Menü

iPhone 5 – alle Infos iPhone 5 enthüllt: Schluss mit den Gerüchten

iPhone 5-Einladung: Enthüllung am 12. September 2012
Mit dieser Grafik lädt Apple für den 12. September 2012 nach San Francisco. Es ist nicht schwer, die Verbindung zum iPhone 5 herzustellen.
An dieser Stelle haben wir in den letzten Wochen die Gerüchte zum iPhone 5 zusammen getragen. Damit ist jetzt Schluss, das neue iPhone ist da.

Update: Das iPhone 5 ist da: Alle Infos zum neuen Apple-Smartphone und Test-Update:  Apple iPhone 5 Test

Präsentation am 12. September

Apple plant aller Voraussicht nach die Enthüllung des iPhone 5 am 12. September 2012. Der kalifornische IT-Riese lud am Dienstag (04. September 2012) via E-Mail zu einer Keynote nach San Francisco ein. Begleitend versandte der iPad-Hersteller eine Grafik mit einer "12" - passend zum Datum -, die eine bezeichnende "5" als Schatten offenbart. Die Anzeichen sind klar: Das neue iPhone steht wohl in den Startlöchern. Der im Vorfeld kolportierte Release am 21. September scheint sich zu bewahrheiten. Der Betreff der besagten E-Mail lautet zudem: "It’s almost here" - "es ist fast hier".

Der angekündigte Apple-Event in San Francisco sorgte direkt für einen leichten Anstieg der Apple-Aktie von 674,97 auf 675,25 US-Dollar, wie unter anderem The News International schreibt. Börsianer, Analysten, Experten und sogenannte Insider rechnen bereits seit Monaten mit iPhone-5-Neuigkeiten für den Herbst. Jüngste Gerüchte deuteten immer stärker auf eine Enthüllung Mitte September und eine Veröffentlichung gegen Ende des Monats hin. Internationale Zubehörhersteller sowie Zulieferer nagelten Entsprechendes bereits vor Wochen für den 12. beziehungsweise 21. September fest.

Sollte sich das eine oder gar beide Daten als wahr herausstellen, lässt sich wohl eines festhalten: Die Gerüchteküche hat nicht immer Unrecht. Nun bleibt abzuwarten, wie es sich mit dem gemutmaßten 4-Zoll-Display, einem In-Cell-Display, einer Quadcore-CPU, NFC- und LTE-Support verhält. Hintergründe dazu lesen Sie in den folgenden Absätzen unseres iPhone 5-Sammelartikels , der Sie stets auf dem Laufenden hält. Vor, während und natürlich auch nach dem 12. September lesen Sie auf Connect alles Wissenswerte zum nächsten iPhone. Natürlich finden Sie auf unseren Seiten auch jegliche Details und Fakten zu allen anderen Smartphones.

Verkaufsstart am 21. September (+++UPDATE 10-09-2012+++)

Inzwischen verdichten sich die Gerüchte, dass das neue iPhone bereits ab 21. September ausgeliefert wird. Für den Termin spricht beispielsweise, dass einzelne Händler Schutzhüllen für das neue iPhone ab 21. September in den USA anbieten und Paketversender FedEx im Zeitraum vom 21. Bis 24. September mit gewaltigen Liefervolumen rechnet und aus diesem Grund geplante Mitarbeiterschulungen auf einen späteren Termin verlegt hat.
Außerdem hatte Apple bereits beim iPad 3 sowie beim iPhone 4S nur neun Tage nach der Präsentation des neuen Mobilgeräte den Verkauf in den USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Schweiz, Japan, Hong Kong, Singapur und Australien gestartet.

iPhone 5 benötigt Nano-SIM (+++Update 12-09-2012+++)
Das neue iPhone benötigt eine Nano-SIM, wie Mobilfunk-Discounter Simyo bestätigt. Die nur noch 12,3 x 8,8 x 0,7 Millimeter große Karte wurde erst vor wenigen Monaten von dem Europäischen Institut für Telekommunikationsstandards (ETSI) auf Vorschlag von Apple eingeführt. Die SIM-Karte ist nochmals rund 40 Prozent kleiner als die im iPhone 4s eingesetzte Micro-SIM-Karte. Simyo schreibt in seinem Blog, dass Simyo Neukunden und Bestandskunden die neue Nano-SIM-Karte zu den üblichen Gebühren für einen Kartenwechsel bekommen können.
Hier finden Sie weitere Infos zur Simyo-Aktion.

Chinesischer Pop-Star zeigt realistische Fotos des iPhone5 auf seinen Webseiten
Chinesischer Pop-Star zeigt realistische Fotos des iPhone5 auf seinen Webseiten ©

Neue Fotos aufgetaucht

Inzwischen sind  sehr realistisch aussehende Bilder vom neuen iPhone in China aufgetaucht. Der in China populäre Sänger Jimmy Lin zeigt Fotos des neuen Apple-Modells auf seinem Weibo-Account. Das recht großes Display und ein verkleinerter Dock-Connector fallen sofort ins Auge. Die Rückseite des dort gezeigten iPhones ist aus Aluminium. Sieht so das neue Apple iPhone 5 aus? Gut möglich.


iPhone mit LTE für Europa +++UPDATE 10-09-2012+++
Wie das Wall Street Journal berichtet, wird das neue iPhone auch in LTE-Netzen einsetzbar sein. Anders als bei iPad ist der verbaute Chip in der Lage Daten sehr schnell nicht nur über die in den USA verbreiteten LTE-Netzen zu schicken, sondern auch in den LTE-Netzen von Europa und Asien. In den USA wird LTE auf Frequenzen im 700 und 2100 Megahertz-Bereich übertragen. In Europa sind Frequenzbänder im Bereich von 800, 1800 und 2600 Megahertz dafür vorgesehen.

iPhone 5: Aufregung auf der IFA

Vermeintliche Prototypen und passende Taschen für das iPhone 5 sorgen derzeit für Wirbel auf der IFA. Der Blog Israel GSM will auf der IFA einen Prototypen des iPhone 5 in die Finger bekommen haben. Allerdings deutet vieles darauf hin, dass es sich eher um einen Dummy, denn um einen Prototypen handelt. Das iPhone-5-Imitat stammt wohl von einem Taschenhersteller, und tatsächlich sind auf der IFA bereits Hüllen und Taschen fürs das nächste Phone zu sehen.

Das bedeutet aber nicht, dass die Zubehörlieferanten schon die finalen Maße des iPhone 5 kennen. Der Zubehör-Hersteller Strax.erklärte auf der Messe gegenüber connect, dass für die ersten Prototypen letztlich auch nur Gerüchte als Grundlage dienen. Nach der Präsentation des neuen iPhones will Strax dann innerhalb von drei Wochen passendes Zubehör liefern können.

Kommt das iPhone 5 und das iPad mini am 12. September?

Nachdem Apple im Vorjahr das neue iPhone erst Anfang Oktober präsentiert hatte, spricht inzwischen vieles dafür, dass das neue iPhone-Modell in diesem Jahr wieder etwas früher gezeigt wird und auch der Verkaufsstart auch etwas früher erfolgt.

Eine ganze Reihe von Onlinedienste erwartet die iPhone-Präsentation am 12. September. Sein Verkaufsstart soll am 21. September 2012 beginnen. Hauptargument: Apple will den Verkauf des iPhones unbedingt noch vor Ende des 3. Quartals beginnen, um so den - auch in diesem Quartal - drohenden Rückgang der Verkaufszahlen beim iPhone zu stoppen. Das iPhone verkauft sich bekanntlich am ersten Wochenende nach dem Marktstart hervorragend.

Fotobeweis? Das iPhone soll länger und flacher werden

Angebliche Fotos vom iPhone 5 geistern seit Monaten durch das Internet, bisher wurden sie immer als Fälschung enttarnt. Ist es diesmal anders? Dem Blog KitGuru.net ist es nach eigenen Angaben gelungen, einen Prototypen zu fotografieren. Auf den Fotos ist das iPhone 5 deutlich länger und gleichzeitig auch flacher als die Vorgängermodelle iPhone 4 und iPhone 4S. Das grundlegende Design lässt Apple dabei zwar unangetastet, allerdings sieht die Rückseite ganz anders aus. Sie besteht laut Kitguru aus einer neuartigen Metall-Legierung, genannt Liquid Metal. Erkennbar ist auch, dass der Dock-Anschluss deutlich kleiner wird – sodass hier Platz für den Kopfhörer-Anschluss ist, den Apple anscheinend von der Kopf- an die Unterseite verlegt.

Kitguru hat die Meldung inzwischen wieder vom Netz genommen. Auf Drängen von Apple oder weil es sich um eine Fälschung handelt? Diese Frage wird wohl erst mit der Präsentation des iPhone 5 geklärt.

iPhone 5: Quad-Core-CPU von Samsung?

Wie das taiwanische Branchenportal Digitimes schreibt, wird Apple das iPhone 5 mit einem Vierkern-Prozessor ausstatten. Dabei soll es sich um eine angepasste Version von Samsungs Exynos 4 Quad handeln, der auch im Flaggschiff Galaxy S3 den Takt vorgibt. Dieser Chipsatz basiert auf dem ARM-Design Cortex A9 und wird im 32-Nanometer-HKMG-Verfahren gebaut – HKMG steht dabei für die Fertigungstechnologie "High-k Metal Gate", die dafür sorgt, dass im Vergleich mit Dualcore-Prozessoren weniger Strom verbraucht wird – bei einer gleichzeitigen Leistungsverdoppelung.

Tipp vom Foxconn-Chef: Wartet auf das iPhone 5!

Der Chef des wichtigsten Apple-Zulieferes Foxconn, Terry Gou, hat allen Verbrauchern geraten, mit dem Kauf eines neuen Smartphones auf das iPhone 5 zu warten. Das neue Apple-Telefon würde das gerade in den Verkaufsregalen gelandete Samsung-Flaggschiff Galaxy S3 in den Schatten stellen.

Hochauflösende Fotos zeigen Prototypen

Neue Hochglanzfotos aus China: Sieht so das iPhone 5 aus?
Neue Hochglanzfotos aus China: Sieht so das iPhone 5 aus? ©

Eine chinesische Website hat ein ganzes Set von Fotos veröffentlicht, die angeblich das neue iPhone zeigen. Im Gegensatz zu den unscharfen Bildern, die bisher durchs Internet geistern, handelt es sich um Hochglanzaufnahmen in hoher Auflösung. Die Ähnlichkeiten zu den früheren Prototypen (siehe unten) ist unübersehbar. Aber das ist immer noch kein Beweis dafür, dass es sich tatsächlich um das iPhone 5 handelt. Die Veröffentlicher der Fotos verweisen jedenfalls ausdrücklich darauf, dass es keine Spuren von Bildmanipulation feststellbar sind. [Update vom 27.06.2012: Bei den Bildern handel es sich um Photoshop-Montagen eines Fans. Das Aussehen des iPhone 5 bleibt also weiterhin ein Geheimnis.]

Neuer Dualcore-Prozessor

Nach Informationen des Blogs 9to5mac stattet Apple das iPhone 5 mit einem neuen Chipsatz aus, der stärker ist als der A5X-Prozessor im iPad 3. Die CPU trägt die interne Bezeichnung S5L8950X – und hat damit eine höhere Versionsnummer als der Chipsatz im iPhone 4S (S5L8940X) und im iPad 3 (S5L8945X).

Weil Apple den Prozessor weiterhin als A5** bezeichnet, geht 9to5mac davon aus, dass es sich wieder um einen Dualcore-Prozessor handelt. Er soll aber über einen Grafikchip verfügen, der im Vergleich zum iPad 3 nochmals überarbeitet wurde.
Design enttarnt

Das iPhone 5 könnte mit einer Rückseite aus Metall kommen.
Das iPhone 5 könnte mit einer Rückseite aus Metall kommen. ©

Dass das Display auf 4 Zoll anwachsen wird, gilt mittlerweile als ausgemacht. Gerade hat das japanische Blog macotoakara ein Video veröffentlicht, in dem ein neuer iPhone-Prototyp mit dem aktuellen iPhone 4S verglichen wird. Auf dem Foto von macotoakara oben links ist das größere Display deutlich zu sehen.

Natürlich könnte es ich um eine Fälschung handeln, aber zwei weitere bekannte Tech-Blogs, Engadget und auch 9to5mac, haben Fotos veröffentlicht, die das Gehäuse und Gehäuseteile zeigen. In beiden Fällen stammen sie von auf Apple spezialisierten Reparaturfirmen und zeigen erstaunliche Übereinstimmungen mit dem Prototypen aus Japan:

  • die Lautsprecheröffnungen auf der Unterseite werden nicht mehr über ein feines Metallnetz realisiert, sondern über Bohrungen im Rahmen. Dieses Prinzip kennt man auch von den Edel-Smartphones Lumia 800 und HTC One X
  • der neue Dock-Connector ist deutlich kleiner als der aktuelle Anschluss, den Apple seit der ersten iPhone-Generation verwendet
  • die Rückseite besteht fast vollständig aus Metall, nur oben und unten gibt es schmale Ränder, die entweder aus Glas oder aus Kunststoff bestehen
  • die Frontkamera sitzt beim iPhone 5 zentral über der Lautsprecheröffnung

Die Risszeichnung, die das cydiablog gerade veröffentlicht hat, zeigt ebenfalls exakt das gleiche Gerät. Das alles ist noch keine Bestätigung für das finale Design des iPhone 5, aber es zeigt, dass Apple zumindest damit experimentiert und entsprechenden Testsamples angefertigt hat.

Die Namensgebung: iPhone 5 oder doch nur iPhone 4SL?
Die Namensgebung fürs neue iPhone ist ebenfalls wieder in die Diskussion geraten. Onlinedienste wie Telekom-Presse aus Österreich spekulieren darüber, dass das neue iPhone nicht iPhone 5 sondern iPhone 4G  (wegen der LTE-Funktion) oder iPhone 4SL (wegen des größeren Displays) heißen wird.

Hintergrund dieser Spekulationen ist die Annahme, dass sich das neue iPhone optisch nicht sonderlich vom aktuellen Modell unterscheiden wird. Der wesentliche optische Unterschiede soll - neben dem neuen Betriebssystem iOS 6 und seiner LTE-Fähigkeit - das gestreckte Design mit dem neuen 4 Zoll Display sein. Einen schnelleren Prozessor, eine besseren Grafikeinheit und auch einen stärkeren Akku erwarten die Österreicher ebenfalls.

Neuer Dock Connector

Viele Diskussionen gibt es über die zukünftige Verbindungsschnittstelle des iPhone. Die französische Webseite Nowhereelse berichtet beispielsweise, dass der neue Dock Connector erheblich kleiner ausfallen soll, als die 30-Pin-Variante, die noch beim iPhone 4S benutzt wird. Auf mitgelieferten Fotos wird ein Anschluss mit 8 goldenen Kontakten gezeigt. Entsprechende Fotos sollen das Gerücht bestätigen, wobei nicht  geklärt ist, ob es sich wirklich um Aufnahmen des zukünftigen Dock Connectors handelt.
 
Zeigt Apple am 12. September sogar mehrere Neuheiten?
Weiterhin nennen die meisten Quellen, wie etwa BGR, den 12. September als Präsentationstermin für das neue iPhone. Das Smartphone soll ab 21 September dann bestellt werden können und kurz darauf der Verkaufsstart erfolgen.
BGR vermutet zudem, dass Apple am 12. September nicht nur das neue iPhone sondern gleich mehrere Neuheiten präsentieren wird. Erstmals zu sehen sein könnte das neue iPad mini, ein Apple-Tablet mit 7,85 Zoll-Display, der neue iPod nano sowie das iPad in einer leicht überarbeiteten Version. In allen Modellneuheiten soll der neue, kompakte Dock Connector zum Einsatz kommen.


Neue Fotos zeigen Prototypen

Dem Blog KitGuru.net ist es jetzt nach eigenen Angaben gelungen, Fotos von einem Prototypen zu machen.

vergrößern

Konzepte: Designer entwerfen iPhones nach ihren Vorstellungen

comments powered by Disqus
x