Menü
HTC-Topmodell

HTC One: Jetzt auch in Rot

HTC One,rot
Seit März ist das HTC One im Handel, inzwischen wurden über 5 Millionen Stück verkauft. Ab Juli gibt es das One auch in Glamour Red. Alle Infos zum HTC One.

Das HTC-Topmodell One gibt es ab Juli auch in der Farbe Glamour Red. Bislang wurde das One in Deutschland ausschließlich in den Farben Silber und Schwarz angeboten. Wie HTC mitteilt, taucht das rote One ab Mitte Juli zunächst nur in den Regalen von Mediamarkt und Saturn auf.  

HTC One - bald auch in Blau und Rot (vom 29. Mai 2013)

Bislang gibt es das HTC Topmodell One in Silber und Weiss. Jetzt sind die Farbvarianten Blau und Rot in den USA und Großbritannien aufgetaucht, wie GSMArena meldet. Eine offizielle Bestätigung für den Verkaufsstart der neuen Farbversionen gibt es von HTC bislang nicht. Offen ist auch, ob diese Versionen auch in Deutschland erhältlich sein werden. Gerüchte über ein HTC One in Rot tauchten bereits im Februar 2013 erstmals auf.     

©


 

HTC: 5 Millionen One bereits verkauft (vom 24. Mai 2013)

Zwei Monate nach dem holprigen Verkaufsstart des neuen HTC-Flaggschiffs meldet das Unternehmen jetzt 5 Millionen verkaufte HTC One. Zwar kann HTC damit nicht mit dem Verkaufserfolg des Samsung Galaxy S4 mithalten, das Samsung innerhalb von vier Wochen über 10 Millionen Mal verkaufte, angesichts der Startprobleme beim One ist dieses Verkaufsergebnis dennoch beachtlich.

Im connect-Test: HTC One

Lieferengpässe beim Aluminiumgehäuse und beim Ultra Pixel-Kamerasensor führten zunächst zu  einer Verschiebung des Marktstarts und zu Liefereinschränkungen in  einigen Ländern. Zwar ist das HTC One jetzt in vielen Ländern verfügbar, scheinbar gibt es aber beim One weiterhin mehr Bestellung als HTC liefern kann. 

Der Vergleich: HTC One oder Samsung Galaxy S4

HTC One: HTC startet den Verkauf (vom 20. März 2013)

In dieser Woche beginnt der für Mitte März geplante Verkaufsstart des neuen HTC Flaggschiffs One in Deutschland. Deutschland gehört damit zusammen mit Großbritannien und Tawian zu den ersten Ländern, in denen das Android-Topmodell in den Handel kommt. Die restlichen europäischen Märkte sowie USA, Kanada und weitere asiatische Länder sollen erst Ende April beliefert werden.

Aufgrund von Lieferschwierigkeiten bei einigen Komponenten verzögerte sich der Markstart, der eigentlich Mitte März beginnen sollte. Besonders betroffen sollen das Metallgehäuse und Teile der brandneuen Ultra-Pixel-Kamera sein.

Das Mitte Februar vorgestellte HTC One machte bei ersten Tests der Connect-Redaktion einen hervorragenden Eindruck. Das Android-Smartphone mit dem Vollmetallgehäuse gehört  zusammen mit dem Samsung Galaxy S4 und dem Sony Xperia Z zu den aktuellen Topmodellen mit Android. In Deutschland wird es mit einer Preisempfehlung von 679 Euro eingeführt.

Update in Aussicht

Stimmt eine Meldung von HardwareZone, dann veröffentlicht HTC im April ein Update für das One, das die Qualität der Kamera verbessern soll. Ein verbesserter Rauschfilter soll dann für schärfere Bilder sorgen. Bislang gab es immer wieder Kritik an verschwommenen Aufnahmen des HTC One. 

Ein ausführlichen Test des HTC One mit allen Laborergebnissen finden Sie in der connect-Ausgabe 5/2013, die ab 5. April am Kiosk liegen wird.

comments powered by Disqus
x