Menü

Smartphone-Vergleich Galaxy S3 gegen HTC One X gegen LG Optimus 4X HD

von
Galaxy S3, HTC One X, LG 4X HD
4,7-Zoll-Touchscreen, Quad-Core-Prozessor, Android 4.0: Im HTC One X hatte das Galaxy S3 bislang einen einzigen echten Konkurrenten. Nun ist das LG Optimus 4X HD dazugekommen. Ein Vergleich.

Riesiger Bildschirm, mächtig Power unter der Haube, eine Ausstattung mit allen Schikanen und die neueste Android-Version samt entsprechend einfacher Bedienung: So ungefähr lässt sich die DNA des Samsung Galaxy S3 beschreiben. Im HTC One X hatte die aktuelle Nummer eins in der connect-Bestenliste bislang lediglich einen echten Herausforderer.

Nun ist mit dem LG Optimus 4X HD ein weiterer Konkurrent mit ähnlichen Eckdaten verfügbar. Sind die Modelle von HTC und LG echte Alternativen zum Galaxy S3? Im Folgenden stellen wir die drei Kandidaten im Detail gegenüber.

HTC One X: Das edelste Smartphone im Vergleich
HTC One X: Das edelste Smartphone im Vergleich ©

Performance und Bedienung

Egal für welches Modell Sie sich entscheiden, Sie bekommen auf jeden Fall einen echten Flitzer. Wobei die Vorzüge des Quad-Core-Prozessors, den alle Kandidaten mitbringen, erst bei sehr rechenaufwändigen Anwendungen spürbar werden. Zudem zeigt sich, dass von der Taktfrequenz nicht eins-zu-eins auf die Performance geschlossen werden kann. Denn das Galaxy S3 schneidet in Benchmarktests mit seiner 1,4-GHz-Taktung teils besser ab als die zwei Konkurrenten mit 1,5-GHz-Taktung.

Doch auch die sind nur bedingt aussagefähig und letztlich liegen alle drei Smartphones auf sehr gutem Niveau sehr eng beieinander. Alle drei arbeiten mit der Android-Version 4.0, wobei jeder Hersteller seine eigene Oberfläche darüber gestülpt hat. Das Galaxy S3 bietet dabei die ausgefuchstesten Bedientricks, das HTC One X mit seiner Sense-Oberfläche und das 4X HD mit Optimus UI sind wiederum etwas individueller anpassbar.

Display: 4,7 oder 4,8 Zoll groß

Mit 4,8 Zoll weist das Galaxy S3 die größte Anzeige auf, die beiden Konkurrenten bringen je ein 4,7-Zoll-Display mit. In der Praxis ist das Zehnte Zoll aber zu vernachlässigen, zumal alle drei eine Auflösung von 720 x 1280 Pixel bieten, also letztlich die gleiche Menge an Bildinformationen darstellen können.

Die größten Unterschiede zeigen sich bei der Helligkeit. Hier sticht das Optimus 4X HD mit 533 cd/m2 (Candelar pro Quadratmeter) die Mitbewerber aus. Das HTC One X folgt mit 431 cd/m2. Das Galaxy S3 fällt aufgrund der verwendeten OLED-Technik mit 241 cd/m2 deutlich ab, die Ablesbarkeit in sehr hellem  Sonnenlicht ist hier am schlechtesten. Dafür wirkt die Darstellung bei normalem Umgebungslicht wie aufs Display gemalt.

DISPLAY Samsung Galaxy S III I9300 LG Optimus 4X HD HTC One X
Typ/Diagonale (Zoll) OLED/4,8 TFT/4,7 LCD/4,7
Auflösung (Pixel) 720 x 1280 720 x 1280 720 x 1280
Anzahl der Farben 16,7 Mio. 16,7 Mio. 16,7 Mio.
Helligkeit (cd/m²) 241 533 431
ganze Tabelle anzeigen

Ausdauer: Das Galaxy punktet

Ein Vorteil der OLED-Technologie: Die Displays brauchen etwas weniger Strom. Und so kommt das Galaxy S3 im typischen Nutzungsmix auf knapp 6:40 Stunden Ausdauer. Die beiden Konkurrenten machen mit rund 5:30 Stunden über eine Stunde früher schlapp. Und auch beim Telefonieren hat das S3 die Nase vorn. In den GSM-Netzen liegen alle drei Kandidaten praktisch gleich auf, doch bei Telefonaten übers UMTS-Netz liegt das S3 deutlich über dem Optimus 4X HD und dem HTC One X.

AUSDAUER Samsung Galaxy S III I9300 LG Optimus 4X HD HTC One X
typ. Ausdauer (in Stunden) 06:38 05:27 05:28
ganze Tabelle anzeigen

Verarbeitung und Handlichkeit

Während das Galaxy S3 wie auch das Optimus 4X HD in einem Kunststoffgehäuse stecken, ist das HTC One X in seinem Unibody-Gehäuse der schickste Vertreter der 4,7-Zoll-Klasse. Mit 132 Gramm liegt es mit dem Galaxy S3 gleich auf, das fällt allerdings etwas länger und breiter aus, ist aber auch dünner. Das 4X HD bringt zehn Gramm mehr auf die Waage und liegt am kantigsten in der Hand. In Sachen Größe schenken sich die drei letztlich nicht viel, wer’s vor allem schick mag, bekommt im HTC One X sich das hochwertigste Smartphone.

LG Optimus 4X HD: Kantiges Gehäuse statt sanfter Rundungen
LG Optimus 4X HD: Kantiges Gehäuse statt sanfter Rundungen ©

Ausstattung: HTC One X mit Einschränkungen

Und auch in Sachen Ausstattung schenken sich die drei Kandidaten nicht viel. Einer der größten Unterschiede: Das HTC One X bringt mit 32 GB zwar doppelt so viel internen Speicher mit als die Konkurrenten, allerdings fehlt ihm die Möglichkeit per

MicroSD-Karte aufzurüsten. Das ist beim Galaxy S3 ebenso möglich wie beim Optimus 4X HD.

Zudem gibt es vom S3 eine Variante, die bereits 32 GB an internem Speicher mitbringt. Außerdem  bietet das Samsung und das LG die Möglichkeit, den Akku einfach zu tauschen. Beim One X ist er im Unibody-Gehäuse fest verbaut. Die Möglichkeit mit einem Zweitakku über einen längeren Zeitraum einsatzbereit zu sein, entfällt also.

Messwerte: Enges Rennen

Im Testlabor kann sich das Galaxy S3 nochmals mit seinem guten, natürlichen Klang von den Konkurrenten absetzen. Dicht dahinter folgt das HTC One X. Das Optimus 4X HD ist in Senderichtung etwas leise, insgesamt nicht ganz so natürlich. Aber das alles ist immer noch auf gutem Niveau.

Dafür bringt das LG die besten Sende- und Empfangsqualität mit. Doch auch hier geht’s eng zu. Im GSM-Netz liegt es ein wenig über den Konkurrenten, im UMTS-Netz bleibt das HTC One X ein wenig hinter den beiden Konkurrenten zurück.

MESSWERTE (max. 90) Samsung Galaxy S III I9300 LG Optimus 4X HD HTC One X
Akustik-Messungen Senden (15) 14 11 14
Akustik-Messungen Empfangen (15) 14 14 13
Sende- und Empfangsqualität GSM (30) 24 25 24
Sende- und Empfangsqualität UMTS (30) 20 20 19
ganze Tabelle anzeigen

Testergebnis: Galaxy S3 klar vorn

Letztlich summieren sich die teils nur geringen Unterschiede am Ende doch zu deutlichen Abständen. Das Galaxy S3 liegt am Schluss 24 Punkten vor dem LG Optimus 4X HD. Das Samsung verdient sich im Test als einziges Modell die Note „sehr gut“. In Sachen Ausstattung, Handhabung, Akustik und insbesondere Ausdauer liegt es vor den Konkurrenten.

Das LG landet wiederum 9 Punkte vor dem HTC One X, das vor allem aufgrund des nicht erweiterbaren Speichers und des fest verbauten Akkus abgestraft wird. Doch auch das HTC One X gehört mit Platz sieben in der connect-Bestenliste zurzeit zu den besten Smartphones auf dem Markt.

Testergebnisse Samsung Galaxy S III I9300 LG Optimus 4X HD HTC One X
AUSDAUER (max. 100) überragend (100) sehr gut (90) sehr gut (92)
AUSSTATTUNG (max. 170) gut (136) gut (135) befriedigend (118)
HANDHABUNG (max. 140) gut (117) gut (111) gut (115)
MESSWERTE (max. 90) gut (72) gut (70) gut (70)
URTEIL (max. 500) 425/sehr gut 406/gut 395/gut
ganze Tabelle anzeigen

Die Preise: 100 Euro Unterschied

Ähnlich groß wie bei den Punkten sind auch die Unterschiede bei den Preisen. Wer den Testsieger will, muss (ohne Vertrag) für die 32-GB-Variante derzeit etwa 570 Euro, für die 16-GB-Version 520 Euro hinblättern. Das HTC One X , das am hochwertigsten anmutende Smartphone des Trios, ist bereits für 480 Euro ohne Vertrag im Online-Handel zu finden. Das Optimus 4X HD gibt es sogar schon ab 420 Euro. Es ist ganze 100 Euro günstiger als die vergleichbare Version des Galaxy S3.

comments powered by Disqus
x