iOS-Update

iOS 8.2 integriert Apple Watch und schließt FREAK-Lücke

Apple hat die neueste Version seines Betriebssystems für iPhone und iPad zu Verfügung gestellt. iOS 8.2 bietet Unterstützung für die Apple Watch sowie Bug-Fixes. Außerdem wird die Sicherheitslücke FREAK geschlossen.

iOS 8.2 Update

© Apple / Screenshot: WEKA

iOS 8.2 Update

Auf dem "Spring Forward"-Event von Apple standen das neue Macbook und die Apple Watch im Mittelpunkt. Die neue iOS-Version wurde da fast nur in einem Nebensatz erwähnt. Dabei ist iOS 8.2 ab sofort verfügbar und bietet neben der obligatorischen Integration der Apple-Watch-Funktionen auch wichtige Sicherheits-Updates.

Erst vergangene Woche war die Sicherheitslücke FREAK (Factoring attack on RSA-EXPORT Keys) entdeckt worden, bei der HTTPS-Verbindungen im Browser nur durch schwache Verschlüsselungen gesichert waren. Die sogenannten Export-Verschlüsselungen gehen noch in die 90er Jahre zurück, als US-Firmen keine effizienten Verschlüsselungstechnologien exportieren durften. Die schwachen RSA-EXPORT Keys werden zwar kaum noch verwendet, dennoch gibt es weiterhin Browser und Server, die sie akzeptieren. Apple löst das Problem auf iOS-Geräten mit dem Update auf iOS 8.2, indem es die Unterstützung für die schwachen RSA-Schlüssel entfernt. Auch die OS-X-Versionen Mountain Lion, Mavericks und Yosemite erhalten entsprechende Updates.

Die auffälligsten Änderungen von iOS 8.2 betreffen die Apple Watch, die ab 24. April erhältlich ist. Auf iPhones (ab iPhone 5) steht die App "Apple Watch" zur Verfügung, mit der sich die Smartwatch koppeln und synchronisieren lässt. Außerdem kann man damit den Homescreen der Apple Watch einrichten. Eine zweite neue App "Aktivität" erscheint erst, wenn die Apple Watch mit dem iPhone verbunden ist. Sie zeigt die Fitnessdaten an, die mit der Smartwatch gesammelt werden. Auch diese App gibt es erst ab dem iPhone 5.

Weitere Neuerungen sind in der Health-App zu sehen. Dort gibt es jetzt mehr Auswahlmöglichkeiten bei den Maßeinheiten für Distanz, Körpertemperatur, Gewicht, Größe und Blutzucker. Auch Trainingseinheiten von Drittanbieter-Apps können nun importiert werden. Außerdem hat Apple nach eigenen Angaben einige Fehler behoben und die Stabilität der App verbessert.

iOS 8.2 steht ab sofort für iPhone 4S und später, iPad 2 und später sowie iPod Touch der fünften Generation zur Verfügung. Das Update erfolgt über den Punkt Softwareaktualisierung in den Einstellungen oder per iTunes-Software.

Mehr zu iOS 8

Galerie
iOS 8 für iPhone und iPad

Mehr zum Thema

Apple iPad mini 3
iOS

Apple öffnet das Beta-Programm für iOS für interessierte Nutzer, die nun auf ihrem iPhone oder iPad noch nicht finale Versionen ausprobieren…
Apple WWDC 2015
Apple

Apple zeigt auf dem WWDC Anfang Juni das neue iOS 9. Zu den neuen Features gehören die Google-Now-Alternative Proactive und die Unterstützung von…
Apple WatchOS 2
Apple WWDC 2015

WatchOS 2 bringt native Apps auf die Apple Watch und macht sie damit unabhängiger vom iPhone. Das Update kommt im Herbst und ist gratis.
Android M vs. iOS 9
Plattform-Vergleich

Die kommende Generation von Android und iOS wird nicht unbedingt bunter und funktionsreicher, sondern vor allem: lernfähig.
iTunes 12.2 enthält Apple Music
Apple Music schafft Probleme

Kaum ist Apple Music gestartet, gibt es Probleme: Das neue iTunes 12.2 weist einen Bug auf, der die Mediathek durcheinander bringt.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.