Smartphone-Sicherheit

Interview: "Täter haben oft leichtes Spiel"

connect sprach mit Ralf Benzmüller, Leiter G Data Security Labs, über die Bedrohung durch Smartphone-Schädlinge und wie man sich am besten schützt.

Ralf Benzmüller, G Data

© G Data

Ralf Benzmüller, G Data

connect: Wie groß ist die Bedrohung für Smartphone-Nutzer wirklich?

Ralf Benzmüller: Früher hatten sich Cyberkriminelle in puncto Schadcode-Entwicklung und Online-Attacken bevorzugt auf Windows-Betriebssysteme eingeschossen, mittlerweile ist auch Android in den Fokus der Täter gerückt.

In den vergangenen zwölf Monaten verzeichneten wir eine kontinuierlich ansteigende Anzahl von mobilen Schädlingen. Im letzten Jahr beobachteten wir einen Anstieg um das Achtfache und auch 2012 nimmt die Zahl der Android-Schädlinge weiterhin stetig zu.

Worin bestehen die Risiken?

Die Verbreitung von Schadcode für Android erfolgt primär durch manipulierte Apps. Diese werden üblicherweise über unseriöse Märkte verteilt.

In Googles Play Store sind wir also sicher?

Für connect-Leser 1 Jahr lang gratis: Schutzsoftware für Android

Trotz aller Vorkehrungen gelingt es Kriminellen immer wieder, ihre Schaddateien auch in populären und legitimen App-Marktplätzen wie Google Play einzustellen. Die Kriminellen haben es hier besonders auf persönliche Daten abgesehen, wie E-Mail-Kontakte, Passwörter oder Informationen zu Shopping-Portalen. Ein anderes Ziel der Betrüger besteht darin, Geld mit dem Versand von SMS an Premiumdienste zu verdienen.

Ein oft unterschätztes Risiko birgt der Verlust eines Smartphones oder Tablets. Denn wenn ein Mobilgerät in die falschen Hände gelangt, haben Unbefugte Zugriff auf persönliche Daten. Hier sollte man auf Sicherheitslösungen setzten, die einen Passwortschutz für Apps und eine Fernlöschfunktion anbieten.

Werden die tatsächlichen Gefahren nicht übertrieben?

Für Cyberkriminelle sind Smartphones und Tablets aufgrund ihrer weiten Verbreitung mittlerweile ein lohnendes Angriffsziel. Die Anzahl der mobilen Schädlinge ist aktuell zwar noch nicht vergleichbar mit dem Aufkommen von Schadprogrammen für Windows, sie steigt aber gerade für Android kontinuierlich an. Einige Nutzer verkennen das Gefahrenpotenzial, wodurch die Täter oft leichtes Spiel haben.

Was sollte man außer dem Einsatz einer Schutz-App noch beachten?

Nutzer sollten die Sicherheitseinstellungen überprüfen und wenn nötig abändern. So sollte etwa die Kennwortabfrage beim Lösen der Tastensperre aktiviert sein.

Standard-Passwörter sollten durch individuelle ersetzt werden, Betriebssystem und Apps mit Updates immer auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Und Apps sollte man nur aus vertrauenswürdigen Quellen wie Google Play oder den App Stores der Hersteller beziehen. Bei der Auswahl helfen Kommentare und Bewertungen anderer Nutzer in den App-Märkten

Weitere Informationen

Virenalaram: Wie gefährdet ist mein Smartphone?

Dank einer Aktion von Congstar und G Data können connect-Leser mit Android-Smartphone die Schutzsoftware Mobile Security 2 ein Jahr lang kostenlos nutzen.

Mehr zum Thema

Lumia 830
Lumia Smartphones

Bislang gibt es nur Gerüchte wann Microsoft sein mobiles Betriebssystem Windows 10 Mobile starten wird. Ein Microsoft-Manager nennt jetzt November…
Microsoft Lumia
Windows 10 Mobile

Windows 10 Mobile kommt vermutlich erst im November. Jetzt veröffentlichte Microsoft eine Liste, welche Lumia-Modelle zuerst das Update bekommen.
Die besten Smartphones bis 300 Euro
Neuer Android-Bug

Bei Android gibt es eine weitere Sicherheitslücke. Manipulierte Videos können Smartphones zum Absturz bringen. Geräte ab Android 4.3 sind…
Nexus 5
Schutz vor Stagefright

Der Stagefright-Bug in Android ist seit Juli bekannt. Google startet heute den Bugfix an Nexus-Modelle. Die Telekom stoppt den automatischen Empfang…
Apps und TIpps für Antivirus, Antidiebstahl: Wir verraten, wie Sie Ihr Smartphone oder Tablet sichern können.
Android-Sicherheitslücke

Die Topmodelle von Samsung, Sony, HTC, Google und LG bekommen den Stagefright-Bugfix. Motorola bringt den Bugfix für's Moto E, Moto G und Moto X…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.