Menü
Design- und Android-Handys

Alcatel bringt im September fünf neue Handysm

Alcatel
Alcatel - 5 neue Handys
Anzeige
Fünf Handys auf einen Schlag zwischn 39 und 199 Euro - so sieht die Produktoffensive von Alcatel aus. Auch Alcatels erstes Android-Handy ist dabei.

Das Lineup für Alcatel, dass geschlossen im September erscheinen soll, umfasst fünf Handys. Preislich richten sich alle bis auf Alcatels erstes Android-Handy OT-980 an Einsteiger. Doch von Angang an:

Alcatel OT-255

Das mit gerade mal 39 Euro günstigste Handy im Bunde kommt mit einer vollwertigen Tastatur. Das Alcatel OT-255 macht es damit SMS-, und E-Mail-Nutzern besonders leicht. SMS-Nachrichten werden in Form von Chats abgelegt, damit man die Unterhaltungen leichter wiederfinden kann. In Nachrichten kann man auch Smileys einbauen. Auch MMS-Nachrichten unterstützt das Handy. Sonstige Ausstattung: Spiele, FM-Radio, Wettervorhersage, Organiser und ein Notizbuch. Für den Touch Individualismus gibt es das Alcatel OT-255 in den Farben Kirschrot, Türkis und Titangrau.

Alcatel OT-606

Mit dem OT-606 bringt Alcatel ein Handy, das neben dem normalen Nummernpad auch eine Slider-Tastatur mitbringt. So tippen sich SMS, E-Mails und MMS leichter. Das Display misst 2,2 Zoll in der Diagonalen. Ein MP3-Player und ein Radio ist an Bord. Der Speicher kann über microSD-Karten auf 8 GB aufgerüstet werden. Auch hier gibts Farbenfreude - das Alcatel OT-606 gibt's in Rot, Pink und Silber. Kostenpunkt: Schlanke 59 Euro.

Alcatel OT-710

Das Alcatel OT-710 ist mit 69 Euro (UVP) vermutlich eines der günstigsten Touchscreen-Handys auf dem Markt. Es besitzt ein 2,8-Zoll-Display mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixel. Zur Ausstattung zählt auch ein MP3-Player und eine 2-Megapixel-Kamera. Ein integirerter FM-Transmitter beamt die Musik per UKW auf das Autoradio. Der Speicher kann über microSD-Karte 4 GB fassen. Die Kamera taugt nicht nur für Schnappschüsse, sondern fungiert - wenn man das OT-710 an den PC anschließt - auch als Webcam. Das Handy kann man mit Widgets versehen und auch für den kurzen Blick ins Internet oder auf Facebook kann es herhalten. Zu haben ist es in Schwarz und Weiss.

Alcatel OT-802

Das OT-802 richtet sich noch mehr an Messaging-Enthusiasten als seine Kollegen auf dieser Seite. Sein Aufbau erinnert etwas an ein BlackBerry - unten die große und vollwertige Tastatur, oben ein Querformat-Display (2,4 Zoll), ergänzt durch ein paar Funktionstasten und alles im Riegel-Design. Seine Lieblingsanwendungen sind E-Mails, Instant-Messaging, soziale Netzwerke und natürlich SMS und MMS. Natürlich hat Alcatel dem OT-802 auch eine 2-Megapixel-Kamera, einen MP3-Player und ein FM-Radio spendiert. Farben: Weiss oder Schwarz - aber: Die Einfassung kann man in Lila, Silber oder Blau wählen! Mit günstigen 79 Euro ist man dabei.

Alcatel OT-980

Das OT-980 ist für Alcatel-Verhältnisse mit 199 Euro geradezu teuer. Im Vergleich mit anderen Einsteiger-Smartphones geht der Preis mehr als in Ordnung. Besonderheit: Es handelt sich um Alcatels erstes Android-Smartphone. Version 2.1 Eclair wird als Betriebssystem verwendet.

Optisch erinnert das Alcatel OT-980 stark an das Palm Pre. Das liebt zum einen an der Formgebung, zum anderen an der ausschiebbaren Tastatur, die unter der kurzen Gehäuseseite hervorgleitet. Oben drüber findet man einen Touchscreen, 2,8 Zoll groß. Wie es sich für ein Android-Smartphone gehört, sind WLAN, GPS und UMTS an Bord. Den Speicher kann man auf 16 GB aufrüsten. Die Kamera löst mit 2 Megapixeln auf.

Das Alcatel OT-980 kommt nicht ganz so farbenfroh daher wie seine Kollegen. Man kann zwischen Schwarz und Graumetallic wählen.

Alcatel OT-255

Alcatel OT-255

Preis: 39 Euro.

vergrößern
 
comments powered by Disqus
Anzeige
x