Auch Langfinger stehen auf den iPod

US-Forscher: iPods verursachen Kriminalitätswelle. Mobile Geräte sind ein besonders attraktives Diebesgut.

image.jpg

© Archiv

US-Forscher: iPods verursachen Kriminalitätswelle. Mobile Geräte sind ein besonders attraktives Diebesgut.

iPods und andere mobile Geräte sind die Ursache für gesteigerte Kriminalitätsraten in den USA. Diese These vertreten zumindest Forscher des Urban Institute http://www.urban.org inWashington, die davon ausgehen, dass ein Zusammenhang zwischen der Popularität von iPods und gesteigerten Kriminalitätsraten in den Jahren 2005 und 2006 besteht. Während sich in den USA die Kriminalfälle seit 1991 rückläufig entwickelten, gab es 2005 und 2006 wieder eine deutliche Zunahme. Genau in diesen Jahren gelang auch dem iPod der Durchbruch in den Mainstream.

FBI-Statistiken belegen, dass die Zahl der Raubüberfälle zwischen den Jahren 2004 und 2005 von 137 auf 141 pro 100.000 Einwohner nach oben kletterte. 2006 waren es dann mit 149 Überfällen noch einmal deutlich mehr. Der Anstieg der Raubdelikte wirkte sich damit auch auf die allgemeinen Kriminalitätsraten aus und ließ diese trotz Rückgang anderer Vergehen ansteigen. Im gleichen Zeitraum nahmen auch die iPod-Verkäufe deutlich zu. Während Ende 2004 erst rund fünf Mio. Geräte in Umlauf waren, lagen die Verkäufe 2006 bereits bei knapp 90 Mio. - für die Forscher Anlass, eine Verbindung zwischen der Kriminalität und den mobilen Geräten herzustellen.

Hierzulande begegnen die Behörden dieser These eher vorsichtig. "Für Deutschland gibt es bislang keine derartigen Erhebungen. Es wird unsererseits auch nicht im Detail aufgeschlüsselt, wie viele Diebstähle explizit auf mobile Geräte und Handys zurückzuführen sind", erklärt Anke Spriestersbach, Sprecherin des deutschen Bundeskriminalamts. Die Statistiker würden zwar mögliche Steigerungen beispielsweise in Bezug auf Autoeinbrüche nicht ausschließen, konkrete Zahlen dazu gebe es aber nicht.

Plausible Ansätze, die der These der US-Forscher recht geben könnten, gibt es dennoch. So gelten insbesondere iPods als wertvolle Beute und sind leicht wieder zu verkaufen. Laut der Untersuchung am Urban Institute handelt es sich bei den iPod-Dieben vorwiegend um junge Menschen, die mit der Popkultur vertraut sind und die Musikplayer teilweise für sich selbst behalten. Auch diese Annahmen wird von den Kriminalstatistiken gestützt - in den betreffenden Jahren nahm insbesondere die Jugendkriminalität in den USA zu. Darüber hinaus sind viele Menschen, die mit Musik in den Ohren auf die Straße gehen, auch stärker abgelenkt. Sie nehmen ihre Umwelt weniger wahr und werden daher leichter Opfer von Überfällen.

Also, passen Sie gut auf Ihren iPod auf.

Mehr zum Thema

Audio,Zubehör,Kopfhörer,Sony
Walkman

Wasserdicht bis zwei Meter und mit 8 GB integriertem Speicher ausgestattet ist der neue Walkman NWZ-W274 ein idealer Begleiter für ausgiebige…
Audio,Zubehör,AudiorekorderInLine
Audiorekorder

Ganz ohne Computer oder zusätzliche Konvertierungssoftware digitalisiert der kompakte Audio zu SD Card Musik Rekorder von InLine Audiodateien in das…
MP3-Player
Jubiläum

Vor 15 Jahren kam der erste MP3-Player auf den Markt. Die Entwicklung des MP3-Formats hat den mobilen Musikgenuss revolutioniert und den Markt für…
iPod touch ab sofort für 199 Euro
Apple iPod

Den iPod touch gibt's ab sofort günstiger. Apple senkt aber nicht nur die Preise, sondern verpasst dem 16-GB-Modell nun auch eine Kamera.
Apple iPod Touch 6. Generation
iPod Touch 2015

Der neue iPod Touch ist mit einer 8-Megapixel-Kamera ausgestattet und soll dank A8-Prozessor deutlich schneller sein als der Vorgänger. Die…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.