Menü

Google-Smartphone Nexus 5 jetzt auch in Rot

von
Arnulf Schäfer
Google Nexus 5
Google Nexus 5
Anzeige
Seit heute bietet Google das Nexus 5 auch mit einem roten Gehäuse an. Das rote Nexus 5 ist mit 16 GB und 32 GB bei Google Play lieferbar.

Ab sofort bietet Google in seinem Play Store das Nexus 5 in drei Farbvarianten an. Neu hinzu gekommen ist eine leuchtend rote Variante. Dieses Nexus-Modell wird wie die Versionen in Schwarz und Weiß sowohl mit 16 GB Speicher (Preis 349 Euro) als auch mit 32 GB Speicher (Preis 399 Euro) verkauft.

Vor zwei Wochen gab es Gerüchte, dass Google das Nexus-Phone zusätzlich zu den angeboten Farben Weiß und Schwarz in acht weiteren Farbvarianten auf den Markt bringen will. Die damals veröffentlichen Bilder der Farbvarianten erwiesen sich als Fake. Hinweise auf eine rote Gehäusevariante gab es jedoch immer wieder.

Das rote Nexus 5 ist zurzeit im Online-Store von Google verfügbar und soll innerhalb von zwei Werktagen das Lager verlassen.

Stand: 23.01.2014

Nexus 5 bald in acht Farben?

Das Nexus 5 ist inzwischen in allen Varianten lieferbar – jedoch beschränkt sich die Auswahl beim aktuellen Google-Phone weiterhin auf zwei Farben. Doch das könnte sich bald ändern – falls die Informationen stimmen, die PhoneArena jetzt präsentierte.

Auf Fotos ist das Nexus 5 in insgesamt acht Farben im Google Play Store zu sehen. Neben den bekannten Farbvarianten Schwarz und Weiß taucht das Google Phone auch mit Gehäuserückseiten in den Farben Blau, Gelb, Grün, Lila, Orange und Rot auf.

Bislang gibt es keine offiziellen Informationen von Google, ab wann das Nexus 5 in den neuen Farbvarianten bei Google Play zu bekommen ist.

Stand: 11.12.2013

Nexus 5 - lieferbar mit Einschränkungen

Wer ein Nexus 5 zu Weihnachten verschenken will, muss sich ranhalten – und etwas Glück haben. Denn nur wer jetzt das neue Nexus-Smartphone bei Google Play bestellt, bekommt das schwarze Nexus 5 mit 16 GB und 32 GB Speicher sowie das weiße Nexus 5 mit 32 GB-Speicher auch noch vor Weihnachten geliefert. Das weiße Nexus 5 mit 16 GB liefert Google hingegen erst im nächsten Jahr aus, wenn es heute bestellt wird.

Nexus 5 bei Google Play bestellen

Wer die 16-GB-Version des Nexus 5 schneller haben möchte, sollte ab Freitag (13. Dezember) bei Media Markt und Saturn vorbei schauen. Dann starten beide Elektronikmärkte den Verkauf des neuen LG Nexus 5. Das von LG produzierte Google-Phone ist bei beiden Anbietern aber nur mit dem kleinen 16-GB-Speicher zu bekommen.

LG Nexus 5 im Test

Das attraktivere 32-GB-Modell haben beide jedoch nicht im Angebot. Außerdem verlangen Media Markt und Saturn 399 Euro für das 16-GB-Modell. Das entspricht zwar der offiziellen Preisempfehlung von LG, das sind aber 50 Euro mehr als Google in seinem Onlinestore verlangt.

Android 4.4: Das ist neu bei Kitkat

Dort kostet die 16-GB-Version 349 Euro, das 32 GB-Modell gibt es für 399 Euro. Google verlangt jedoch zusätzlich 10 Euro Transportgebühr von den Nexus-Käufern.

Zurzeit listen einigen Onlinehandlern das Nexus 5 als sofort verfügbar auf. In der Regel verlangen sie jedoch drastische Aufschläge von 100 Euro und mehr gegenüber dem Google-Preis.

Nexus 5: Aktuelle Liefertermine bei Google Play

  • Nexus 5 mit 16 GB in Schwarz, Preis 349 Euro (+ 10 Euro Transportkosten), Liefertermin: Verlässt das Lager bis 20. Dezember.-
  • Nexus 5 in 16 GB in Weiß,  Preis 349 Euro (+ 10 Euro Transportkosten), Liefertermin: Verlässt das Lager in 3 bis 4 Wochen
  • Nexus 5 mit 32 GB in Schwarz, Preis: 399 Euro (+10 Euro Transportkosten), Liefertermin: Verlässt das Lager bis 20. Dezember,
  • Nexus 5 mit 32 GB in Weiß, Preis 399 Euro (+10 Euro Transportkosten), Liefertermin: Verlässt das Lager in 1 bis 2 Werktagen  
Stand: 29.11.2013

Nexus 5 – ab 11. Dezember wieder lieferbar

Am 11. Dezember startet Google die zweite Auslieferungswelle für das Nexus 5. Dann soll zusätzlich zum weißen Nexus 5 mit 32 GB endlich auch wieder das schwarze Nexus 5 mit 16 GB, das schwarze Nexus 5 mit 32 GB sowie das weiße Nexus 5 mit 16 GB ausgeliefert werden. Bislang betrugen die Lieferfristen für diese Modelle drei bis vier Wochen.

Besser sieht es zurzeit nur beim weißen Nexus 5 mit 32 GB-Speicher aus, das Google jetzt innerhalb von zwei Tagen liefern will. Für dieses Modell war die Lieferfrist immer deutlich kürzer als bei den übrigen drei Varianten.

Auch bei den Elektronik-Shops scheint sich die Lieferbarkeit für das Nexus 5 Mitte Dezember zu entspannen.  Mediamarkt und Saturn nennen den 13.12 als Liefertermin, andere abstrakt nur „im Dezember“. Wenige Händler liefern das Nexus 5 jetzt bereits aus – in der Regel mit einem kräftigen Aufpreis auf den im Google Play Store geforderten Preis.

Doch auch Mitte Dezember scheinen sich deutliche Preisuntersschiede abzuzeichnen. Bei Google Play kostet beispielsweise das 16 GB-Version 349 Euro – bei Saturn und Mediamarkt hingegen 399 Euro. Notebooksbilliger .de verlangt für die 16 GB-Version 419 Euro, bei Amazon ist sie für 421,99 Euro gelistet.

Noch deftiger sind die Aufschläge beim 32 GB-Modell.  Notebook.de verlangt 499 Euro, Notebooksbilliger.de fordert sogar 599 Euro für das Smartphone, das bei Google Play für 399 Euro zum Verkauf angeboten wird. 

Die aktuellen Lieferfristen bei Google Play im Überblick:

  • Nexus 5 16 GB, schwarz, 349 Euro, "verlässt das Lager am 11. Dezember 2013"
  • Nexus 5 32 GB, schwarz, 399 Euro, "verlässt das Lager am 11.Dezember 2013"
  • Nexus 5 16 GB, weiß, 349 Euro, "verlässt das Lager am 11. Dezember 2013"
  • Nexus 5 32 GB, weiß, 399 Euro, "verlässt das Lager in 1 bis 2 Werktagen"
Stand: 18.11.2013

Nexus  5 - Lieferengpass bleibt bestehen

Das Nexus 5 hinterließ im Test einen sehr guten Eindruck, vor allem angesichts seines attraktiven Preises von 349 Euro (für 16 GB) bzw. 399 Euro (für 32 GB). Schwachpunkt ist jedoch – wie beim Vorgängermodell Nexus 4 – seine sehr eingeschränkte Verfügbarkeit. Das Nexus 5 ist seit seinem Marktstart eigentlich schwer zu bekommen - im Google Play Store und bei deutschen Händlern.

Wer das Nexus 5 im Onlinestore von Google bestellt, bekommt es „in 3 bis 4 Wochen“ meldet Google Play. Das gilt für das Nexus 5 in Schwarz mit 16 GB und 32 GB sowie für das weiße Nexus mit 16 GB-Speicher. Einzig das weiße Nexus 5 mit 32 GB ist schneller lieferbar. Wer es jetzt bestellt, kann es innerhalb einer Woche bekommen.

Nexus 5 mit 16 GB sofort lieferbar zu Preisen ab 418 Euro

Im Handy-Handel sieht die Verfügbarkeit des Nexus 5 ebenfalls nicht rosig aus. Wenige Händler können das Nexus 5 mit 16 GB liefern, sie verlangen jedoch einen saftigen Aufpreis. Sofort lieferbar ist dieses Nexus-Modell etwa bei electronic4you. Die 16 GB-Version kostet dort 409 Euro plus 9 Euro Transportkosten, zusammen als 418 Euro. Bei Notebook.de soll es ebenfalls sofort lieferbar sein: für 439 Euro. Zum Vergleich: Google bietet das 16 GB-Modell für 349 Euro an.

Zu dem Preis wird es vermutlich sobald kaum im Handel zu kaufen sein: Amazon und Mediamarkt verlangen beispielsweise für das Nexus 5 mit 16 GB-Speicher 399 Euro. Bei Mediamarkt ist es ab 13.12 verfügbar, Amazon nennt zurzeit keinen Liefertermin.

Noch höher ist der Aufpreis für die 32 GB Version des Nexus 5. Mindestens 499 Euro plus 8 Euro Transportkosten verlangen Handy-Händler. Wobei Anbieter Notebooksbilliger.de keine Angabe zum Liefertermin des Smartphones macht. Wer ein Nexus 5 mit 32 GB sofort will, bekommt es etwa bei notebook.de für 529 Euro. Lieferbar ist lediglich die weiße Version, und die ist  immerhin 130 Euro teurer als bei Google Play. 

Kaum zu bekommen und teurer - das schwarze Nexus 5 mit 32 GB

Der gleiche Anbieter verlangt für die schwarze 32 GB Version des Nexus 5 sogar 599 Euro – das sind 200 Euro mehr als Google fordert. Dabei ist diese Modellvariane bei notebook.de nicht einmal sofort verfügbar, sondern erst mit einer Lieferfrist von bis zu zwei

Stand: 11.11.2013 

Nexus 5: Die Preise steigen

Das Nexus 5 ist auf Googles Online-Verkaufsplattform Google Play weiterhin nur mit langer Lieferfrist verfügbar. Inzwischen listen immer mehr Onlinehändler das neue Nexus-Smartphone. Jedoch verlangen sie einen saftigen Aufpreis von 50 bis 200 Euro für das neue Google-Phone. Und nur wenige Anbieter können das neue Nexus 5 auch wirklich liefern. Ein Blick auf das aktuelle Angebot.

Nexus 5 bei Google Play - vier bis fünf Wochen Lieferfrist

Google verlangt für das Nexus 5 mit 16 GB 349 Euro plus Versandkosten von 10 Euro. Die Version mit 32 GB kostet 399 Euro plus Versandkosten. Jedoch betragen zurzeit die Lieferfristen bei fast allen Modellen vier bis fünf Wochen. Lediglich das weiße Nexus 5 mit 32 GB Speicher ist etwas früher (Lieferfrist bis 22. November) zu haben.

Google Nexus 5 im Praxistest

Nexus 5 (16 GB) bei Onlineanbietern - für 449 Euro sofort lieferbar

Inzwischen listen einige Onlinehändler das Nexus 5 - zu Preisen ab 399 Euro. So verlangt beispielsweise Amazon 399 Euro für das Nexus 5 mit dem kleinen 16-GB-Speicher. Der Versandriese nennt jedoch keinen Liefertermin, sein Angebot gilt für das weiße und das schwarze Nexus-Modell. Bei Notebooksbilliger ist das Nexus mit 16 GB ebenfalls für 399 Euro gelistet, aber auch hier ohne konkreten Liefertermin.

Andere Online-Anbieter wie Getgoods.de, hoh.de oder handyshop.de können nach eigenen Angaben das Nexus 5 mit 16 GB kurzfristig liefern - innerhalb von zwei bis vier Werktagen. Jedoch verlangen sie einem saftigen Aufschlag. Das Nexus 5 mit 16 GB kostet bei ihnen 449 Euro plus Versandkosten. Das sind 100 Euro mehr als Google im Play Store verlangt.

Nexus 5 (32 GB) bei Online-Anbietern - nur wenige können liefern

Inzwischen ist das Nexus 5 mit 32 GB Speicher ebenfalls bei Onlinehändlern gelistet, zu Preisen ab 449 Euro. So verlangen der handyshop.de, getgoods.de und hoh.de jeweils 449 Euro für das 32-GB-Nexus in Weiß. Das Nexus 5 in Schwarz mit 32 GB ist nochmals 50 Euro teurer – jedoch ist auch diese Farbvariante zurzeit nicht lieferbar.

Notebook.de gehört zu den wenigen Onlineanbietern, bei denen das Nexus 5 mit 32 GB sofort zu bekommen ist – aber nur die weiße Variante. Sie kostet 499 Euro. Für das schwarze Nexus 5 mit 32 GB verlangt der Anbieter hingegen 599 Euro – das ist ein drastischer Aufpreis von 200 Euro gegenüber dem Verkaufspreis bei Google Play. Sofort verfügbar ist das schwarze 32-GB-Modell dennoch nicht - sondern erst in ein bis zwei Wochen.

Stand: 06.11.2013

Google Nexus 5 - alle Modelle wieder lieferbar

Google hat die Lieferbarkeit seiner Smartphone-Neuheit Nexus 5 wieder etwas verbessert. Seit heute listet Google Play auch die beiden schwarzen Varianten des Nexus 5 als „lieferbar“. Gestern tauchte noch der Hinweis „Momentan nicht auf Lager“ auf.

Zurzeit beträgt die Lieferfrist für das schwarze Nexus 5 mit 16 GB Speicher zwei bis drei Wochen. Wer die 32-GB-Version bestellt, muss gar mit vier bis fünf Wochen Lieferfrist rechnen. Beim Nexus 5 mit der weißen Rückseite beträgt die Lieferfrist weiterhin zwei bis drei Wochen.

Bislang gibt es das Nexus 5 nur beim Google Onlineshop Google Play. Inzwischen listen aber auch einige Onlinehändler das Nexus 5 als vorbestellbar auf.

Stand: 04.11.2013

Schwarzes Google Nexus 5 - schon ausverkauft

Letzten Donnerstag startete Google den Verkauf des Nexus 5 in seinem Online-Store. Bereits am nächsten Tag war die schwarze Variante mit 16 GB Speicher (Preis: 349 Euro) ausverkauft. Inzwischen ist auch die 399 Euro teure 32 GB Version des schwarzen Nexus 5 als „Momentan nicht auf Lager“ verzeichnet.

Lediglich das Nexus 5 mit der weißen Rückseite ist zurzeit überhaupt noch zu bekommen. Das gilt für die 16 GB Version und für die 32 GB Version. Jedoch sind auch diese Modelle zurzeit nicht mehr bei Google vorrätig, sondern haben eine Lieferzeit von 2 bis 3 Wochen.

Ebenfalls zurzeit nicht zu bekommen sind die Cover für das neue Nexus – im Google Store ist lediglich der Hinweis „Bald verfügbar“ zu finden. 

Bislang gibt es von Google keine Angaben, wann das schwarze Nexus 5 mit 16 GB und 32 GB wieder lieferbar sein wird.

Werbespot Google Nexus 5 "I Do"

Stand: 31.10.2013

Google startet Nexus 5

©

Heimlich still und leise schlich sich heute Abend das Nexus 5 in den Google Play Store. Das Nexus 5 bietet die erwarteten Edel-Features wie etwa ein hoch auflösendes 5-Zoll-Display, den schnellen Snapdragon 800 Quad-Core-Prozessor sowie eine 8-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator zum supergünstigen Preis. Als Betriebssystem kommt das brandneue Android 4.4 (KitKat) zum Einsatz.

Googles Blogeintrag zu Android 4.4 und zum Nexus 5

Los ging's mit der 16-GB-Version im Google Play Store im schwarzen Gehäuse, danach tauchte auch die weiße Variante auf. Das 16-GB-Modell wird für 349 Euro angeboten. Zunächst wurde bei Google Play der 4. November als Liefertermin genannt, kurz darauf tauchte der 8. November als Lieferdatum auf.

Ebenfalls mit etwas Verzug folgte die 32-GB-Version des Nexus 5, die es ebenfalls in den Farben Schwarz und Weiß gibt. Der Preis: 399 Euro. Liefertermin bei Google Play: 8. November.

Das Nexus 5 bei Google Play

Außerdem listet Google in seinem Store die passenden Cover für das neue Nexus 5 auf. Neben dem Premium-Cover (Preis: 30 Euro) in vier Farben (Gelb, Grau, Rot und Schwarz) gibt es auch Quick-Cover Kompletthüllen (Preis: 40 Euro) in zwei Farbvarianten (Schwarz und Weiß).

Nexus 5: Die technischen Daten auf einen Blick

  • Display: 4,95 Zoll, 1080 x 1920 Pixel Auflösung, 445 PPI, Gorilla Glass 3
  • Prozessor: 2,3 Ghz Quad-Core-Core, Snapdragon 800, Adreno 330 GPU (450 Mhz)
  • Speicher: 2 GB RAM, 16  GB / 32 GB Flash, nicht per Speicherkarte erweiterbar
  • Betriebssystem: Android 4.4 (Kitkat)
  • Online: 2G/3G/LTE/LTE+, WLAN (802.11 a/b/g/n/ac Dualband)
  • Kamera: 8-Megapixel mit optischem Bildstabilisator, 1,3-Megapixel-Frontkamera
  • Akku: 2.300 mAh, induktives Laden
  • Gesprächszeit: 13 Stunden
  • Besonderheiten: Induktives Laden, NFC, Bluetooth 4.0
  • Farben: Schwarz, Weiß
  • Größe: 138 x 69 x 8,6 mm (kleiner als Nexus 4)
  • Gewicht: 130 Gramm
  • Verkaufsstart: 31.Oktober/ 1. November 2013
  • Preis: 349 Euro (16 GB), 399 Euro (32 GB)

Zeitreise: Rückblick auf alle bisherigen Nexus-Modelle

Stand: 29.10.2013

Nexus 5 - kaum mehr zu halten

Das Warten auf das Nexus 5 und Android 4.4 dürfte demnächst ein Ende haben. Am Montag startete der kanadische Netzbetreiber Wind Mobile die Registrierung für Nexus-5-Vorbestellungen auf seiner Facebook-Seite und zeigte die technischen Datendes Google-Phones, wie The Verge berichtete.

Das Posting wurde zwar schnell wieder entfernt, doch der offizielle Starttermin dürfte sehr bald erfolgen. Bald, aber nicht heute. Bei einem heute von Google geplanten Live Stream wird das Nexus 5 nicht enthüllt, wie uns Google-Sprecher Stefan Keuchel auf Nachfrage bestätigte.

Die von Wind Mobile aufgelisteten technischen Daten des Nexus 5 bieten kaum Überraschungen. Sie entsprechen weitgehend den Angaben, die seit vielen Tagen als Gerüchte im Umlauf sind.

So besitzt das Nexus 5 ein hoch auflösendes 4,95 Zoll-Display, einen 2,3 Ghz schnellen Snapdragon 800 Quad-Core-Prozessor sowie 16 bzw. 32 GB Flashspeicher, der nicht per Speicherkarte erweiterbar ist. Das 130 Gramm leichte Smartphone hat eine 8-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator sowie eine 1,3-Megapixel-Frontkamera. Als Betriebssystem kommt Android 4.4 (KitKat) zum Einsatz.

Angaben zum Preis und zum Verkaufsstarttermin waren den Facebook-Eintrag nicht zu entnehmen. Der Eintrag ist inzwischen wieder gelöscht.

Wir haben die wichtigsten technischen Daten des Nexus 5 zusammengetragen, so haben Sie alle zurzeit bekannten Fakten auf einen Blick.

Stand: 18.10.2013

Nexus 5 im Play Store aufgetaucht

Das Nexus 5 steht kurz vor seiner Einführung. Gestern tauchte die Smartphone-Neuheit kurz im Google Play Store auf. Zwar wurde sie schnell von den Google-Seiten entfernt, doch sogar der Preis war kurz zu sehen: 349 Dollar.

Nicht erkennbar war, ob es sich dabei um die 16-GB-Version oder die 32-GB-Version des Nexus 5 handelt. Vermutlich wird es die 16-GB-Version sein. Der Preis für das 32-GB-Modell soll - so die aktuellen Gerüchten - bei 399 Dollar oder 449 Dollar liegen.

Wir haben die wichtigsten technischen Daten des Nexus 5 (soweit zurzeit bekannt) zusammengetragen, so haben Sie alle aktuellen Fakten auf einen Blick.

Nexus 5: Die technischen Daten (Basis: aktuelle Gerüchte)

  • Display: 4,95 Zoll, 1080 x 1920 Pixel Auflösung, 442 PPI, Gorilla Glass 3
  • Prozessor: 2,3 Ghz Quad-Core-Core, Snapdragon 800, Adreno 330 GPU
  • Speicher: 2 GB RAM, 16  GB / 32 GB Flash, nicht per Speicherkarte erweiterbar
  • Betriebssystem: Android 4.4 (Kitkat)
  • Online: 2G/3G/LTE, WLAN (802.11 a/b/g/ac Dualband)
  • Kamera: 8-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator, 1,2-Megapixel-Frontkamera
  • Akku: 2.300 mAh / 3.000 mAh (32 GB-Version)
  • Besonderheiten: Induktives Laden, NFC
  • Farben: Schwarz, Weiß
  • Größe: 132 x 69 x 8,6 mm (kleiner als Nexus 4)
  • Gewicht: 130 Gramm
  • Vorstellung: Ende Oktober 2013
  • Preis: 349 Dollar (16 GB-Version), 399 oder 449 Dollar (32 GB-Version)
Stand: 17.10.2013

Nexus 5: Vorstellung am 28. Oktober?

Präsentiert Google sein neues Smartphone Nexus 5 und das neue Betriebssystem Android 4.4, genannt KitKat, am 28. Oktober? KitKat hat inzwischen per Twitter bereits zwei Hinweise auf diesen Termin verbreitet. So weist der neue Teaser „This is it“ (siehe Bild) auf einen Filmtitel hin, der an auch einem 28. Oktober gestartet wurde.

Bislang hat Google noch keine offiziellen Einladungen zur Produkt-Vorstellung verschickt. Falls Google wirklich am 28. Oktober das neue Betriebssystem KitKat und das neue Smartphone Nexus 5 vorstellt, dann würden Ende Oktober Google und Apple fast zeitgleich ihre neuen Produkte in den Handel bringen.

Nexus 4 - sein Nachfolger Nexus 5 steht kurz vor der Präsentation
Nexus 4 - sein Nachfolger Nexus 5 steht kurz vor der Präsentation ©
Stand: 08.10.2013

Nexus 5 kostet 299 Dollar

Das Nexus 5 soll aktuellen Gerüchten zufolge in zwei Versionen angeboten werden, die sich in Speicher-Kapazität und Akku-Kapazität unterscheiden. Der Einsatz unterschiedlicher Akkus ist ungewöhnlich.

Das Nexus 5 in der 16 GB-Version (frei verfügbarer Speicher: 12 GB) wird diesen Informationen zufolge mit einem 2.300 mAh großen Akku ausgestattet sein, während die 32 GB-Version über den ausdauernderen 3.000 mAh Akku verfügt. Unterschiede in der Dicke des Smartphones und beim Gewicht sind folglich auch zu erwarten.

Gem: Zeigt Google auch eine Android-Uhr?

Wie PhoneArena meldet, wird das Nexus 5 mit 16 GB und 2.300 mAh Akku in den USA 299 Dollar kosten. Das 32 GB-Modell mit den größeren Akku soll mit 399 Dollar deutlich teurer sein.

Stand: 07.10.2013

Nexus 5 - Bedienungsanleitung aufgetaucht

Die Präsentation des neuen Google Nexus 5 steht bald bevor. Jetzt ist eine Bedienungsanleitung des neuen Google Phones aufgetaucht, die viele bereits durchgesickerte technische Daten bestätigt und einige neue Infos liefert.

So verdeutlichen die technischen Zeichnungen im Manual, dass sich das Nexus 5 optisch an das Schwestermodell LG G2 anlehnt, aber schlanker als das G2 ist und auf Tasten auf der Rückseite verzichtet.

Die Anleitung enthält keine Hinweise auf ein MEMS-Kameramodul, über das vor einigen Tagen noch spekuliert wurde.

LG G2 im Test

Stand: 04.10.2013

Nexus 5 - Neue Details zur Kamera durchgesickert

Das neue Google-Phone Nexus 5 soll Gerüchten zufolge, das erste Smartphone mit einer MEMS-Kamera sein. Dank dieser neuen Technik kann die Kamera sieben Mal schneller scharfstellen als herkömmliche Smartphone-Kameras. PhoneArena erwartet, dass das Nexus 5 mit einer 8-Megapixel-Hauptkamera ausgestattet sein wird und eine 1,2-Megapixel-Kamera auf seine Frontseite hat. 

Das Nexus 5 bietet zwar ein größeres (5 Zoll) und detailreicheres (1920 x 1080 Pixel) Display als das aktuelle Nexus-5-Modell (4,7 Zoll, 1280 x 720 Pixel), dennoch soll  das neue Google-Phone kompakter ausfallen als der Vorgänger. Der Grund: Die Displayumrandung schrumpft im Vergleich zum Vorgänger. 

Stand: 30.09.2013

Nexus 5 - Screenshot aufgetaucht

Gestern tauchte im Web ein Screenshot von einem Google Nexus 5 auf, auf dem das brandneue Android 4.4 (KitKat) zu sehen war. Dazu wurde ein Logfile veröffentlicht, dass LG als Hersteller des neuen Nexus 5 ausweist. Das Logfile bestätigte eine Display-Auflösung von 1080 x 1920 Pixel, die Unterstützung von kontaktlosem Laden sowie den Codenamen Hammerhead.

Vor einigen Tagen sind zudem angebliche Benchmark-Testergebnisse von neuen Nexus 5 aufgetaucht. Beim GFXBench T-Rex HD Off-Screen-Test schnitt beispielsweise das Nexus 5 knapp hinter dem iPhone 5s ab. Im Ranking lag es dabei klar vor dem Sony Xperia Z1 und dem LG G2, die beide den gleichen Snapdragon-800-Prozessor haben wie das neue Nexus 5. Jedoch ist nicht sicher, ob diese Benchmark-Ergebnisse wirklich echt sind.

Stand: 17.09.2013

Nexus 5 - Verkaufsstart im Oktober?

Google startet den Verkauf seines neuen Smartphones Nexus 5 am 31. Oktober, vermutet GSMArena mit Verweis auf den Taschenhersteller Spigen. Das neue Google-Phone wird wahrscheinlich kurz vorher zusammen mit dem neuen Android 4.4, KitKat von Google präsentiert.

Stimmen die aktuellen Vermutungen, dann verfügt das Nexus 5 über einen 4,96 Zoll großes Full-HD-Display. Da es scheinbar doch von LG produziert wird, weist es viele technische Parallelen zum LG-Topmodell G2 auf. So soll ein Snapdragon 800 Quad-Core-Prozessor und 2 GB RAM vorhanden sein, ebenso eine 13-Megapixel-Kamera auf seiner Rückseite.

Während diese Angaben bislang nur Gerüchte sind und entsprechend als unsicher einzuschätzen sind, scheint ein Fakt wirklich sicher zu sein: das neue Nexus 5 kommt mit dem ganz neuen Android 4.4, genannt KitKat, auf den Markt. 

Stand: 22.08.2013

Nexus 5 - Made by LG?

Das gestern veröffentlichte Bild eines angeblichen Google Nexus 5 hat die Spekulationen um den Hersteller des neuen Google Phone wieder angefacht. Auf der Rückseite des abgebildeten Smartphones war das LG-Logo deutlich sichtbar.

Das aktuelle Nexus-Smartphone wird ebenfalls von LG hergestellt. Zuletzt verdichteten sich die Gerüchte, dass die Google-Tochter Motorola das neue Nexus-Smartphone produzieren wird. Zwar wurde inzwischen von Evleaks das angebliche Nexus-Foto als Fake bezeichnet, doch auch andere Webseiten brachten erneut LG als Produzent des Nexus 5 ins Spiel.

Basis für ein neue Google-Modell von LG soll das brandneue, ab Ende August verfügbare LG G2 sein. Zu dessen Topausstattung gehört unter anderem ein hoch auflösendes 5,2 Zoll Display (Auflösung 1920 x 1080 Pixel) sowie der 2,3 Ghz schnelle Quad-Core-Super-Prozessor Snapdragon 800.

Nach Angaben des Tech-Magazins Slashgear soll das neue Nexus nicht ganz so üppig ausgestattet sein, um den geplanten Verkaufspreis von 299 US-Dollar für das neue Google-Phone halten zu können. Möglicherweise kommt statt des Snapdragon 800 lediglich ein Snapdragon 600 (Quad-Core mit 1,7- 1,9 GHz Taktrate) zum Einsatz. 2 GB RAM, 16 oder 32 GB Flashspeicher und eine 13-Megapixel-Kamera sollen auch vorhanden sein.

Aber auch diese technischen Specs sind - wie der Hersteller - bislang nur in die Kategorie "Gerüchte" einzuordnen. Bislang gilt nur ein Ausstattungsdetail beim Nexus-4-Nachfolger als relativ gesichert: der Einsatz der neuen Android-Version Key Lime Pie, die möglichweise als Android 5.0 auf den Markt kommt.

Stand: 05.08.2013

Nexus 5: Doch von Motorola?

Nachdem es um das neue Google-Phone Nexus 5 recht still geworden war, meldet PhoneArena jetzt, dass die Google-Tochter Motorola möglicherweise das nächste Nexus-Modell produzieren wird. Bislang wurde erwartet, dass LG auch das neue Smartphone von Google herstellt. LG produziert zurzeit das aktuelle Google-Phone Nexus 4.

Wie PhoneArena mit Verweis auf eine Motorola nahestehende Quelle berichtet, soll das Nexus 5 im vierten Quartal 2013 auf den Markt kommen.

Seitdem Google den Handyhersteller Motorola im letzten Jahr gekauft hat, gibt es immer wieder Gerüchte, dass Motorola die zukünftigen Nexus-Smartphones herstellen wird. Motorola hat in der jüngsten Zeit lediglich ein Smartphone neu entwickelt und auf den Markt gebracht.

Motorola Moto X – Mittelklasse mit  Extra-Komfort

Das Moto X ist ein Mittelklasse-Modell und nicht, wie die bisherigen Nexus-Modelle, im Topsegment angesiedelt. Wie PhoneArena auch meldet, soll das von Motorola produzierte Nexus 5 keine Variante des Moto X sein.  

Bislang wurde LG als die heißer Kandidat für die Produktion des Nexus 5 gehandelt. Genährt wurden diese Vermutungen durch die angeblichen technischen Daten des neuen Nexus 5, die den Daten des neuen LG G2 sehr ähnlich sind. Dazu gehören beispielsweise das 5,2 Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung, der Snapdragon 800 Prozessor, der nicht erweiterbarer 32 GB-Speicher sowie eine 13- bis 16-Megapixel-Kamera.

LG G2 – das neue Topmodell    

Stand: 19.03.2013

Zeigt Google das Nexus 5 bereits Mitte Mai?

Auf der Google Entwicklerkonferenz IO, die vom 15. bis 17. Mai in San Francisco stattfindet, zeigt Google das neue Android-Betriebssystem Key Lime Pie - und möglicherweise auch ein neues Google-Smartphone Nexus 5.

Zwar ist bis zur Konferenz noch etwas Zeit, doch Gerüchte über die Top-Ausstattung des Nexus-4-Nachfolgers (siehe Bild), der Nexus 5 heißen könnte, geistern bereits durch die Online-Foren. Hier ein kurzer Überblick.

Google Nexus 4 im Test

PhoneArena meldet jede Menge beeindruckender Top-Features, mit denen das Nexus 5 ausgestattet sein soll. So soll das Nexus 5 ein 5,2-Zoll-Display mit einer Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel mitbringen.

Der neue Highend-Quad-Core-Prozessor Qualcomm Snapdragon 800 soll den Antrieb übernehmen. Der große Bruder des Snapdragon 600 (er kommt beim Samsung Galaxy S4 zum Einsatz) ist mit schnellen 2,1 GHz getaktet. Ihm stehen nach Angaben von PhoneArena gleich 3 GB RAM zur Verfügung, so viel wie bislang bei keinem anderen Smartphone oder Tablet. 

Eine 16-Megapixel-Kamera soll auch verbaut sein, dessen Bildsensor von Nikon stammt. Außerdem soll ein riesiger 2.900 mAh-Akku für genügend Ausdauer sorgen.

Gleichzeitig veröffentlichte PhoneArena ein angebliches Pressebild des neuen Modells. Doch das hat sich inzwischen als Fake herausgestellt.

Oder zeigt Google nur das neue Nexus-Tablet?

Ob Google Mitte Mai überhaupt ein Smartphone der nächsten Nexus-Generation zeigen wird, gilt zudem keineswegs als sicher. Einiges spricht sogar dafür, dass Google zeitgleich mit dem neuen Betriebssystem Key Lime Pie lediglich ein neues Mini-Tablet Nexus 8 präsentieren wird. Sein Vorgänger, das Nexus 7, wurde auf der gleichen Veranstaltung im Jahr 2012 erstmals präsentiert.

 
comments powered by Disqus
Anzeige
x