Menü
Windows-Phone

Nokia Lumia 1020 - Jetzt im Handel

Nokia Lumia 1020
Nokia Lumia 1020: So könnte es aussehen
Anzeige
Das Nokia Lumia 1020 mit 32 GB kommt jetzt in den Handel. O2 bietet zusätzlich eine 64-GB-Version des Windows-Phones an, die kaum teurer ist.

Nokia hat heute offiziell den Verkauf seinen Windows-Flaggschiffs Lumia 1020 in Deutschland gestartet. Das in den Farben Gelb, Schwarz und Weiß angebotene Windows Phone mit 32 GB Speicher kommt bei uns mit einem UVP von 699 Euro in der Handel. Bei Onlinehändler ist es zurzeit bereits ab 630 Euro gelistet.

Zusätzlich gibt es das Nokia das Lumia 1020 auch mit 64-GB-Speicher. Die Variante mit dem größeren Speicher bietet zunächst nur O2 - zum Preis von 679 Euro ohne Mobilfunkvertrag an. Das Lumia-Modell mit 64 GB Speicher ist also zurzeit kaum teurer als das 32-GB-Modell.  

Nokia Lumia 1020 im Test

Nokia 1020 enthüllt (11.07.2013)

Noch vor der Presse-Konferenz am heutigen Abend sind fast alle technischen Daten des neuen Nokia-Topmodells im Internet aufgetaucht. Wie erwartet ist die Kamera das absolute Highlight des neuen Nokia-Modells. Sie verfügt über einen 41-Megapixel-Sensor, ein Objektiv mit optischem Bildstabilisator und Dreifach-Zoom, einen leistungsstarker Xenon-Blitz und die neue Kamera-App Nokia Pro Camera.

Nokia Lumia 1020 - Die wichtigsten technischen Daten

  • Display: 4,5 Zoll, Amoled, Auflösung: 1280 x 768 Pixel, Gorilla Glass 3
  • Prozessor: 1,5 GHz Dual-Core, Snapdragon
  • Speicher: 2 GB RAM , 32 GB / 64 Flash (nicht erweiterbar), 7 GB Skydrive (Cloud)
  • Betriebssystem: Windows Phone 8
  • Netze: HSPA+/LTE, WLAN (802.11 a/b/g/n)
  • Kamera (Rückseie): Pureview 41-Megapixel-Sensor, optischer Bildstabilisator, 3fach Zoom, Xenon-Blitz, Nokia Pro Camera, Nokia Smart Camera, 1080p Videos mit 30fps
  • Kamera (Frontseite): 1,2-Megapixel-Sensor
  • Besonderheiten: NFC, Wireless-Charging (mit Zusatzcover)
  • Akku: 2000 mAh
  • Ausdauer:13,3 Stunden Gesprächszeit (3G-Netze)
  • Größe: 130 x 71 x 10,4 mm
  • Gewicht: 158 Gramm
  • Marktstart: September 2013
  • Preis: 699 Euro (32 GB)

Weitere Details der Top-Kamera geleakt (09.07 2013)

Zwei Tage vor der offiziellen Vorstellung des Lumia 1020 wurden weitere Details seiner Ausstattung bekannt. So soll die 41-Megapixel-Kamera auf der Rückseite - so die neuen Gerüchte, die GSMArena veröffentliche - Bilder mit 32 Megapixel- und mit 5 Megapixel-Auflösung im Seitenverhältnis von 16:9 gleichzeitig knipsen sowie Bilder im Seitenverhältnis 4:3 mit einer Auflösung von 38-Megapixel-Bilder aufnehmen können. Wobei die 5-Megapixel-Bilder durch die Kombination von sieben Pixel zu einem Superpixel entstehen.

Die neuen Gerüchte bestätigen, dass der Top-Kamera ein optischer Bildstabilisator und ein Objektiv mit Lichtstärke 2,2 zur Verfügung stehen. Weitere Infos gibt es auch zur neuen Pro Camera App. Sie bietet die Möglichkeit ISO, Weißabgleich, Verschlussgeschwindigkeit, Fokussierung und Blitz-Einstellungen manuell zu verändern.

Auch zu den technischen Daten des Smartphones gibt es weitere Infos. Das Lumia 1020 soll 2 GB RAM und 32 GB (nicht erweiterbarer) Flashspeicher bieten. Es wird von einem 1,5 Ghz schnellen Dual-Core-Prozessor angetrieben und verfügt über eine 4,5 Zoll großes Display mit 1280 x 720 Pixel Auflösung. Das neue Lumia bietet NFC ebenso die (Erweiterungs-)Option den Akku kontaktlos laden zu können.

Das Modell wird in den Farben Gelb, Schwarz und Weiß angeboten werden, wie auf Fotos zu erkennen ist, die Windows Phone Central jetzt veröffentlich hat. 

AT&T soll das neue Lumia 1020 bereits Ende Juli in den USA anbieten. Noch nicht bekannt wurde, wann der Marktstart in Europa erfolgen soll. Spätestens am Donnerstag nach der Presse-Konferenz von Nokia in New York wissen wir mehr. connect berichtet live von der Veranstaltung.

Nokia: Das Kamera-Phone heißt Lumia 1020 (05. 07.2013)

Stimmen Informationen von GSMArena, dann bringt Nokia sein neues Topmodell mit der Superkamera und Windows Phone 8 als Nokia Lumia 1020 auf den Markt. Diese Bezeichnung ist zumindest in einer Liste eines Microsoft-Stores in den USA aufgetaucht, die GSMArena zugespielt wurde. Ganz sicher ist der Produktname jedoch nicht, da evleaks gestern noch den Namen Nokia 909 als neue Modellbezeichnung twitterte.

Doch unabhängig von der (noch) unklaren Namensgebung: Das Windows-Smartphone von Nokia beeindruckt vor allem mit seiner Kamera, die einem 41-Megapixel-Sensor, Pureview-Technik und einem Carl-Zeiss-Objektiv besitzt. Außerdem steht der Kamera die neue App Nokia Pro Cam zur Verfügung, wie auf einem von evleaks veröffentlichten Bild des neuen Lumia-Modells zu erkennen ist. Erwartet wird zudem, dass bereits das Amber-Update installiert sein wird. Sie bringt, wie connect bereits berichtete, neben erweiterten Kamerafunktionen, eine Radio-Funktion sowie einen verbesserten Lockscreen.

©

Wie aus der GSMArena veröffentlichten Liste zu entnehmen ist, wird das neue Lumia in den Farben Gelb, Weiß und Schwarz in den USA angeboten. Marktstart in den USA soll in der ersten  Augustwoche erfolgen.

Offiziell stellt Nokia sein neues Topmodell am 11. Juli 2013 in New York auf einer Pressekonferenz vor.

Lumia EOS mit 41-Megapixel-Sensor (20.06.2013)

Das Kamera-Smartphone Nokia Lumia EOS steht in den Startlöchern und Nokia lädt zum Presse-Event nach New York. Die zweite Einladung zu der Veranstaltung am 11. Juli macht jetzt bereits klar: Das neue Smartphone mit Windows Phone 8 bekommt - wie das Nokia 808 PureView - einen Sensor mit 41 Millionen Pixel. Mit dem Slogan: „41 Million Reasons“ beantwortet der neue Hinweis auf die Veranstaltung bereits eine der interessantesten Fragen zum neuen Nokia-Topmodell.

Nokia lädt zum Presse-Event nach New York (16. 06.2013)

Unter dem Titel "Zoom Reinvented" laden die Finnen am 11. Juli zu einer Pressekonferenz nach New York. Offizielle Details zu der Neuvorstellung gibt es nicht. Aber viele Gerüchte.

Jetzt sind Fotos im Web aufgetaucht, die ein Unibody-Gehäuse aus Metall zeigen, das der Lumia EOS gehören sollen. Bislang wurde spekuliert, dass das Lumia ein Unibody-Gehäuse aus Polycarbonat bekommen wird. Spätestens am 11. Juli wissen wir, ob es stimmt. 

Nokia Lumia EOS: Ist das die Ausstattung? (14.06.2013)

Das Lumia EOS bietet - vermutlich -  ein  4,5 Zoll großes Display (Auflösung: 1280 x 768 Pixel), einen mit 1,5 GHz getakteten Dual-Core-Prozessor sowie einen 32 GB Flashspeicher, der wahrscheinlich nicht per Speicherkarte erweiterbar sein wird. Als Betriebssystem kommt Windows Phone 8 zum Einsatz.

Das Lumia EOS verfügt über eine hochwertige Kamera mit einem 41-Megapixel-Sensor, PureView-Technik, Carl-Zeiss-Objektiv sowie LED-Blitz und Xenon-Blitz.

Nokia Lumia EOS: Bislang nur ein Gerücht (06. 06.2013)

Als Nokia Mitte Mai zur Pressekonferenz lud, erwarteten viele zusätzlich zum Nokia Lumia 925 auch die Präsentation eines neuen Windows-Phone-8-Topmodells mit einer PureView-Superkamera. Ähnlich wie der Vorgänger Nokia 808 PureView (siehe Bild) soll es über einen 41-Megapixel-Sensor verfügen und mit Hilfe der Oversampling-Technik Bilder in Topqualität liefern können. Bislang ist das Nokia Lumia EOS genannte Modell aber (noch) nicht mehr als ein Gerücht.

Nokia Lumia 925

Jetzt sind wieder angebliche Fotos des neuen Nokia-Smartphones aufgetaucht, auf dessen Rückseite eine auffällige Kamera/Blitzeinheit zu erkennen ist. Dieses Smartphone besitzt einen LED-Blitz und einen Xenon-Blitz. Ein Objektiv von Carl Zeiss kommt zum Einsatz, ein Hinweis auf die PureView-Technik ist auch zu finden.

Der Vorgänger: Nokia 808 PureView - ebenfalls mit dem 41-Megapixel-Chip
Der Vorgänger: Nokia 808 PureView - ebenfalls mit dem 41-Megapixel-Chip ©

Das Gehäuse scheint – wie beim Nokia Lumia 920 – aus Polycarbonat zu sein und nicht – wie beim Lumia 925 – aus Metall. Dabei soll ein Unibody-Gehäuse verwendet werden, so dass weder ein Akkutausch möglich ist, noch ein MicroSD-Kartenslot existiert. 
 
Nokia 808 PureView
 
Auf der Frontseite soll – so die aktuellen Gerüchte - ein 4,5 Zoll großes Display vorhanden sein, das eine Auflösung von 1280 x 768 Pixel bietet.  Kaum neue Infos gibt es zum Prozessor. Bereits vor Wochen wurde spekuliert, dass im EOS – wie beim Lumia 925 -  ein 1,5 GHz getakteter Dual-Core-Prozessor (Snapdragon S4) zum Einsatz kommt, der auf 1 GB RAM zugreifen kann. Erwartet wird auch, dass sein Flashspeicher 32 GB bieten wird. Gehäusebedingt kann er nicht per Speicherkarte erweitert werden. Natürlich wird - wie bei allen Lumia-Modellen - Windows Phone 8 als Betriebssystem zum Einsatz kommen.

 
comments powered by Disqus
Anzeige
x