Menü

Tablet-Duell iPad 3 gegen Samsung Galaxy Note 10.1

von
iPad 3, Galaxy Note 10.1
Anzeige
Sie stehen gemeinsam an der Spitze der Tablet-Bestenliste und doch hat jedes seine ganz eigenen Stärken. Das zeigt der Vergleich von Apples iPad 3 und dem Samsung Galaxy Note 10.1

Die Qual der Wahl: Zum Galaxy Note 10.1 oder doch zum iPad 3 greifen? Wer sich aktuell ein Tablet zulegen und dabei einfach das Beste will, landet bei diesen zwei Kandidaten. Sie teilen sich derzeit die Spitzenposition der connect-Bestenliste. Wir stellen die zwei Testsieger gegenüber.

Display: Klarer Punkt fürs iPad

In der Paradedisziplin des iPad 3 sieht das Galaxy Note 10.1 nur wenig Land, und das, obwohl die Anzeige des Korea-Tablets wahrlich zu den besseren Vertretern seiner Klasse gehört. Doch das Apple-Display liegt bei der Auflösung, allen Kontrastwerten und auch bei der Blickwinkel­darstellung vorne. Lediglich in Sachen Helligkeitsmessung kann das Samsung kontern und hat somit bei direkter Sonneneinstrahlung einen kleinen Vorteil.

Samsung Galaxy Note 10.1

  • +innovative Stiftbedienung inklusive spezieller Programme
  • +umfangreiche Ausstattung
  • -Display mit Schwächen beim Kontrast

Apple iPad 3

  • +Erstklassige Verarbeitung
  • +Hochauflösendes Retina-Display
  • -kein erweiterbarer Speicher

Speicher: Groß vs. flexibel

Eigentlich eine klare Sache für das iPad 3 – so sieht es zumindest auf den ersten Blick aus. Stellt man jedoch die Kosten der beiden Tablets gegenüber, 799 Euro fürs iPad 3 (3G; 64 GB) und 689 Euro fürs Galaxy Note 10.1 (3G; 16 GB), so kann der Samsung-Kunde für seine gesparten 110 Euro gleich zwei Micro-SD-Speicherkarten mit jeweils 64 GB zukaufen. Mit dem praktischen Speicherslot kann das Apple-Tablet erst gar nicht dienen.

Handhabung: Pattsituation

Hier gibt es eine klare Pattsituation. Während das Samsung viele Individualisierungsmöglichkeiten und die clevere Bedienung per S Pen bietet, ist das iPad 3 etwas intuitiver und erleichtert so den Einstieg. Bedienprobleme sind jedoch beiden Modellen ein Fremdwort.

Ausstattung: Vorteil Samsung

Das Kapitel Ausstattung sichert sich das Galaxy Note 10.1 problemlos, bietet es doch neben der praktischen Telefonie- und SMS-Fähigkeit, der wesentlich besseren Front- und der gleichwertigen Hauptkamera, dem integrierten Infrarotsender und seinen zahlreichen Goodies inklusive S-Pen-Programmen wesentlich mehr für das Geld.

Ausdauer: Leichter Vorsprung für Note 10.1

Beide Kontrahenten glänzen mit hervorragenden Ausdauerwerten. Letztendlich bleibt jedoch das Galaxy Note 10.1 über 30 Minuten länger auf Empfang.

Fazit: Die Entscheidung ist in jedem Fall gut

Egal wie Sie sich entscheiden: Ein tolles Tablet bekommen Sie sowohl mit dem iPad 3 (Test) als auch mit dem Samsung Galaxy Note 10.1 (Test). Doch trotz gleicher Punktzahl liegen die zwei aktuell besten Tablets an vielen Stellen doch erstaunlich weit auseinander. Beim Galaxy Note 10.1 bekommt man letztlich mehr fürs Geld, beim iPad 3 ein fast doppelt so hoch auflösendes Display und ein funktionierendes Ökosystem mit vielen speziellen Apps und Content-Angeboten.

Die folgende Tabelle zeigt die Testergebnisse im Vergleich

Marke Apple Samsung
Modell iPad 3 Galaxy Note 10.1
Preis (Euro) 799 689
Testergebnisse
Ausdauer (max. 75 Punkte) überragend (72) überragend (73)
Ausstattung (max. 150 Punkte) befriedigend (105) gut (125)
Handhabung (max. 175 Punkte) gut (147) gut (146)
Messwerte (max. 100 Punkte) sehr gut (87) befriedigend (67)
URTEIL (max. 500 Punkte) gut (411) gut (411)
ganze Tabelle anzeigen

 
comments powered by Disqus
Anzeige
x