Menü
WLAN-Netze

Android: Sicherheitsleck bei WLAN-Passwörter

Android WLAN-Passwörter
Android WLAN-Passwörter
Google soll von Android-Smartphones verwendete Passwörter von WLAN-Netzen unverschlüsselt auf seinen Servern speichern. Datenschützer warnen vor dieser Sicherlücke.

Google speichert die von Android-Smartphones verwendeten Passwörter für WLAN-Netze unverschlüsselt auf ihren Backup-Servern, meldete Spiegel-Online. Entwickler warnen demnach seit Tagen vor dieser Sicherheitslücke, gegen die Google jedoch scheinbar nichts unternimmt.

Die Backup-Funktion im Google Betriebssystem Android kopiert alle WLAN-Passwörter standardmäßig unverschlüsselt auf die Google-Server. Betroffen sind alle WLAN-Netze, in denen ein Android-Smartphone jemals eingeloggt war.

App-Updates gefährden Android-Geräte

Durch die unverschlüsselte Speicherung von WLAN-Passwörter, können Geheimdienste und andere diese Daten abfragen. Erschwerend kommt hinzu, dass Google eine Datenbank besitzt, in der sämtliche WLAN-Netze auf der Welt mit Namen und Positionsdaten abgespeichert sind.

Viren, Diebstahl, Verlust: So schützen Sie Ihr Handy

Die Sicherung der Passwörter per Passwortübertragung ist auf einigen Android-Smartphones standardmäßig aktiviert. Micah Lee von der US-Bürgerrechtsorganisation EFF, der Entdecker dieses Sicherheitslecks, fordert von Google die WLAN-Passwörter verschlüsselt zu übertragen. Dieses Verfahren wendet Apple bei der Datensicherung von WLAN-Passwörtern auf iPhone und iPad an.

comments powered by Disqus
x