iOS-Updates

Bremst Apple alte iPhones mit iOS-Updates aus?

Futuremark hat anhand ihrer Benchmark-Daten untersucht, ob iPhones von Apple mit jeder iOS-Version langsamer werden. Das Ergebnis ist eindeutig.

Futuremark iPhone 5s

© Futuremark

Futuremark hat mit Daten ihrer Benchmark-App 3DMark getestet, ob iPhones über die Zeit mit iOS-Updates verlangsamt werden. Diese Tabelle zeigt die Grafikleistung des iPhone 5s im iOS 9 bis iOS 11.

Kaum war Apples neues iOS 11 erhältlich gab es Berichte, das neue Betriebssystem verlangsame vor allem ältere iPads. Gerüchten zufolge soll Apple sogar mit Absicht handeln und Nutzer älterer Hardware so zum Kauf von neuen Apple-Geräten bewegen. Wer möchte schließlich mit einem langsamen Smartphone durchs Leben gehen. Doch ist an der Theorie tatsächlich etwas dran? Der Benchmark-Entwickler Futuremark hat überprüft, ob iPhones durch iOS-Updates absichtlich verlangsamt werden.

iOS 11 verbessert Grafikleistung beim iPhone 6

Das Gerücht basiert dabei unter anderem auf Google-Suchergebnissen. Demnach gibt es einen starken Ausschlag bei der Suchhäufigkeit des Terms „iPhone slow“ zum Release-Zeitpunkt eines neuen Apple-Smartphones, das üblicherweise zeitgleich mit einer neuen iOS-Version veröffentlicht wird. Das Unternehmen Futuremark, das die Benchmark-App 3DMark entwickelt, hat sich den Umstand zunutze gemacht, ihr Archiv nach iPhone-Messergebnissen zu durchforsten. Der Benchmark testet dabei sowohl die Prozessor- als auch die Grafikleistung eines Smartphones.

Futuremark hat für ihre Untersuchung verglichen, welche Leistungswerte verschiedene iPhone-Modelle mit iOS 9, iOS 10 und iOS 11 bei 3DMark erreicht haben. Die Systemupdates hatten etwa bei einem iPhone 5s, das 2013 in den Handel kam, nur minimale Veränderungen der Grafik- und Prozessorleistung zur Folge. Laut Futuremark gibt es auch mit dem neusten iOS 11 nur geringe Leistungseinbußen, die ein Nutzer im täglichen Gebrauch nicht merken würde.    

Dass eine neue iOS-Version sogar ein Leistungsplus bedeuten kann, fällt besonders beim iPhone 6 ins Auge. Bei diesem Modell bringt iOS 11 sogar einen Anstieg in der Grafikleistung. Doch warum haben viele Nutzer dann das Gefühl, ihr iPhone werde mit jedem Update langsamer?

Lesetipp: iOS 11: Das kann das neue iPhone-Betriebssystem

Sind Apps Schuld an Verlangsamung?

Futuremark stellt in ihrer Untersuchung fest, dass die Leistung der iPhones trotz Updates über die Jahre konstant bleibt. Apple schafft es dabei, auch für ältere iPhones noch Updates bereit zu stellen. Der gefühlte Leistungsabfall bei einem Update des Smartphones rührt anscheinend von neuen Funktionen, die eine höhere Leistung benötigen. 

Auch Apps, die für eine ältere iOS-Version entwickelt wurden, können offenbar nicht von den Software-Verbesserungen einer neuen Version profitieren. Umgekehrt besteht bei neuen Apps die Möglichkeit, dass sie für ältere Geräte nicht optimal abgestimmt sind. Die Verlangsamung könnte also eher an den Programmen liegen, die mit einer neuen iOS-Version genutzt werden und nicht an der Updatesoftware. 

Zu guter Letzt gibt es vermutlich immer noch einen psychologischen Effekt, der einem das Gefühl vermittelt, sein älteres iPhone ist mit dem Release eines neuen Modells überholt.

iOS-11-Tipp: Erweiterte Screenshot-Funktionen

Quelle: connect
In iOS 11 wurden die Möglichkeiten zur Erstellung von Bildschirmfotos ausgebaut - so nutzen Sie die Screenshot-Funktion auf dem iPhone richtig!

Mehr zum Thema

Apple Logo
Apple-Event im Live-Ticker

Ist das Jubiläums-iPhone der große Wurf? Was bieten iPhone 8, iPhone X, Apple TV und Watch? Lesen Sie noch einmal den Ablauf der Apple-Präsentation.
iOS 11 App Store
Neue Funktionen

Mit iOS 11 hat Apple das diesjährige Betriebssystem-Upgrade für iPhones und iPads veröffentlicht. Wir zeigen die Neuerungen und wie Sie sie nutzen.
Amazon Augmented Reality
AR View

Die neue Amazon-App für iOS 11 beherrscht nun Augmented Reality. Der Kunde soll so vor dem Kauf wissen, wie sich der Artikel in seiner Wohnung macht.
Apple AR-Headset Release Leak
Leak zu Release-Plänen, Features und mehr

ARKit in iOS 11 war nur der Anfang: Bis 2019 will Apple angeblich ein eigenständiges Augmented-Reality-Headset entwickeln. Der Codename: T288.
iPhone X und iPhone 8 (Plus)
Nach Crash am 2. Dezember

Nach einem Bug hat Apple überraschend iOS 11.2 veröffentlicht. Doch das Update scheint noch Fehler zu enthalten. Wer sollte jetzt aktualisieren?
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8
Samsung-Smartphone mit Dual-Kamera
87,6%
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative mit Riesen-Display und beeindruckender Leistung. Wir haben…
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.