Fake-App im Android Play Store

Falsches WhatsApp mehr als eine Million Mal runtergeladen

Eine gefälschte Version der Messenger-App WhatsApp wurde im offiziellen App-Store von Google angeboten und millionenfach auf Smartphones geladen.

Whatsapp - Warnung vor Abofallen

© Whatsapp / Montage: connect

Vorsicht! Die Fake-Version von WhatsApp wurde von vielen Nutzern nicht als Fälschung erkannt.

Wie The Hacker News berichtet, wurde eine im offiziellen Google Play Store platzierte Fälschung von WhatsApp in den vergangenen Tagen mehr als eine Million Mal von Nutzern heruntergeladen und höchstwahrscheinlich auch installiert.

Die Fake-App mit dem Namen "Update WhatsApp Messenger", deren Eintrag im App-Store auf den ersten Blick wie eine neue Version des beliebten Messengers aussah, entpuppte sich nach der Installation als Werbeprogramm, das den Download anderer Apps anpreist und sich selbst mit leerem Icon und Titel zu verstecken versucht.

Besonders perfide: Sogar der Name des App-Entwicklers, der im Google Play Store für die Malware angezeigt wurde, schien korrekt zu sein - Unicode machte es möglich. Die Anbieter der Fake-App verwendeten für ihren Namen einfach eine codierte Leerstelle am Ende. Für das System unterscheidet sich die Zeichenfolge dadurch vom Namen der echten WhatsApp-Macher, in der Ansicht im App-Store bleibt das Unicode-Zeichen jedoch unsichtbar, sodass kein Unterschied zu erkennen ist.

Mitglieder der Online-Plattform Reddit hatten das gefälschte WhatsApp entdeckt und erstmals öffentlich gemacht. Untersuchungen der Fake-Anwendung zeigten zwar, dass von dieser konkreten Werbe-App wohl keine weitere Gefahr für die Sicherheit der Nutzer ausgeht. Doch der Vorfall macht einmal mehr deutlich, welches Risiko der Download von Drittanbieter-Apps darstellen kann - und das sogar bei exklusiver Nutzung des offiziellen Android-App-Stores und komplettem Verzicht auf Installationen von APK aus unbekannten Quellen. Nicht auszudenken, was eine millionenfach geladene WhatsApp-Fälschung noch alles hätte anstellen können.

Android-Tipp: Apps unbekannter Herkunft erlauben

Quelle: connect
Sie wollen eine App installieren, die Sie direkt von der Entwicklerseite und nicht aus dem Google Play Store geladen haben? Dann müssen Sie zuvor diese Einstellung vornehmen.

Mehr zum Thema

WhatsApp-Screeb
iPhone-Speicher voll durch WhatsApp

Die neue Version der iOS-App soll den Speicher-Bug beheben und neue Funktionen bringen.
Messenger-Dienste
Datenschutz und Verschlüsselung

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie sicher der Messenger-Dienst ist, den sie verwenden? Wir haben ihnen in puncto Sicherheit auf den Zahn…
WhatsApp App iPhone
WhatsApp für Unternehmen

WhatsApp will Unternehmen einen neuen Weg eröffnen, mit Kunden zu kommunizieren. Der App-Anbieter nennt Herausforderungen und zeitlichen Rahmen.
Whatsapp Nachricht löschen für alle
"Für alle löschen"-Option wird ausgerollt

Endlich können Whatsapp-Nutzer Nachrichten für alle Chat-Teilnehmer löschen. Wie verraten, wie das neue Feature in der App funktioniert.
Whatsapp Störung Probleme
#whatsappdown

Nachrichten wurden nicht zugestellt, Whatsapp Web reagierte nicht: Der beliebte Messenger Whatsapp hatte am Freitag mit Problemen zu kämpfen.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8
Samsung-Smartphone mit Dual-Kamera
87,6%
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative mit Riesen-Display und beeindruckender Leistung. Wir haben…
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.