Apple Smartwatch

Nur 2,5 Stunden Dauernutzung für Apple Watch?

Apple hatte die Apple Watch im September vorgestellt, Detailinfos aber nicht offengelegt. Jetzt sind Infos zu Prozessor, Display und Ausdauer aufgetaucht.

Apple Watch

© Apple

Apple Watch - neue Infos zu Prozessor, Display und Ausdauer.

Ein Bericht von 9to5Mac bringt etwas Licht in die Ausstattungsdetails der smarten Apple-Uhr. Apple soll demzufolge einen relativ leistungsfähigen S1-Chip als Antrieb und ein hochwertiges Retina-Class-Display verwenden. Als Betriebssystem kommt eine abgespeckte Version von iOS mit dem Codenamen SkiHill zum Einsatz.

Der eingesetzte S1-Prozessor - er liegt auf dem Niveau des A5 Prozessors im iPod touch der aktuellen Generation - und das Retina-Display sind Komponenten mit einem recht hohen Stromverbrauch. Angesichts dieser Komponenten wird Apple sein bislang bekanntes Ziel, mit einer Akkuladung Einsatzzeiten von 24 Stunden zu realisieren, allenfalls knapp einhalten können - obwohl Apple bei seiner Zielsetzung immer von einer kurzen aktiven Nutzungszeit von 2,5 bis 4 Stunden pro Tag ausgeht.

So soll die maximale Ausdauer ohne aktive Nutzung bei zwei bis drei Tagen liegen, wie 9to5Mac berichtet. Geplant war eine reine Standby-Zeit von 3 Tagen. Recht kurz hören sich die aktiven Nutzungszeiten an, die die Apple Watch mit einer Akkuladung erreichen wird.

Im Uhrmodus (Uhranzeige plus Uhr-tickt-Animation) soll sie drei Stunden durchhalten. Bei der Nutzung von Spielen 2,5 Stunden, bei der Verwendung von normalen Apps maximal 3,5 Stunden. Beim Einsatz von Fitness-Tracking Software gehen etwa nach 4 Stunden die Energievorräte zu Ende. Da Apple weiterhin von einem Mischbetrieb mit einer sehr langen Nichtnutzung ausgeht, soll die Mischnutzungsdauer mit einer Akkuladung bei 19 Stunden liegen.  

Die kurze Einsatzzeit der Apple Watch war einer der wesentlichen Gründe, weshalb Apple seine Watch nicht wie zunächst geplant im Jahr 2014 auf den Markt brachte. In den Monaten seit der Apple Watch Präsentation im September arbeitete das Unternehmen intensiv an einer Verbesserung der Einsatzzeiten.

Die knappen Nutzungszeiten gehören neben dem geringen Zusatznutzen einer Smartwatch zu den wichtigsten Faktoren, die zurzeit den Durchbruch von Smartwatches verhindern. 

Bildergalerie

Apple Watch
Galerie
Galerie

Wir zeigen Ihnen die verschiedenen Varianten der Apple Watch. Im Frühjahr 2015 soll die Smartwatch erhältlich sein.

Mehr zum Thema

Foxconn Smartwatch
Apple-Zubehör

Apple-Auftragslieferant Foxconn hat eine Smartwatch für iPhone, iPad und iPod vorgestellt. Technische Details und den Marktstarttermin nannte Foxconn…
Drei Handy-Typen, drei Persönlichkeiten.
Android, Apple und Blackberry

iPhone-Nutzer sind eitel, Blackberry-Besitzer verdienen gut und Android-User trinken viel - behauptet zumindest eine Studie. Wir sind skeptisch.…
Apple Watch
Studie

97 Prozent der Apple Watch Besitzer sind mit ihrer Apple Smartwatch zufrieden, meldet eine Studie. Mit zunehmender Technik-Affinität steigt die…
Apple iPhone 6 Plus
Force-Touch-Display bestätigt?

Neue Fotos vom iPhones 6s machen die Runde. Bauteile des iPhones 6s sind zu sehen. Angeblich bestätigen sie das Force-Touch-Display.
WhatsApp für iOS
Messenger App

Eine neue Version von WhatsApp für iPhones und iPads steht bereit. WhatsApp für iOS Version 2.12.5 bringt neue Funktionen und praktische…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.