Menü
Smartphone

Acer Liquidmini Ferrari: Androidmodell mit Benzinduft

Acer Liquidmini Ferrari: Ein kompaktes Androidmodell für Scuderia-Fans
Anzeige
Acer präsentiert mit dem Liquidmini Ferrari ein ferrari-rotes Android-Smartphone mit dem Logo des Sportwagenbauers. Unter der roten Schale werkelt zwar nur Mittelklasse-Hardware, dafür hat das Mobiltelefon einige Ferrari-Gimmicks.

Das neue Liquidmini ist etwas für echte Ferrari-Fans: Rotes Gehäuse, das Ferrari-Logo auf der Rückseite, jede Menge Wallpapers, Bilder und Videos rund um die Ferrari-Welt im Handyspeicher. Dazu ist ein Bluetooth-Headset mit Ferrari-Logo im Lieferumfang enthalten. 

Die harten Handyfakten des 120 Gramm schweren roten Android-Modells sind  jedoch nicht unbedingt so erste Sahne wie die Sportwagen aus Maranello: Ein einfacher 600 Megahertz-Prozessor unterstützt von 512 Megabyte Arbeitsspeicher übernimmt den Antrieb. Der interne Speicher fällt mit 512 Megabyte ebenfalls klein aus, lässt sich aber per MicroSD-Karte erweitern. Als Betriebssystem kommt Android 2.3 (Gingerbread) kombiniert mit der Acer-Oberfläche UI 4.2 zum Einsatz.

Der mobile Internetzugang erfolgt über UMTS/HSDPA und WLAN. Beim Liquidmini Ferrari ist jedoch der Empfang via HSDPA auf maximal 7,2 Megabit/Sekunde eingebremst. Außerdem verzichtet das Modell auf den Turbo-Antrieb beim Versenden. Die WLAN-Einheit wird überdies ohne den schnellen n-Standard ausgeliefert.

Vorhanden sind GPS und A-GPS, Bluetooth sowie der schnelle und einfache Zugang zu den sozialen Netzen über den Acer SocialJogger. Eine 5-Megapixel-Kamera ist ebenfalls integriert. Das Acer Liquidmini Ferrari wird Anfang Oktober für 319 Euro (UVP) in den Handel kommen. Eine Speicherkarte mit 8 Gigabyte ist dann im Lieferumfang enthalten.   

Hier finden Sie einen ausführlichen connect-Test des Basismodells Acer Liquidmini

 
comments powered by Disqus
Anzeige
x