Menü

Up in die Wolke

Die wichtigsten Cloud-Apps im Überblick

Bild1

Dropbox

In der kostenfreien Version bietet Dropbox 2 Gigabyte Cloud-Speicher für beliebige Dateien und Ordner; maximal 8 Gigabyte lassen sich für bis zu zwölf erfolgreiche Einladungen ergattern. Wer mehr braucht, kann zwischen zwei kostenpflichtigen Tarifen für den privaten Gebrauch und einer Team-Option mit professionellen Features wie Secure Sockets Layer und AES-256 Bit-Verschlüsselung wählen. Bereits ohne Zuzahlung ist Dropbox vor allem wegen der weitreichenden Synchronisierungsmöglichkeiten für all diejenigen interessant, die ihre Dateien täglich an verschiedenen Arbeitsplätzen brauchen: Neben Apps für Android, Blackberry, iPhone und iPad gibt es auch Clients für den Mac, Linux oder Windows-PC. Eine auf dem Desktop geänderte Datei wird in Sekundenschnelle mit anderen Geräten wie Laptop oder Tablet synchronisiert, wo sie auch ohne Verbindung zum Internet bearbeitet werden kann; auch auf dem Smartphone können einzelne Dateien für die Offline-Bearbeitung favorisiert werden.

x