Menü
MWC 2013

Alcatel OT Fire: Telekom bringt Firefox OS

Alcatel One Touch Fire
Alcatel One Touch Fire
Die Telekom liefert im Sommer im Alcatel One Touch Fire ein erstes Firefox-OS-Smartphone. Der Preis wird günstig, die Ausstattung mager.

Mozilla bläst mit einer breiten Allianz aus Netzbetreibern und Handyherstellern mit Firefox OS zum Angriff auf Android. Mit dabei: LG, Alcatel, ZTE und die Deutsche Telekom. Die Telekom und die anderen weltweit 16 Netzbetreiber wollen Firefox OS als alternatives Handybetriebssystem zu Android und Apples iOS auf dem Markt etablieren. Dazu bringt die Telekom im Sommer das erste Firefox-Handy nach Europa, das Alcatel One Touch Fire.

Firefox OS: Das kann die Mozilla-Plattform

Das Alcatel One Touch Fire soll im Sommer zunächst in Polen auf den Markt kommen und tritt als günstiges Einsteiger-Smartphone an: Das Display bietet bei 3,5 Zoll Diagonale eine Auflösung von 320 x 480 Pixel. hinzu kommen ein 1-GHz-Prozessor, 3,2-Megapixel-Kamera, UMTS, WLAN und Bluetooth 3.0. Einen konkreten Preis nennt die Telekom noch nicht, spricht aber von einem "erschwinglichen" Smartphone. Viel mehr als 100 Euro dürfte man angesichts der Ausstattung aber kaum nehmen können.

In einem Video stellt die Telekom das Alcatel One Touch Fire vor:

Außerdem wurde das ZTE Open mit Firefox OS vorgestellt, das noch vor dem One Touch Fire auf den Markt kommen soll, aber eben nicht in Europa.

comments powered by Disqus
x