Android 5 Release

Verzögertes Lollipop-Update - Start am 12. November

Android 5 verzögert sich. Ein WLAN-Bug mit dem Akkuverbrauch könnte die Ursache sein. Gerüchte melden den 12. November als neues Release-Date.

Android-Grafik

© Google

Android-Grafik

Der Startschuss für das Lollipop-Update der Smartphones Nexus 4 und 5 sowie des Tablets Nexus 7 wurde am 3. November erwartet. Bislang hat Google weder das Update gestartet noch die Factory Images für diese Modelle gepostet, was Anlass zu Gerüchten gibt. Google nennt weder den Grund für die Verzögerungen noch einen neuen Starttermin.

Jetzt kommt etwas Licht in die Sache. PhoneArena berichtet von einem Fehler beim Energieverbrauch im WiFi-Modus, der in einer fast finalen Entwicklerversion von Android 5 aufgetreten ist. Er soll den Energieverbrauch im WiFi-Modus beim Nexus 5 drastisch gesteigert haben, was die Einsatzzeiten des aktualisierten Nexus-Phones erheblich verkürzte.

Der Fehler wurde dem Bericht zufolge jetzt in einer neueren Build-Version behoben. Er könnte für die Verzögerungen beim Rollout-Start verantwortlich sein.

Das Fixen dieses WiFi-Energiebugs hält auch Android Police für die Ursache der Lollipop-Verzögerungen. Der Onlinedienst erwartet den Start des Update-Rollouts am 12. November.

Stand: 04.11.2014

Lollipop bereits im AOSP - Warten auf das OTA-Update

Darauf haben zahlreiche Android-Fans gewartet: Google wird in diesen Tagen beginnen, die neue Version Android 5.0 Lollipop per OTA-Update auszurollen. Während einige Berichte im Web von einem Start des Android-Updates am Montag ausgingen, bleiben Berichte über erfolgreiche Aktualisierungen auf einem der Google-Geräte bisher aus. Erwartet werden OTA-Updates für das Nexus 4, Nexus 5, Nexus 7 (2012 und 2013) sowie das Nexus 10. Die Neuheiten Nexus 6 und Nexus 9 sind bereits ab Werk mit Android 5.0 Lollipop ausgestattet.

Bereits gestartet hat Google jedoch den Upload des Quellcodes von Android 5.0 Lollipop in das Android Open Source Project (AOSP). Entwickler von Custom ROMs wie Cyanogen Mod oder Paranoid Android können nun damit beginnen, ihre Software auf Basis von Android 5.0 anzupassen. Auch HTC bestätigte auf Google+, dass man den finalen Android-Lollipop-Code erhalten habe und nun damit starte, die Updates für das HTC One (M8) und das HTC One (M7) zu entwickeln.

Unklar bleibt nun, wann genau die OTA-Updates für die Nexus-Geräte eine größere Masse an Nutzern erreichen werden. Google startet seine Aktualisierungen erfahrungsgemäß erst in kleiner Stückzahl, um rechtzeitig auf eventuell auftretende Probleme reagieren zu können. Bis es soweit ist, bleibt Nexus-Nutzern nur die Möglichkeit zu warten und den "Jetzt überprüfen"-Button in den Android-Systemeinstellungen unter Dauerbeschuss zu nehmen.

Stand: 29.10.2014

Lollipop bekommt neue Sicherheitsfeatures

Google hat im Rahmen einer Telefonkonferenz neue Sicherheitsfunktionen von Android 5 Lollipop vorgestellt. Zu den Neuerungen gehört etwa die Funktion Smartlock, die das Sperren und Entsperren eines Android-Gerätes einfacher machen soll. Außerdem bietet Android 5 eine automatische Verschlüsselung ab Werk sowie einen leistungsfähigeren Sperrbildschirm.

De Sperrbildschirm lässt sich jetzt auch per Bluetooth oder NFC entsperren, etwa mit Hilfe einer Smartwatch oder eines Autoinformationssystem. Zudem wurde die Gesichtserkennung überarbeitet. Außerdem liefert der Sperrbildschirm bei Android 5 zusätzliche Benachrichtigungen, um den Anwendern auch im gesperrten Modus schnell wichtige Infos zu liefern.

Die Ankündigung, eine Verschlüsselung ab Werk einzuführen, gab es bereits bei der offiziellen Vorstellung von Android 5 (Lollipop) vor rund zwei Wochen. So soll beim ersten Start eines Android 5-Geräts automatisch eine vollständige Verschlüsselung der Daten erfolgen. Dafür wird ein einmaliger Schlüssel eingesetzt, der im Gerät bleibt.

Werden ältere Endgeräte nachträglich mit Android 5 upgedatet, muss diese Verschlüsselung jedoch nachträglich aktiviert werden.

Die wichtigsten Verbesserungen von Android 5 im Überblick

Das neue Google-Betriebssystem bringt ein Reihe an Verbesserungen mit sich. Wir haben die wichtigsten neue Funktionen aufgelistet.

Neues Oberflächen-Design Zu den auffallendsten Neuerungen gehört das neue Design der Android-Oberfläche. Google nennt es Material Design. Neue Farben, neue Schriftarten, neue einfarbige Icons, bei denen Symbole auf das Wesentliche reduziert werden, prägen die Oberfläche von Android 5.

Mit dem neuen Flat-Design geht Google bei Android 5 eine ähnlichen Weg wie Apple beim iOS 7. Mit dem neuen Design ändert sich beispielsweise etwa das Icon für den Home-Button.

Neue Lockscreen-FunktionenAuf dem Lockscreen sind ebenfalls einige Veränderungen festzustellen. So landen bei Android 5 auch Benachrichtigungen auf dem Lockscreen. Per Fingerwisch können die Kamera und die Kontakte vom Lockscreen aus gestartet werden.

Notification Bar und Head-Up-Notifikations

Kleine Verbesserungen gibt es auch in der Nachrichtenleiste Notification-Bar. Über sie ist jetzt auch der Zugriff auf die Schnelleinstellungen möglich. Außerdem ergänzt Android 5 die Nachrichtenleiste mit Kurzeinblendungen. Ankommende Nachrichten melden sich beispielsweise per Popup.

Neuer Ruhemodus

Neu ist die Einstellmöglichkeit "Nicht stören". Die Funktion ist in den Schnelleinstellungen zu finden. So lässt sich das Android-Phone schnell stumm schalten.

Neuer Energiesparmodus

Das neue Android-Betriebssystem hat jetzt auch eine eigene Stromspar-Funktion. Sie soll die Laufzeit des Smartphone um 90 Minuten verlängern. Bislang sind auf vielen Android-Phones bereits spezielle Stromsparfunktionen des Smartphone-Herstellers zu finden.

Verbessertes Multitasking

Google hat die auch Multitasking-Funktion von Android verbessert. Mehrere Programme sollen gleichzeitig besser nutzbar sein. Karteikärtchen bieten einen Überblick über die aktiven Anwendungen.

Verbessertes Sicherheitsfeatures

Mit Android 5 wird eine Veschlüsselung ab Werk eingeführt, die Gerätedaten werden automatisch beim ersten Start des Smartphones verschlüsselt . Die neue Funktion Smartlock vereinfacht ein Sperren/ Entsperren des Endgerätes. Das Entsperren via Bluetooth oder NFC ist jetzt möglich. Außerdem wurde das Entsperren via Gesichtserkennben verbessert. 

Stand 21.10.2014

Android 5 - Alle Infos zum Lollipop-Update

Google plant den Release von Android 5, genannt Lollipop, am 3. November. Dann kommt auch das neue Google Tablet Nexus 9 mit dem neuen Betriebssystem in den Handel. Gleichzeitig beginnt Google auch das Rollout des Lollipop-Updates.

Zunächst sind das Nexus 7 und Nexus 10 an der Reihe - weitere Android 5 Updates für Nexus-Modelle folgen im November, wie connect bereits berichtete.

Inzwischen haben bereits die ersten Smartphone-Hersteller das Android 5 Lollipop-Update für ihre Modelle angekündigt. Zu diesen Phones gehören beispielsweise das HTC One, das Motorola Moto G und das Sony Z3.

Stand: 15-10-2014

Android 5.0 - Lollipop-Release im November

Dass Android 5.0 schließlich Lollipop heißt, das war noch eine der spannenderen Enthüllungen im Rahmen der Vorstellung der neuen Android-Version. Denn auf der Entwicklerkonferenz Google I/O Ende Juni hatte der Internet-Konzern Android 5.0 bereits gezeigt, damals noch unter dem gekürzten Namen Android L.

Lollipop ist es also geworden, doch wer sich nicht alles beworben hat, um das"L" zu vervollständigen: Licorice (Lakritze), Lava Cake oder Lemon Drop. Google hat ein Video vom Casting veröffentlicht:

Laut Google soll Lollipop die größte und anspruchsvollste Android-Version mit über 5.000 neuen Programmierschnittstellen für Entwickler (APIs) sein. Lollipop soll sehr flexibel sein und muss letztlich auf der bislang breitesten Palette an Hardware laufen. Den hochgerüsteten High-End-Smartphones mit immer mehr Rechenleistung stehen günstige und einfach ausgestattete Geräte mit kleinem Speicher und einfachen Prozessoren gegenüber. Und neben Smartphones und Tablets gibt es mittlerweile auch Fernseher mit Android. Wenn man von einem Bildschirm zum anderen wechselt, soll die Nutzererfahrung laut Google dieselbe bleiben. Doch auch hier gibt es Grenzen: Für Smartwatches hat Google mit Android Wear bereits eine spezielle Android-Version eingeführt.

Neue Funktionen, neues Design

Was bei der Nutzung von Android Lollipop als erstes auffällt ist die neue Optik, die Google Material Design nennt. Hinzu kommen aber auch neue Funktionen, ein verbessertes Multitasking oder neue Sicherheits-Features. Einen guten Überblick über das neue Design und die neuen Funktionen gibt die folgende Galerie:

Lollipop-Release Anfang November

Wann ist Lollipop nun verfügbar? Laut Google ist das parallel vorgestellte Nexus 9  ab 3. November samt Lollipop erhältlich. Das Nexus 6 soll "ebenfalls in Kürze" folgen. Zudem soll es "in den kommenden Wochen" auch auf Nexus 5, Nexus 7 und 10 erhältlich sein. Wann es den anderen Herstellern gelingt, Android 5.0 Lollipop auf ihre Geräte zu portieren, ist noch unklar.

Beitrag von HTC auf Google+

Mehr lesen

Bildergalerie

android l google i o teaser
Galerie
Material Design

Android L wird zwar erst im Herbst veröffentlicht, es gibt aber jetzt schon eine Entwicklerversion für die Nexus-Geräte von Google. Connect hat sie…

Material design

Quelle: Google Developers
0:49 min

The sweet search for L

Quelle: Android
2:01 min

Bildergalerie

android l google i o teaser
Galerie
Material Design

Android L wird zwar erst im Herbst veröffentlicht, es gibt aber jetzt schon eine Entwicklerversion für die Nexus-Geräte von Google. Connect hat sie…

Mehr zum Thema

Blackberry und Google, Kooperation
BES 12 für Android 5

Google und Blackberry wollen Android für Unternehmen sicherer machen. BES12 wird in Android Lollipop integriert.
Nexus 6
Schwere Sicherheitslücke

Eine Lücke in der Multimedia-Schnittstelle Stagefright erlaubt Hackern den Zugriff auf Android-Smartphones. 950 Millionen Smartphones sind bedroht.
Die besten Smartphones bis 300 Euro
Neuer Android-Bug

Bei Android gibt es eine weitere Sicherheitslücke. Manipulierte Videos können Smartphones zum Absturz bringen. Geräte ab Android 4.3 sind…
Nexus 5
Schutz vor Stagefright

Der Stagefright-Bug in Android ist seit Juli bekannt. Google startet heute den Bugfix an Nexus-Modelle. Die Telekom stoppt den automatischen Empfang…
Apps und TIpps für Antivirus, Antidiebstahl: Wir verraten, wie Sie Ihr Smartphone oder Tablet sichern können.
Android-Sicherheitslücke

Die Topmodelle von Samsung, Sony, HTC, Google und LG bekommen den Stagefright-Bugfix. Motorola bringt den Bugfix für's Moto E, Moto G und Moto X…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.