Smartphone-Release

Coolpad startet Porto S und Torino S

Der chinesische Smartphone-Hersteller Coolpad erweitert sein Programm um zwei Mittelkasse-Modelle: Das 129 Euro teure Porto S mit 5-Zoll-Display und das 199 Euro teure Torino S.

Coolpad Torino S

© Coolpad

Coolpad Torino S – es kommt für 199 Euro in die Shops

Zwei neue Coolpad-Smartphones stehen kurz vor Release in Deutschland: Neu im Programm des chinesischen Herstellers sind das Torino S mit einem leicht gebogenen 4,7 Zoll großes HD-Display (Auflösung: 720 x 1280 Pixel) und einer Mittelklasse-Ausstattung sowie das Porto S, das über ein 5-Zoll-HD-Display verfügt, jedoch nicht ganz so umfangreich ausgestattet ist. Als Betriebssystem ist bei beiden Neuheiten Android 5.1 vorinstalliert, wobei Coolpad bereits regelmäßige Sicherheitsupdates für seine Smartphones angekündigt hat.

Coolpad Porto S mit Einsteiger-Features für 129 Euro

Beim Porto S übernimmt ein Mediatek Quad-Core-Prozessor den Antrieb, dessen vier Kerne mit maximal 1,0 GHz getaktet sind. 1 GB RAM plus 8 GB interner Speicher sind eingebaut, per MicroSD-Karte kann der Speicher ergänzt werden. Das Porto S besitzt zwei SIM-Karten-Steckplätze, wobei einer davon als Hybrid-Steckplatz angelegt ist, der entweder eine SIM-Karte oder eine MicroSD-Karte aufnehmen kann.

Neben einer 2-Megapixel-Frontkamera ist eine 8-Megapixel-Hauptkamera mit LED-Blitz beim 125 Gramm schweren Porto S eingebaut. Das 7,6 Millimeter dünne Smartphone besitzt einen 2.000-mAh-Akku, der Gesprächszeiten von 8 Stunden erlauben soll. Coolpad bringt das Porto S in den Farben Grau und Weiß zum UVP-Preis von 129 Euro in den deutschen Handel.

Coolpad Torino S mit 4,7-Zoll-Display für 199 Euro

Mit 120 Gramm etwas leichter und auch etwas kleiner als das Schwestermodell ist das Torino S. Es bietet einen leicht gebogenes 4,7-Zoll-Display mit HD-Auflösung (720 x 1280 Pixel). Ein Snapdragon 410 übernimmt bei dem 199 Euro (UVP) teuren Mittelklasse-Modell den Antrieb - die vier Kerne sind mit maximal 1,2 GHz getaktet.

Dem Vierkern-Prozessor stehen 2 GB RAM und 16 GB interner Speicher zur Verfügung. Auch bei diesem Modell ist der interne Speicher mit Hilfe des Hybrid-Slots und einer MicroSD-Karte ergänzbar.

Eine 5-Megapixel-Frontkamera und eine 8-Megapixel-Hauptkamera mit LED-Blitz sind eingebaut. Das Torino S verfügt über einen Fingerabdruck-Sensor auf seiner Rückseite. Überraschend schmächtig fällt jedoch der Akku aus. Er bietet eine Speicherkapazität von 1.800 mAh - laut Angaben des Herstellers sind damit lediglich vier Stunden Gesprächszeit in UMTS-Netzen möglich.

Das Torino S kommt in Deutschland in den Farben Weiß und Gold auf den Markt -  zum UVP-Preis von 199 Euro.

Coolpad Modena kommt auch im Februar

Coolpad ist erst seit einigen Wochen in Deutschland präsent. Bereits vor wenigen Tagen hatte das Unternehmen mit dem Coolpad Modena ein Android-Smartphone mit 5,5-Zoll-Display vorgestellt, das über eine ähnliche Ausstattung wie das Torino S verfügt. Auch dieses Modell kommt im Februar auf den deutschen Markt.

Coolpad Porto S - Die Daten

  • Display: 5 Zoll, Auflösung 720 x 1280 Pixel
  • Prozessor: 1,0 GHz Quadcore, Mediatek MT6735P, 64 Bit
  • Speicher: 1 GB RAM, 8 GB interner Speicher, erweiterbar per MicroSD-Karte (max. 64 GB)
  • Online: 2G, 3G, LTE (Cat 4), WiFi 802.11 g/n Singleband
  • Betriebssystem: Android 5.1 mit CoolUI 8.0
  • Kameras: 2-Megapixel-Frontkamera, 8-Megapixel-Hauptkamera
  • Besonderheiten: Dual-SIM (zweiter Slot: Hybrid-Slot für Nano-SIM oder microSD-Karte)
  • Akku: 2000 mAh
  • Gewicht: 125 Gramm
  • Größe: 143 x 72 x 7,6 mm
  • Farben: Grau, Weiß
  • Preis: 129 Euro
  • Marktstart: Februar 2016

Coolpad Torino S - Die Daten

  • Display: 4,7 Zoll, Auflösung 720 x 1280 Pixel
  • Prozessor: 1,2 GHz Quadcore, Qualcomm Snapdragon 410, 64 Bit
  • Speicher: 2 GB RAM, 16 GB interner Speicher, erweiterbar per MicroSD-Karte (max. 32 GB)
  • Online: 2G, 3G, LTE (Cat 4), WiFi 802.11 g/n Singleband
  • Betriebssystem: Android 5.1 mit CoolUI 8.0
  • Kameras: 5-Megapixel-Frontkamera, 8-Megapixel-Hauptkamera mit LED-Blitz
  • Besonderheiten: Dual-SIM (zweiter Slot: Hybrid-Slot für Nano-SIM oder microSD-Karte), Fingerabdruck-Sensor
  • Akku: 1800 mAh
  • Gewicht: 120 Gramm
  • Größe: 139 x 68 x 7,9 mm
  • Farben: Gold, Weiß
  • Preis: 199 Euro
  • Marktstart: Februar 2016

Mehr zum Thema

Meizu MX3
Chinesischer Smartphone-Hersteller

Meizu ist in China ein großer Smartphone-Produzent. Jetzt plant das Unternehmen seinen Start in Europa. Für den 6. März ist eine Pressekonferenz in…
Nokia X, Nokia X+
Android-Phone von Nokia

Nokia arbeitet an einem neuen Smartphone mit Android. Jetzt sind erste Benchmark-Ergebnisse des Einsteigerphones aufgetaucht. Alle Infos und Gerüchte…
Nokia Lumia 930
Smartphone-Rebranding

Microsoft Lumia statt Nokia Lumia: Die Smartphones der Lumia-Reihe sollen mit einem neuen Namen in den Handel kommen.
Google Store
Nexus, Chromecast & Co.

Google hat Smartphones, Tablets und Zubehör aus dem Play Store verbannt. Die Nexus-Geräte und andere Hardware gibt es ab sofort im neuen Google…
Galaxy S7 Kopfhoeraranschluss USB
Gerüchte um Samsung-Flaggschiff

Als Apple beim iPhone 7 den Kopfhörer-Anschluss strich, hagelte es viel Kritik und Spott. Doch nun soll Samsung beim Galaxy S8 nachziehen.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.