Tablet-Computer

Apple präsentiert das iPad 2

Dünner, leichter, schneller - derart verbessert präsentiert Apple das iPad 2. Das nun mit zwei Kameras ausgerüstete Gerät kommt noch im März 2011 in den Handel.

image.jpg

© Archiv

Das iPad zwei ist laut Apple rund 100 Gramm leichter als sein Vorgänger und 33 Prozent dünner. Mit einer Dicke von 8,8 Millimetern (statt bislang 13,4)  ist es sogar schlanker als das aktuelle iPhone 4. Was das Gehäusedesign anbetrifft, so bleibt Apple den mit dem ersten iPad gesetzten Designmerkmalen im wesentlichen treu. Allerdings ist die recht scharfe Kante rund um das Display des iPads einer Rundung gewichen, wodurch sich das iPad 2 angenehmer halten lassen soll. Außerdem wird es das iPad nicht nur in Schwarz sondern auch in Weiß geben.

Zwei Kameras und mehr Leistung

Die für viele Anwender wohl wichtigsten Neuerungen stecken allerdings im Inneren des iPad 2. So ist Apples neues Tablet mit zwei Kameras ausgerüstet, je eine an der Vorderseite (VGA-Auflösung) und an der Rückseite (720p) des Gerätes. Passend dazu wird Apple eine iPad-Version von FaceTime, der hauseigenen Software für Videokonferenzen, mit dem iPad 2 ausliefern. So werden Videokonferenzen zwischen iPads, iPhones, dem iPod Touch und mit FaceTime ausgerüsteten Macs möglich.

Auch in Sachen Geschwindigkeit will Apple das iPad 2 verbessert haben. Nach Auskunft der Kalifornier handelt es sich beim iPad 2 um das erste Tablet mit Dual-Core-CPU. Konkret steckt darin Apples A5-Chip, der auf 1 GHz getaktet ist und doppelt so schnell sein soll wie der A4-Chip des ersten iPads. Zudem soll die Grafikleistung gleich um den Faktor 9 gestiegen sein.

Wie bereits das iPhone 4 wird auch das iPad 2 mit einem Gyroskop ausgestattet, das Anwendungsentwicklern eine präzise Bestimmung der Lage des iPads im Raum ermöglicht. Über den Dock-Connector kann das iPad 2 mit Hilfe eines separat erhältlichen Adapters Video in Full HD (1080p) auf ein angeschlossenes Display ausgeben.

Trotz deutlich gestiegener Leistung und einem Plus an Funktionen bleiben zwei Dinge gleich: Der Preis und die Akkulaufzeit von 10 Stunden. Auch das neue iPad wird in Versionen mit 16, 32 und 64 GByte Speicher erhältlich sein, jede davon optional mit 3G-Empfang (UMTS). Das iPad 2 wird ab 499 Euro kosten. Die Auslieferung beginnt am 25. März 2011. Kaufinteressenten können sich auf Apples Website unter Angabe ihrer E-Mail-Adresse registrieren und erhalten dann zum Verkaufsstart eine Benachrichtigung.

Zubehör

Neben dem bereits erwähnten HDMI-Adapter bietet Apple auch eine überarbeitete Schutzhülle für das iPad 2 an. An der bislang angebotenen "Verpackung" störte die Kalifornier, dass diese das iPad dicker machte und das "hübsche Design verdeckte". Die neue Abdeckung namens Smart Cover soll diese Nachteile nicht mehr haben. Sie wird über Magnete seitlich am iPad befestigt und legt sich dann wie ein Buchdeckel über das Display.

Von innen ist das Smart Cover mit Mikrofasertuch beschlagen, was der Reinigung des Displays zugute kommen soll. Beim Aufklappen der Abdeckung schaltet sich das iPad ein, beim Zuklappen aus. Das Smart Cover besteht aus mehreren, gegeneinander knickbaren Segmenten. Diese lassen sich bei Bedarf so falten, dass das Cover auch als iPad-Stütze dienen kann. Auf diese Weise lässt sich das iPad in Winkeln von ca. 20 und 80 Grad aufstellen, was beim Tippen und Videogucken nützlich ist. Das Smart Cover ist in Varianten aus Kunststoff (39 US-Dollar) und Leder (69 US-Dollar) in jeweils fünf Farben erhältlich. Europreise nannte Apple für das neue iPad-Zubehör bislang nicht.

Software

Nach Apples Aussage ist das iPad für immer mehr Nutzer ein Ersatz für den PC. Diesem Nutzungsverhalten will Apple mit funktionsstarken iPad-Apps Rechnung tragen. Um diesen Anspruch zu unterstreichen zeigte Apple iPad-Versionen seiner bereits für Mac OS X erhältlichen Programme iMovie (Videoschnitt) und GarageBand (digitales Tonstudio), bei denen es sich dem ersten Eindruck nach tatsächlich um vollwertige Lösung für den Heimbereich handelt.

iMovie und GarageBand für das iPad werden 4,79 Euro kosten, als Universal Apps auch auf dem iPhone ihren Dienst verrichten und sollen ab dem 11. März 2011 über den AppStore verfügbar sein. Ab dem selben Tag wird auch Version 4.3 von Apples mobilem Betriebssystem iOS zum Download bereitgestellt.

image.jpg

© Apple

Das iPad 2 ist in Schwarz und Weiß erhältlich und bietet zwei Kameras für Videokonferenzen. (Quelle: Apple)
image.jpg

© Apple

Das neue Smart Cover dient nicht nur als Abdeckung, sondern lässt sich auch als Stütze für das iPad verwenden. (Quelle: Apple)

Bildergalerie

Apple iPad 2
Galerie
Galerie

Bilder von der Produktpräsentation des Apple iPad 2.

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy Tab S2
8-Zoll und 9,7-Zoll-Tablets

Neue Edel-Tablets bei Samsung. Das Galaxy Tab S2 8.0 und Galaxy Tab S2 9.7 setzen auf Metall-Rahmen, Displays im 4:3-Format und neue…
Samsung Galaxy Tab A Plus
Business-Tablet

Samsung hat das Galaxy Tab A Plus in Belgien gestartet. Das Tablet ist ähnliche ausgestattet wie das Tab A 9.7 und bietet zusätzlich einen…
Samsung Galaxy Tab S2
Samsung Tablets

Ab September gibt es das Samsung Galaxy Tab S2 8.0 LTE, das Tab S2 9.7 Wifi und das Tab S2 9.7 LTE in Deutschland. Preis: 499 bis 599 Euro.
WhatsApp für iOS
Messenger App

Eine neue Version von WhatsApp für iPhones und iPads steht bereit. WhatsApp für iOS Version 2.12.5 bringt neue Funktionen und praktische…
USB Typ C
Defekte USB-Kabel

Amazon zieht in den USA Konsequenzen, nachdem defekte USB-Kabel mit Typ-C-Anschluss aufgetaucht sind.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.