Kontaktlinse mit Kamera

Google-Patentantrag verspricht Knipsen per Blinzeln

Google hat ein Patent für eine Kontaktlinse mit Kamera eingereicht. Gesteuert wird der Bildsensor beispielsweise durch Blinzeln, per Funk gelangen die Bilder dann aufs Smartphone oder Tablet.

Google-Patentantrag Kontaktlinse mit Kamera

© Google, Screenshot

Google-Patentantrag Kontaktlinse mit Kamera

Der Patentantrag für eine Kontaktlinse mit integrierter Kamera sorgt gerade für Furore im Netz. Die Linse soll sich per Gesten steuern lassen und per Funk die Bilder an andere Geräte übertragen können. Eine weitere, im Patentantrag beschriebene Anwendung: Da die Sehhilfe über eine Art Display für die Bildsensoren verfügt, soll sich damit auch der Blickwinkel des Nutzers verbreitern lassen.

Die Kontaktlinse mit integrierter Kamera ist nicht der erste Versuch in dieser Richtung: Bereits im Januar wurde öffentlich, dass Google an einer Smart Contact Lens für Diabetiker arbeitet. Diese Kontaktlinse, bei der schon an ersten Prototypen gearbeitet werden soll, ist mit einem drahtlosen Chip und einem Glucose-Sensor ausgestattet. Damit sollen Diabetiker einfach und kontinuierlich ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren können.

connect meint:

Google Glass, des Hipsters liebster Nasenbügel, scheint ja tatsächlich viele zu provozieren. Erst diese Woche wurde mal wieder ein Google-Glass-Nutzer tätlich angegriffen. Beruhigend also, dass Google Glass nur eine Übergangstechnologie ist. Die schlechte Nachricht: Google Glass kann man einfach aus dem Gesicht reißen, bei den Kontaktlinsen bleibt Angreifern nur das Augenauskratzen.

Doch im Ernst: Die Linse mit integrierter Kamera mag noch in ferner Zukunft liegen, aber dass es so etwas einmal geben wird, davon gehen wir doch eigentlich schon lange aus, oder? Das Interessante an dem Patentantrag: Er führt uns noch einmal vor Augen, wie der Markt eigentlich funktioniert: IP, Intellectual Property, geistiges Eigentum ist längst die entscheidende Waffe, mit der man die Konkurrenz in Schach hält.

Das zeigt sich in den Patentschlachten, die sich Apple und Samsung liefern, wird aber beispielsweise auch beim Kauf Motorolas durch Google deutlich. Den altehrwürdigen Handy-Hersteller stößt Google bereits wieder nach China aber, seine geschützten Patente bleiben aber überwiegend in Mountain View. Mit der knipsenden Linse rüstet sich Google für die Zukunft.

Mehr zum Thema

Oximeter am Handgelenk
connect Professional

Der Einsatz von elektronischen Geräten im Gesundheitswesen ist ein Milliardenmarkt. Dabei soll intelligente Technik helfen, die Gesundheitskosten…
Qualcomm Snapdragon-Prozessor
64-Bit-Prozessoren

Qualcomms Highend-Prozessoren Snapdragon 808 und 810 sind fertig. Die 64-Bit-CPUs haben schnelle Adreno GPUs und LTE Cat 6 an Bord. Erste Phones…
Pebble Smartwatch
Smartwatch

Die Pebble Smartwatch gibt es ab sofort in drei neuen Farben. Die Uhren in Grün, Pink und Blau erscheinen in limitierter Auflage. Passend dazu gibt…
Google Nexus Player
Nexus Player

Mit dem Nexus Player präsentiert Google das erste Gerät mit Android-TV. Die Koproduktion von Asus und Google ist TV-Box und Spielekonsole zugleich.
AV-TEST Logo
Unverschlüsselte Daten

Was passiert mit all den Daten, die von Fitness-Trackern erfasst werden? Welche Rolle spielt der Datenschutz? Eine aktuelle Untersuchung weckt…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.