Menü

Apple AirPlay AirPlay ab 2011 auch für Safari und Apps von Drittanbietern

Apple AirPlay
Apple AirPlay
Anzeige
Apples Medienstreamtechnik soll kommendes Jahr um fehlende Funktionen erweitert werden.

AirPlay gehört sicherlich zu einem der spannendsten Features der neuen iOS-Firmware 4.2. Video, Audio und Bilder kann man darüber von einem iPhone oder iPad auf ein kompatibles Gerät, etwa Apple TV, streamen.

Soweit die Theorie. In der Praxis ist die Funktion derzeit noch etwas eingeschränkt. So kann man AirPlay derzeit etwa nur mit Apple-Applikationen nutzen. Apps von Drittanbietern sind noch ausgeschlossen. Und: Der Safari-Browser streamt nur Musik auf verbundene Geräte. Visuelle Inhalte werden nicht übertragen.

Beides soll sich kommendes Jahr über ein Update ändern. Ein Nutzer hat Apple-Boss Steve Jobs per E-Mail danach gefragt, ob die eben beschriebenen Funktionen bald nachgerüstet würden. Jobs antwortete: "Yep, hope to add these features to Airplay in 2011" - er hoffe darauf, dass diese Funktionen 2011 hinzugefügt würden.

Die Internetseite macrumors.com zählt eine weitere Einschränkung auf, der AirPlay unterliegt. Videos, die mit dem iPhone 4 (in HD) aufgenommen wurden, können nicht via AirPlay auf ein Apple TV gestreamt werden. Zumindest nicht ohne Umweg. Denn synchronisiert man die Videos mit einem Computer und kopiert die Videos in einem weiteren Synchronisationsprozess wieder auf das iPhone zurück, soll das Streaming der Videos via AirPlay funktionieren. Ein Problem mit der Bandbreite bei der Verbindung von iPhone 4 zu Apple TV dürfte also nicht bestehen. Auch hier bleibt zu hoffen, dass dieser Fehler mit einem kommenden Update ausgebügelt wird.

 
comments powered by Disqus
Anzeige
x