Release, Preis, technische Daten

iMac mit Retina 5K Display und neuer Mac mini vorgestellt

Apples neuer iMac stellt Bilder und Videos auf einem Retina 5K Display mit 27 Zoll dar. Zudem bringt Apple drei neue Modelle des Mac mini.

Apple iMac 27

© Apple

Apple iMac 27" Retina 5K Display

Apple bringt seine iMac-Linie mit einem neuen 27-Zoll-iMac auf Vordermann. Besonders ist dabei weniger sein Innenleben als sein 5K-Display. Es stellt Bilder und Videos mit einer Auflösung von 5.210 x 2.880 Pixel dar. Laut Apple sind das 67 Prozent mehr als bei einem 4K-Display. Hinweis: Es gibt mehrere Display-Auflösungen, die alle unter dem Marketingbegriff 4K zusammengefasst werden. An den Display-Rändern ist das Aluminiumgehäuse des neuen iMacs nur 5 Millimeter dünn. Das Retina 5K Display soll 30 Prozent weniger Strom verbrauchen als frühere iMac-Displays. Das soll durch den Einsatz von Oxide TFT und einer exakten Pixelansteuerung durch den neuen Timing Controller (TCON) möglich werden.

Je nach Konfiguration arbeiten entweder ein vierkerniger Intel Core i5 (Max. 3,5 GHz) oder ein Core i7 (Max. 4,0 GHz) in ihm. Laut Apple sind 8 GByte RAM und ein Fusion Drive (Hybrid-Festplatte, HDD mit integrierter SSD) mit 1 TByte Speicherplatz Standard. Bis zu 3 TByte Speicherplatz sind konfigurierbar. Für die Grafikverarbeitung hat Apple eine AMD Radeon R9 M290X (2 GByte) eingebaut. Als externe Schnittstellen stehen unter anderem zwei Mal Thunderbolt 2 und WLAN-ac (bis zu 1,3 GBit/s) zur Verfügung. Als Betriebssystem kommt das ebenfalls neue OS X Yosemite zum Einsatz.

Der neue iMac 27" mit Retina 5K Display kann ab sofort zum Preis von 2.599 Euro bestellt werden.

Apple Mac mini

Dem Mac mini hat Apple ebenfalls ein Update verpasst. Im unverändert quadratischen Aluminiumgehäuse arbeiten jetzt aktuelle Intel-Prozessoren. Der kleinste der drei Dual-Core-CPUs taktet mit maximal 1,4 GHz beinhaltet eine HD 5000 Graphics. Dagegen arbeitet der mittlere Prozessor mit maximal 2,6 GHz, der größte mit 2,8 GHz. In beiden steckt Intels Spitzengrafikkern Iris. Zudem stattete Apple den Mac mini mit zwei Mal Thunderbolt 2, vier USB-3.0-Ports, Gigabit-LAN, WLAN-ac, HDMI und einem SDXC-Kartenleser aus. OS X Yosemite ist auf einer 500- oder 1.000-GByte-Festplatte beziehungsweise einem Fusion Drive mit ebenfalls 1 TByte Speicherplatz vorinstalliert.

Die Preise für die neuen Apple Mac mini beginnen ab 519 Euro.

Parallel zum neuen iMac und Mac mini hat Apple auch das iPad Air 2 und das iPad mini 3 vorgestellt.

Mehr zum Thema

E-Book-Reader-Apps
iPad-Apps

Das iPad eignet sich hervorragend als E-Book-Reader. Wir stellen die besten Apps vor.
iPad mini 2 Release Date verschoben
Burn-In verzögert Release-Date

Das iPad mini 2 Release Date liege noch im November 2013. Wegen eines Burn-In-Problems des Displays soll sich der Erscheinungstermin jedoch…
Apple iPad mini 3
Release, Preise und mehr

Das iPad mini 3 bekommt Touch ID, iOS 8.1 und mehr Speicher. Release ist am 24. Oktober, bei den iPad-Mini-Modellen gibt's dann deutlich mehr Auswahl.
Das Apple iPad Air 2 in drei Farben
Technische Daten, Release, Preis

Das iPad Air 2 steht vor dem Verkaufsstart. Bislang hat Apple nicht alle technischen Daten offengelegt. Jetzt kamen die Details zum…
WhatsApp für iOS
Messenger App

Eine neue Version von WhatsApp für iPhones und iPads steht bereit. WhatsApp für iOS Version 2.12.5 bringt neue Funktionen und praktische…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.