MacBook Pro

Apple macht Vorgaben für Touch-Bar-Nutzung

Wie darf die Displayleiste des neuen MacBook Pro eingesetzt werden? Apple hat für Entwickler einige Richtlinien zur Verwendung der Touch Bar veröffentlicht.

MacBook Pro mit Touch Bar

© Apple

Das neue MacBook Pro hat anstelle der Funktionstasten eine anpassbare Touch Bar.

Die bemerkenswerteste Neuerung des MacBook Pro, das Apple bei seinem Oktober-Event vorgestellt hat, ist mit Sicherheit die neuartige Touch Bar. Diese Display-Leiste mit Touch-Funktionalität befindet sich dort, wo zuvor die Funktionstasten platziert waren, und kann individuell an das aktuell verwendete Programm angepasst werden. Theoretisch können auf dem schmalen Retina-Display alle möglichen Inhalte dargestellt werden. Doch allzu viele Freiheiten möchte Apple den Entwicklern von Software für sein Notebook dann doch nicht lassen.

Daher hat der MacBook-Hersteller eine Reihe von Richtlinien zur Verwendung der Touch Bar veröffentlicht. Darin beschreibt Apple sehr genau, wie man sich den Einsatz der Displayleiste vorstellt - und wie nicht.

Nicht erwünscht sind Animationen oder durchlaufende Informationen, da dies die Nutzer von der Arbeit ablenken könne. Apple sieht die Touch Bar ausschließlich als Verlängerung der Tastatur und nicht als Bildschirmfläche. Die Verwendung von Farben sollte daher auch nur sehr begrenzt und in Abstimmung mit dem Aussehen des jeweiligen Programms erfolgen.

Funktionen, die bereits auf dem Bildschirm bereitstehen oder für die es schon etablierte Tastenkombinationen gibt (wie z.B. Ausschneiden, Kopieren, Einfügen), sollen Entwickler nicht zusätzlich noch einmal auf der Touch Bar anbieten.

Kurzum: Kreative Spielereien sind nicht erwünscht, vielmehr erbittet Apple eine Begrenzung auf wirkliche Funktionserweiterungen und Verbesserungen des Bedienkomforts. Daher erhalten Entwicklern mit macOS Sierra zusätzlich zur Verwendung der Touch Bar auch Zugriff auf den Fingerabdruckscanner Touch ID.

Boot Camp: Touch Bar auch für Windows

Eine spannende Frage zur Touch Bar beantwortet unterdessen MacRumors: Wie funktioniert die Touch Bar, wenn das MacBook Pro für Windows benutzt wird? Auf Anfrage eines Lesers bestätigte Apple Senior Vice President Craig Federighi, dass die Displayleiste bei der Verwendung von Windows mittels Boot Camp schlicht die traditionellen Funktionstasten anzeigt und unveränderbar bleibt.

Boot Camp ist die Mac-Software, die es erlaubt, auf einer gesonderten Festplattenpartition eines Apple-Rechners das Microsoft-Betriebssystem Windows zu installieren und unabhängig von macOS zu verwenden.

Mehr zum Thema

Apple Mac Pro & MacBook Pros
Apple Keynote

Apple hat das MacBook Pro überarbeitet und ihm Intels aktuelle Haswell-Chips spendiert. Außerdem wird ab Dezember 2013 der komplett neue Mac Pro…
Apple: Neues Mac Book Air
Schneller und günstiger

Seit heute ist eine neue Version des MacBook Air im Apple-Store erhältlich. Die neue Generation ist wohl etwas schneller, aber vor allem günstiger…
Apple MacBook Pro Retina-Display 15 Zoll
Apple

Apple hat heute das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina-Display aktualisiert. Die Neuerungen: Ein Force-Touch-Trackpad, schnellerer Flash-Speicher und laut…
MacBook MacRumors Touch Panel OLED Apple
Neues MacBook Pro

Fest steht, beim Apple-Event wird es ums neue MacBook Pro gehen. Vorab wurde sogar schon ein offizielles Foto des Notebooks veröffentlicht -…
MacBook Pro mit Touch Bar
Apple Event

Apple hat beim neuen MacBook Pro die Funktionstasten abgeschafft. An ihre Stelle kommt ein anpassbares Multitouch-Display namens Touch Bar.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.