Galaxy S8 im iFixit Teardown

Viel Klebstoff und Glas: So schwer ist das Galaxy S8 zu reparieren

iFixit hat das Galaxy S8 und S8 Plus im Teardown unter die Lupe genommen. Wer es reparieren will, muss sich vor allem mit viel Klebstoff herumärgern.

Galaxy S8 Plus im Teardown iFixit

© iFixit

So sieht das Galaxy S8 Plus aus, wenn iFixit es auseinander nimmt.

Der Reparaturdienst iFixit hat sich das Galaxy S8 und S8 Plus​  im Teardown vorgeknöpft und komplett au​seinander genommen. Für uns interessant ist dabei nicht nur das Zusammenspiel der Komponenten im Inneren der Smartphones, sondern vor allem die Frage: Wie leicht lässt sich das Galaxy S8 auseinandernehmen, falls etwas repariert werden muss?

Das Galaxy S8 folgt dabei den Fußspuren des Vorgängers Galaxy S7 Edge mit seinem Glasgehäuse und gebogenen Display. Diese Faktoren machten schon das S7 Edge zu einem Härtefall, was das Öffnen anbelangt. Auch beim Galaxy S8 sieht es nicht besser aus: iFixit-Mitarbeiter verbrachten eine beträchtlich lange Zeit damit, das Smartphone zu erwärmen, um den Klebstoff zu lösen, der das Gehäuse zusammenhält. Auch ist es schwer, mit den sogenannten Prying Pins das Gehäuse aufzuhebeln, ohne dabei die Glasbeschichtung zu beschädigen. Ein bisschen Gewalt muss man leider anwenden, dabei steigt natürlich das Risiko, Sprünge im Glas zu verursachen. Das Curved Display des Galaxy S8 macht es außerdem extrem schwer, die Glasfront zu ersetzen, ohne das OLED-Panel zu beschädigen.

Lesetipp: Kaputtes Smartphone: Diese Reparatur-Dienste versprechen Hilfe

Viel Klebstoff, viel Fingerspitzengefühl

Ist das Galaxy S8 erst einmal geöffnet, hat man den schwersten Teil im Grunde schon hinter sich gebracht. Im Inneren des Smartphones wird man dankbarerweise einige Komponenten finden, die modular verbaut sind und entnommen werden können. So zum Beispiel der Fingerprint-Sensor. Er ist zwar ebenfalls verklebt, aber durch Erhitzen und beherztes Drücken kann er aus seiner Position gelöst werden. Die Kopfhörerbuchse gehört ebenfalls zu den modularen Komponenten. Vor allem hier kann man dankbar sein, denn es handelt sich dabei um ein häufig gebrauchtes Verschleißteil. Der Akku im Gehäuse ist verklebt, kann aber ausgehebelt werden. iFixit bewertet diesen Prozess jedoch als schwer. Allgemein kann man im Inneren des Galaxy S8 und S8 Plus mit einer Menge Klebstoff rechnen. Das Klebemittel dient auch der Abdichtung, denn beide S8-Modelle sind nach IP68 wasserresistent. Daher ist es nicht verwunderlich, viele stark verleimte Teile im Inneren vorzufinden.

Insgesamt bewertet iFixit die Einfachheit der Reparatur beim Galaxy S8 und S8 Plus mit vier von zehn Punkten. Am einfachsten zu reparieren sind Geräte, die zehn Punkte erhalten haben. Damit schneidet das Galaxy S8 nur einen Punkt besser ab als der Vorgänger Galaxy S7 Edge, der bei iFixit drei von zehn Punkten für seine Reparaturfähigkeit erhalten hat.

Zusammenfassend kann man sagen, das Öffnen und Austauschen von Komponenten beim Galaxy S8 und S8 Plus ist nichts für Anfänger, sondern etwas, das man geübteren Händen überlassen sollte. Bei empfindlicher Technik richtet man hier womöglich mehr Schaden an, als man selbst beheben kann.

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy S7 Active
Samsung Galaxy S8

Noch vor dem Release des Galaxy S8 Active sind bereits Bilder des neuen Outdoor-Smartphones aufgetaucht. Das Design erinnert an ein anderes…
Screenshot auf Galaxy S8 Sicherheit
Smartphone-Sicherheit

Der Iris-Scanner des Galaxy S8 wurde vom Chaos Computer Club ausgehebelt. Was bedeutet das für die Sicherheit des Smartphones und wie reagiert…
Samsung Galaxy S8
Security Patch

Samsung verteilt das Android-Sicherheitsupdate für Mai an das Galaxy S8 und S8+. Im Update enthalten sind auch Verbesserungen bei der…
Ebay Sonderangebot Galaxy S8
Android-Flaggschiff

Auf Ebay gibt es das Samsung Galaxy S8 im Angebot für 629,90 Euro. Wer das Smartphone kaufen will: Die Gelegenheit ist günstig.
Samsung Galaxy S8 Homebutton
Samsung Galaxy S8 App

Samsung hat seine App für das Always-On-Display beim Galaxy S8 in den Google Play Store gestellt. Was bedeutet das für die Nutzer?
Alle Testberichte
Toyota C-HR
Navigation und Infotainment
Mit dem C-HR bringt Toyota ein cool designtes Crossover-Modell auf den Markt. Wir haben das Auto samt Navigations- und Infotainment-System getestet.
Dual CS-550
Plattenspieler
Mit dem CS 550 vertreibt der Traditionshersteller Dual einen soliden Plattenspieler. Wie er klingt, lesen Sie im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.