WLAN-Netze

Android: Sicherheitsleck bei WLAN-Passwörter

Google soll von Android-Smartphones verwendete Passwörter von WLAN-Netzen unverschlüsselt auf seinen Servern speichern. Datenschützer warnen vor dieser Sicherlücke.

Android WLAN-Passwörter

© connect

Android WLAN-Passwörter

Google speichert die von Android-Smartphones verwendeten Passwörter für WLAN-Netze unverschlüsselt auf ihren Backup-Servern, meldete Spiegel-Online. Entwickler warnen demnach seit Tagen vor dieser Sicherheitslücke, gegen die Google jedoch scheinbar nichts unternimmt.

Die Backup-Funktion im Google Betriebssystem Android kopiert alle WLAN-Passwörter standardmäßig unverschlüsselt auf die Google-Server. Betroffen sind alle WLAN-Netze, in denen ein Android-Smartphone jemals eingeloggt war.

App-Updates gefährden Android-Geräte

Durch die unverschlüsselte Speicherung von WLAN-Passwörter, können Geheimdienste und andere diese Daten abfragen. Erschwerend kommt hinzu, dass Google eine Datenbank besitzt, in der sämtliche WLAN-Netze auf der Welt mit Namen und Positionsdaten abgespeichert sind.

Viren, Diebstahl, Verlust: So schützen Sie Ihr Handy

Die Sicherung der Passwörter per Passwortübertragung ist auf einigen Android-Smartphones standardmäßig aktiviert. Micah Lee von der US-Bürgerrechtsorganisation EFF, der Entdecker dieses Sicherheitslecks, fordert von Google die WLAN-Passwörter verschlüsselt zu übertragen. Dieses Verfahren wendet Apple bei der Datensicherung von WLAN-Passwörtern auf iPhone und iPad an.

Alle Testberichte
T+A Pulsar ST20
Standlautsprecher
Die Pulsar ST20 orientiert mit exklusiven Chassis, Klavierlack und Klang der absoluten Spitzenklasse an deutlich teureren Boxen.
HP Spectre x2 und HP Elite x2
Detachables
HPs Antwort auf das neue Microsoft Surface heißt x2. Und das gibt es gleich zweimal: als Business- und als Consumer-Variante.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.