In eigener Sache: Neue iPad-App

connect als kostenlose iPad-App

Mobile Technik und Kommunikation: das sind die Themen der connect, Europas Nr. 1, wenn es um Navigation, Smartphones, Handys und Mobile Computing geht. Folgerichtig gibt es die connect jetzt auch in einer attraktiven, kostenlosen iPad-Ausgabe. Sie erhalten alle Artikel der gedruckten Ausgabe mit Tests, Bestenliste, Tarifvergleichen, Berichten zu Navis, aktuellen Apps und zahlreichen Tipps.

Connect als iPad-Anwendung

© WEKA

Connect als iPad-Anwendung

Superbequeme Navigation

Die kostenlose App hat eine bequeme und schnörkellose Navigation: Über das Inhaltsverzeichnis-Menü können Sie jederzeit den gewünschten Artikel anspringen. Lesezeichen erlauben das Merken und einfache Anspringen gemerkter Seiten, die scrollbare Seitenübersicht lädt zum Durchscrollen einer Ausgabe ein. Von Seite zu Seite kann man einfach mit dem Finger wischen. 

Per Doppeltipp können Sie Ausschnitte vergrößern und per Pinch-Geste auch verkleinern. Das Titelbild und die Inhaltsseiten der gedruckten Ausgabe sind darüber hinaus verlinkt. Das gleiche gilt für WWW-Adressen innerhalb der Texte in den Artikeln. 

Vorschau-Funktion

Niemand kauft gerne die Katze im Sack - daher können Sie von jeder Ausgabe in der App die ersten sechs Seiten kostenlos anschauen und sich auf den Seiten des Inhaltsverzeichnisses einen schnellen Überblick über die Artikel der Ausgabe verschaffen. 

Direkt lesen oder komplett laden

Jeder nutzt sein iPad anders: Der eine möchte nach dem Kauf einer Ausgabe nicht lange auf einen Download warten und sofort los lesen können, der andere weiß, dass er eine Ausgabe an einem Ort lesen möchte, wo er nicht online sein kann. Mit unserer App geht beides: Sie können eine Ausgabe sofort lesen und die App lädt interaktiv immer die Seiten nach, die Sie gerade anschauen möchten. Sie können aber auch ein Heft komplett downloaden und auch dann lesen, wenn Sie nicht online sind. In den Einstellungen können Sie darüber hinaus festlegen, wie viel Speicher das iPad für Leseseiten reservieren soll.

Ältere Ausgaben ebenfalls erhältlich

Anders als am Zeitschriften-Kiosk können Sie in der App auch ältere Ausgaben erwerben, durchsuchen und auf Ihrem iPad speichern. So können Sie schnell einen bestimmten Testbericht auf Ihr Tablet holen oder Schwerpunkt-Themen lesen, die Sie am Kiosk eventuell verpasst haben.

Hilfe und Support in der App

Wenn sie Hilfe zur App benötigen, finden Sie eine Anleitung in der App. Dort gibt es auch die Möglichkeit, direkt eine Mail an die Redaktion zu schicken, um Anregungen zu geben oder Fragen zu stellen.  

Jetzt kostenlos im AppStore erhältlich

Die Ausgabe 1/2012 wie auch die App selbst sind kostenlos im AppStore erhältlich. Wenn Sie selbst im AppStore nach der App suchen möchten, geben Sie als Suchbegriff connect ein.

Mehr zum Thema

Alcatel U5
Mobile World Congress 2017

Bewusst günstig: Alcatel findet, jeder sollte Zugang zu einem Smartphone haben können. Daher präsentiert das Unternehmen auf dem MWC mit dem U5…
Sony Xperia XA1 Ultra
Mobile World Congress 2017

Insgesamt vier neue Xperia-Phones gibt es dieses Jahr von Sony auf dem MWC zu bestaunen. Wir stellen das Xpera XA1 und Xperia XA1 Ultra vor.
Nokia 6, Nokia 5 und Nokia 3
MWC 2017

Auf dem MWC 2017 hat Nokia drei Android-Smartphones angekündigt. Die Produkte und die Strategie sind wenig spektakulär – und genau deswegen…
Amazon Alexa Moto Mod
Mobile World Congress 2017

Lenovo und Amazon arbeiten an einem Moto Mod, der als Echo-Alternative den Sprachassistenten Alexa auf alle Motorola-Z-Smartphones bringt.
Alle Testberichte
Google Pixel XL
Google-Smartphone
82,8%
Google versucht sich an einer eigenen Smartphone-Edelmarke. Ist das neue Google Pixel XL ein iPhone mit Android? Wir…
CAT S60
Outdoor-Smartphone
78,8%
CAT spendiert dem S60 eine Wärmebildkamera und macht es so zu einem einzigartigen, aber auch teuren Outdoor-Smartphone.…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.