Zukunft der SIM-Karte

eSIM kommt 2016

Netzbetreiber, Gerätehersteller und SIM-Karten-Produzenten arbeiten an der integrierten SIM-Karte, kurz eSIM. Bislang gibt es noch keinen Standard, 2016 soll er kommen - ebenso erste Tablets und Wearables mit eSIM.

SIM Karten

© Simyo

SIM-Karten: Drei verschiedene Formate stehen zur Auswahl.

Die Deutsche Telekom will im nächsten Jahr die integrierte SIM-Karte, auch Embedded SIM (kurz eSIM) einführen. Die neue SIM ist fest ins Smartphone, Tablet oder Wearable eingebaut, die Rufnummer und weitere Infos werden nachträglich einprogrammiert.

Doch bevor die neue SIM-Karte kommt, müssen sich Gerätehersteller, Netzbetreiber und SIM-Karten-Hersteller noch auf einen einheitlichen Standard einigen.

eSIM bietet Geräteherstellern Vorteile

Eine integrierte SIM-Karte bietet vor allem den Herstellern der Endgeräte Vorteile. Sie können kompaktere Produkte entwickeln, da ein frei zugänglicher Steckplatz für eine SIM-Karte nicht mehr benötigt wird. Ein Vorteil, der sich vor allem bei Smart-Wearables mit Mobilfunkmodem – so zum Beispiel Smartwatches – bemerkbar machen wird.

Aber auch das vernetzte Auto von morgen dürfte wohl mit einer fest eingebauten eSIM-Karte und nicht mehr mit einer austauschbaren Plastik-SIM-Karte ausgestattet werden.

Kleine Vorteile für die Nutzer

Auch für die Anwender bieten eSIMs Vorteile. Die Nutzer müssen sich beim Gerätewechsel nicht mehr um eine SIM-Karte in der passenden Größe (Nano- oder MicroSIM) kümmern. Auch die Aktivierung von zusätzlichen Endgeräten soll sich über eine eSIM schneller erledigen lassen als über eine herkömmliche SIM-Karte.

Erste Modelle mit eSIM kommen 2016

Der neu zu verabschiedende, einheitliche eSIM-Standard soll die technischen Anforderungen an die eSIM und die Regeln für die Profilverwaltung festlegen und kommt vermutlich 2016. Dann starten wahrscheinlich auch die ersten Geräte mit der integrierten SIM-Karte. Tablets und Wearables werden die ersten Produkte mit eSIM sein.

Richtig los geht es mit eSIM dann ab 2017. Wobei eine längere Übergangsphase folgen wird, in der auch Hybridlösungen mit Plastik-SIM und eSIM zu erwarten sind. Wie die Deutsche Telekom in einem Blogbeitrag formuliert, wird es in zehn Jahren voraussichtlich keinerlei Plastik-SIM mehr geben.

Mehr zum Thema

Congstar Logo
Für Neu- und Bestandskunden

Ohne Aufpreis verdoppelt Congstar bei seinen Allnet-Flats das Datenvolumen und erhöht die Surfgeschwindigkeit - auch für Bestandskunden.
Flugzeug
iPass und Telekom verlängern Partnerschaft

iPass hat seine Partnerschaft mit der Deutschen Telekom AG verlängert und sichert iPass-Kunden den WLAN-Zugang an Bord von zwölf internationalen…
Deutsche Telekom und SK Telecom unterzeichnen Quantum Alliance
Mobile World Congress 2017

Die deutsche Telekom und das südkoreanische Unternehmen SK Telecom haben auf dem Mobile World Congress (MWC) eine Allianz für sichere Kommunikation…
Deutsche Telekom Logo Flaggen
Täuschend echt

Kriminelle versenden derzeit gefälschte Telekom-Rechnungen. Sie enthalten Links zu Schadsoftware und sind nur schwer als Fake zu erkennen.
Deutsche Telekom Außenaufnahme
Schneller surfen

Die Telekom bietet einen neuen schnellen Kabelanschluss. Mit Zuhause Kabel surfen Sie mit 500 MBit/s zum Preis von 69,95 Euro im Monat.
Alle Testberichte
Toyota C-HR
Navigation und Infotainment
Mit dem C-HR bringt Toyota ein cool designtes Crossover-Modell auf den Markt. Wir haben das Auto samt Navigations- und Infotainment-System getestet.
Dual CS-550
Plattenspieler
Mit dem CS 550 vertreibt der Traditionshersteller Dual einen soliden Plattenspieler. Wie er klingt, lesen Sie im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.