Asus ZenFone 4

ASUS präsentiert die neue ZenFone-4-Serie

ASUS hat die vierte Generation ihrer ZenFones vorgestellt. Speziell Fotoliebhaber könnten bei den neuen Smartphones auf ihre Kosten kommen.

ASUS ZenFone 4 Selfie Pro, ZenFone 4 Max und ZenFone 4

© ASUS

ASUS hat in Rom ihre vierte ZenFone-Serie vorgestellt. Von links: ZenFone 4 Selfie Pro, ZenFone 4 Max, ZenFone 4.

Bei der vierten Generation ihrer ZenFones setzt ASUS einen besonderen Fokus auf die Kamerafunktionen der Smartphones. Der Hersteller spendiert nämlich jedem neuen Modell eine Dual-Kamera. Insgesamt hat ASUS vier neue Smartphones präsentiert. Jedes unterscheidet sich leicht in Ausstattung und Design. Wir stellen Ihnen jedes der Geräte kurz vor, die alle mit Android 7 Nougat ausgeliefert werden.

ASUS ZenFone 4

Der Namensgeber der Reihe kommt mit einem Unibody-Gehäuse aus Aluminium und beidseitigem Gorillaglas. Das 5,5-Zoll-Display hat dabei eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Auf der Rückseite verfügt das Smartphone über eine Dual-Kamera mit Blende f/1.8 bestehend aus Sensoren mit 12 Megapixeln und 8 Megapixeln. Zudem ist sie bildstabilisiert und hat einen LED-Blitz. Die Frontkamera bietet eine Auflösung von 8 Megapixeln. 

Unter der Haube steckt ein Snapdragon-630-Prozessor, 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher. Das ZenFone 4 bietet zudem Dual-SIM und eine Speichererweiterung von bis zu 2 TB. Für Energie sorgt ein 3.300 mAh großer Akku, der eine Gesprächszeit von bis zu 28 Stunden haben soll und über USB-C geladen wird. In Sachen Konnektivität sind schnelles ac-WLAN und Bluetooth 5.0 mit an Bord.

Das ZenFone 4 ist ab sofort in den Farben Moonlight White und Midnight Black ab 499 Euro verfügbar.

ASUS ZenFone 4 Selfie Pro

Auch das ZenFone 4 Selfie Pro hat ein Gehäuse aus Metall und ein 5,5-Zoll-Display, das in Full HD auflöst. Das Besondere am Smartphone ist die duale Selfie-Kamera. Sie hat Sensoren mit 24 Megapixeln und 5 Megapixeln und nimmt Videos in 4K auf. Die Hauptkamera löst mit 16 Megapixeln etwas weniger auf, bietet aber ebenfalls 4K-Videos.

Für Power sorgen ein Snapdragon 625 und 4 GB RAM. Der interne Speicher von 64 GB kann um bis zu 2 TB erweitert werden. Der 3.000 mAh große Akku soll eine Gesprächszeit von bis zu 31 Stunden bieten. Bei der Konnektivität bietet das Selfie Pro Bluetooth 4.1 und WLAN bis zum n-Standard.

Das ZenFone 4 Selfie Pro gibt es in den Farben Deepsea Black, Rouge Red und Sunlight Gold. Es ist ab sofort für 444 Euro verfügbar. 

ASUS ZenFone 4 Max

Das ZenFone 4 Max wird es auf dem europäischen Markt in 5,5 Zoll und 5,2 Zoll geben. Dabei löst das 5,5-Zoll-Display mit 1.280 x 720 Pixeln auf. Die größere Variante wird von ASUS mit einem 5.000-mAh-Akku ausgestattet, die kleine bekommt einen Akku mit 4.200 mAh. Dank der großen Kapazität können beide Modelle auch als Powerbank genutzt werden und andere Geräte mit 5 Volt bei 1 Ampere laden. Eine softwareseitige Überwachung verhindert dabei eine Entladung unter 30 Prozent Akkukapazität.

Die Sensoren der Dual-Rückkamera lösen mit 13 Megapixeln und 5 Megapixeln auf. Selfies kann man mit 8 Megapixeln Auflösung schießen. Seine Leistung bezieht das Smartphone je nach Größe von einem Snapdragon 430 oder 425. Beide Versionen kommen mit 3 GB RAM und 32 GB internem Speicher. Neben einem Slot für Dual-SIM gibt es noch einen extra Slot für microSD-Karten, mit denen der Speicher um bis zu 256 GB erweitert werden kann. 

Das ZenFone 4 Max gibt es ab sofort in den Farben Rose Pink, Deepsea Black und Sunlight Gold. Für die 5,5-Zoll-Version bezahlt man 269 Euro, die 5,2-Zoll-Variante kostet 299 Euro.

ASUS ZenFone 4 Pro

Das ZenFone 4 Pro soll das Top-Gerät der Serie repräsentieren. Es bekommt einen Snapdragon 835 Prozessor, 6 GB RAM und 128 GB internen Speicher. Wer noch mehr Platzbedarf hat, kann diesen durch eine microSD-Karte um bis zu 2 TB ausbauen. Das 5,5-Zoll-AMOLED-Display des 4 Pro löst in Full HD auf und soll den Weißabgleich automatisch dem Umgebungslicht anpassen. Es wir von einem 3.600-mAh-Akku mit Strom versorgt, der eine Schnellladefunktion besitzt.

Auf der Rückseite befindet sich eine Dual-Kamera, deren Hauptkamera eine f/1.7 Blende und einen 12-Megapixel-Sensor mit Laser-Autofokus hat. Daneben gibt es eine Zoom-Kamera, die einen zweifachen optischen Zoom bietet und über einen 16-Megapixel-Sensor verfügt. Videos nimmt das Smartphone in 4K mit 30 fps auf. 

Das ZenFone 4 Pro wird in den Farben Moonlight White und Pure Black für 849 Euro angeboten. Es soll zeitnah erhältlich sein.

Mehr zum Thema

Android 5.0 Lollipop
Lollipop-Update

Das Lollipop-Update Android 5.0.1 hat einen Speicher-Bug. Betroffen sind Nexus 4, Nexus 5 und Nexus 7 (2013). Google arbeitet bereits am Problem.
LG Google Nexus 5
Lollipop-Update

Google hat Android 5.1 vorgestellt. Die Factory Images für das Nexus 5, Nexus 7 (2012 Wifi) und Nexus 10 sind verfügbar. Das OTA-Rollout für die…
Asus Zenfone 2
Asus Smartphones

Asus startet in den nächsten Tagen das Zenfone 2 in Europa. Drei Modellvarianten gibt es. Darunter das erste Smartphone mit 4 GB Arbeitsspeicher.
Asus Zenfone Selfie
Computex 2015

Asus zeigt das ZenFone Selfie auf der Computex in Taipeh. Das Android-Phone bietet zwei 13-Megapixel-Kameras mit Autofokus, ein 5,5-Zoll-Display und…
Asus Zenfone 3
Neue Smartphone-Modelle

Asus hat sein neues Zenfone 3 in drei Versionen vorgestellt: als Zenfone 3, als Edel-Version Zenfone 3 Deluxe und als Phablet-Version Zenfone 3 Ultra.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8 Front
Alles zu Preis, Verkaufsstart und Features
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative. Hier unser erster Test und alle Infos zu Preis, Verkaufsstart und Features.
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.