Samsung-Flaggschiff

Samsung Galaxy S6 mit superschnellen UFS 2.0-Speicher?

Samsung arbeitet am Galaxy S6, Release sei im Frühjahr 2015: Das neueste Gerücht: Das Galaxy S6 erhält den superschnellen UFS 2.0-Speicher.

Samsung Galaxy S5

© Samsung

Es gibt neue Gerüchte zum kommenden Samsung-Flaggschiff Galaxy S6.

Rüstet Samsung sein neues Flaggschiff Galaxy S6 mit einem superschnellen NAND-Flashspeicher der nächsten Generation aus? Einem Bericht aus Korea zufolge plant Samsung beim Galaxy S6, genannt Projekt Zero, den Einsatz des neuen Universal Flash Storage in der zweiten Generation (kurz: UFS-Speicher), der die Eigenschaften von SSD (Solide State Drive) und Low Power eMMC-Speicher kombiniert.

Der neue UFS 2.0-Flashspeicher soll dem Bericht den ETNews zufolge Daten mit bis zu 1,2 GB pro Sekunde übertragen - ein eMMC-Speicher erreicht etwa ein Drittel dieser Geschwindigkeit. Außerdem soll die neue Technik nur halb so viel Energie verbrauchen wie ein herkömmlicher MMC-5.0-Speicher.

Wie der Bericht erwähnt, plant Samsung in Zukunft auf den Einsatz von MicroSD-Karten bei Smartphones und Tablets zugunsten der schnelleren und stromsparenden UFS-Speicher zu verzichten.

Stand: 10.11.2014

Samsung S6 mit Double-Edge-QHD-Display?

Bekommt das S6 ein Double-Edge-Display? Der koreanische Analyst Jerry Kang von IHS erwartet, dass Samsung sein neues Flaggschiff S6 mit einen ähnlichem Display wie das Note Edge ausstattet, das sich über die Kanten erstreckt. Beim Galaxy S6 soll jedoch eine weiterentwickelte Version dieses innovativen Bildschirms zum Einsatz kommen, der sich über beide Seiten erstreckt.

Wie GforGames berichtet, hatte Samsung dieses Double-Edge-Display bereits für das Note Edge eingeplant, aus unbekannten Gründen aber davon Abstand genommen. 

Früheren Berichten zufolge verfügt das neue Galaxy S6 über einen Bildschirm mit QHD-Auflösung. Falls er sich wirklich über beide Seiten erstreckt, könnte er eine beeindruckende Gesamtauflösung von 1760 x 2560 Pixel bieten. Denn zusätzlich zum Frontdisplay mit 1440 x 2560 Pixel kämen noch die beiden Seitendisplays mit jeweils 160 x 2560 Pixel Auflösung hinzu.

Stand: 05.11.2014

Samsung Galaxy S6 mit QHD-Display?

Neue Gerüchte zu den technischen Daten des Samsung Galaxy S6 sind aufgetaucht. Nachdem Sammobile gestern meldete, dass es bislang noch keine Detailinfos zur Ausstattung des neuen S-Modells mit dem Codenamen Projekt Zero geben soll, lieferte heute die gleiche Quelle mit dem Verweis auf einen Insider gleich eine ganze Reihe technischen Daten nach.

Sammobile zufolge bringt Samsung das Galaxy S6 in zwei Prozessorvarianten auf den Markt. Ein Teil der Modelle bekommt einen Snapdragon 810 Octa-Core-Prozessor (ein 64-Bit-Prozessor), die übrigen S6-Modelle sind mit dem Samsung Octa-Core-Prozessor Exynos 7420 (ebenfalls ein 64-Bit-Prozessor) ausgestattet.

Diese Verteilung auf einen Qualcomm- und einen Samsung-Systemchip entspricht der aktuellen Samsung-Strategie in verschiedenen Regionen seine Top-Modelle mit unterschiedlichen System-Prozessoren anzubieten. Beide Prozessoren werden vermutlich von 3 GB RAM unterstützt.

Zu den frisch geleakten Infos gehört auch der Hinweis, dass Samsung das S6 mit einem QHD-Display (Auflösung: 1.440 x 2.560 Pixel) ausgestatten wird. Über die Größe dieses Bildschirms gibt es keine Aussagen von Sammobile. Das Samsung Galaxy S5 (Test) besitzt ein 5,1-Zoll-Display, das jedoch nur 1.080 x 1.920 Pixel auflösen kann.

Bei der Hauptkamera scheint die finale Entscheidung noch nicht gefallen zu sein, ob ein Aufnahmesensor mit 16-Megapixel oder 21-Megapixel eingesetzt wird. Recht sicher scheint es hingegen zu sein, dass die Hauptkamera des Galaxy S6 über einen optischen Bildstabilisator verfügen wird.

Nachrüsten wird Samsung beim Galaxy S6 auch bei der Selfie-Kamera auf der Frontseite. Dort kommt wahrscheinlich ein 5-Megapixel-Sensor zum Einsatz. Samsung stattet inzwischen bereits bessere Mittelklasse-Modelle wie das Galaxy A5 mit einer 5-Megapixel-Selfie-Kamera aus.

Interessant klingt der Hinweis auf die geplanten Größen des Flashspeichers. 32 GB, 64 GB und 128 GB sollen zur Auswahl stehen - eine Version mit 16-GB-Speicher soll es nicht mehr geben. Falls Samsung wirklich diese Speicheralternativen anbietet, könnte dies ein Hinweis sein, dass die Koreaner beim S6 möglicherweise wie beim Samsung Galaxy Alpha auf einen MicroSD-Karten-Slot verzichten.

Sammobile ergänzte seinen Beitrag mit einer Liste mit regionalen Modellnummern. Demzufolge heißt das für Europa geplante Galaxy-S6-Modell SM-G925F.

Überraschenderweise entsprechen die meisten der von Sammobile genanten Features den Erwartungen an das Galaxy S6, die connect bereits am 20. Oktober formuliert hatte.

Stand: 04.11.2014

Samsung Galaxy S6 mit Codenamen Project Zero?

Samsung entwickelt den Nachfolger des Galaxy S5 unter dem Codenamen Projekt Zero, meldet der auf Samsung-News spezialisierte Onlinedienst Sammobile. Stimmt diese Meldung, dann will Samsung das Galaxy S6 von Grund auf neu entwickeln.

Anlass für das ambitionierte Redesign soll sein, dass sich der Vorgänger Galaxy S5 nie zum erhofften Bestseller entwickelte. Als Ursache hierfür gilt, dass sich das S5 weder im Design noch in seiner Technik deutlich vom Vorgänger Galaxy S4 abheben konnte. Wie Sammobile meldet, können aufgrund des frühen Entwicklungsstadiums weder technische Spezifikationen und noch Produktmerkmale des neuen S6 bestätigt werden.

Diese Aussagen überraschen. Sie stehen im Widerspruch zum klassischen Samsung-Zeitplan für den Start eines neuen S-Modells. Samsung präsentiert sein neues Smartphone-Flaggschiff normalerweise im März. Die Produktion beginnt entsprechend früher.

Stellt Samsung das neue S6 im Rahmen des üblichen Zeitplans vor, dann müsste das Redesign inzwischen weit fortgeschritten sein. Zudem müssten die ersten Keyfeatures des S6 längst feststehen.

PhoneArena vermutetet deshalb, dass die Meldung entweder falsch ist oder dass Samsung plant, den Start des S6 zeitlich weit nach hinten zu verschieben. Als dritte Alternative nennt der Newsdienst, dass Samsung mit dem Projekt Zero nicht das Galaxy S6, sondern dessen Nachfolger Galaxy S7 meint. 

Stand: 20.10.2014


Galaxy S6 - Spekulationen zum Samsung-Flaggschiff

Unsere Sammelmeldung zum Galaxy S6: Der Release des Samsung Galaxy S5 war im April 2014 und die Koreaner arbeiten mindestens ebenso lange an der Entwicklung seines Nachfolgers Galaxy S6. Entsprechend dem üblichen Samsung-Release-Takt wird das S6 vermutlich im Frühjahr 2015 vorgestellt. Das ist gar nicht mehr so lange hin. Dennoch sind die Infos über die Ausstattung des neuen Samsung-Flaggschiffs noch recht zurückhaltend. Bislang tauchten lediglich wenige Vermutungen auf, die wir jetzt aufnehmen, um eine frühe connect.de-Spekulation über das Galaxy S6 zu starten.

Den Antrieb könnte im neuen Galaxy S6 ein flotter 64-Bit-Prozessor übernehmen. Entsprechende Modelle von Qualcomm (Snapdragon 808 und 810) und Samsung (Exynos 7-Prozessor) müssten zum Produktionsstart des neuen S6 bereits in den benötigen Stückzahlen lieferbar sein. Ist ein 64-Bit-Prozessor an Bord, dann sollte Samsung das S6 gleich mit dem neuen 64-Bit-Betriebssystem Android 5 (Lollipop) ausrüsten. Ein ordentlicher Performance-Schub gegenüber dem Vorgänger Galaxy S5 (Test) wäre sichergestellt.

Gut möglich, dass das Galaxy S6 ein etwas größeres Display als das Galaxy S5 bekommt (5,2 oder 5,3 Zoll). Wobei dieses Display vor allem mit einer superscharfen QHD-Auflösung (2560 x 1440 Pixel) auftrumpfen könnte. Das aktuelle Flagschiff S5 bietet - wie sein Vorgänger S4 - einen 1080 x 1920 Pixel-Bildschirm. Doch der ist inzwischen Standard in der Oberklasse. Jetzt wäre es an der Zeit, in Sachen Auflösung auch beim Mainstream-Flaggschiff den nächsten Schritt zu machen.

Der Einsatz eines gebogenen Displays scheint bem S6 hingegen eher unwahrscheinlich. Gebogene Bildschirme sind aus produktionstechnischen Gründen vermutlich noch einige Zeit lang Nischenmodellen wie dem Galaxy Note Edge vorbehalten.

Deutlich besser sind die Chancen auf eine andere Edel-Komponente: ein Gehäuse mit Metallkomponenten. Vermutlich bekommt das neue S6 einen Metallrahmen. Diesen Trend hatte Samsung mit dem Galaxy Alpha und dem Galaxy Note 4 (Test) bereits eingeschlagen. Da selbst die neuen Mittelklasse-Modelle der A-Serie Gehäuse mit Metallkomponenten besitzen werden, stehen die Chancen beim S6 eigentlich recht gut.

In Sachen Kameras sind beim S6 ebenfalls Verbesserungen zu erwarten. Die Hauptkamera könnte einen optischen Bildstabilisator bekommt, ähnlich wie beim Note 4. Wie beim S5 wird der Aufnahmesensor vermutlich 16-Megapixel besitzen.

Mehr Megapixel und mehr Selfie-Funktionen könnte hingegen die Frontkamera bekommen. Bislang hat das S5 nur eine 2-Megapixel-Frontkamera, die Konkurrenz bietet deutlich mehr. Da sogar das Business-Modell Galaxy Note 4 eine 3,7-Megapixel-Frontkamera besitzt, scheint ein Nachbessern bei S6 nicht unwahrscheinlich zu sein.

Mehr Infos zu dem Thema finden Sie hier!

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy S5 Mini
Kleines Galaxy S6

Fotos des kleine Samsung Galaxy S6 Mini sind aufgetaucht, die auf einen baldigen Start hindeuten. Es soll ein 4,6-Zoll-Display, einen…
Samsung Galaxy S6 Topasblau
Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge

Samsung kündigt eine Preisanpassung beim Galaxy S6 und S6 Edge an, um die Verkäufe zu stimulieren. Das Galaxy S6 Edge könnte 100 Euro günstiger…
Samsung Galaxy S6 Topasblau
Samsung senkt Preise für S6

Samsung hat heute den UVP-Preis für das Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge gesenkt. Galaxy S6 wird 100 Euro günstiger, das Galaxy S6 Edge sogar 150 Euro.
Samsung, Unpacked Event
Samsung Unpacked Event

Samsung veranstaltet am 13. August ein Unpacked Event. Ausgepackt werden vermutlich das Galaxy S6 Edge Plus und das Galaxy Note 5. Ein neues…
Samsung Galaxy S6 Edge Plus mit Keyboard-Cover
Samsung Phablets

Am 13. August stellt Samsung das Galaxy S6 Edge Plus und das Note 5 vor. Jetzt ist eine Tastatur aufgetaucht, die es als Zubehör für das S6 Edge…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.