WWDC 2014 Keynote

iOS 8 offiziell vorgestellt

Im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC 2014 hat Apple die neue Version seines mobilen Betriebssystems für iPhone und iPad vorgestellt. Alle Neuerungen von iOS 8 im Überblick.

iOS 8 Infos Features

© Apple

iOS 8 Infos Features

Auf den ersten Blick bringt iOS 8 nicht den großen Sprung, den es zuletzt beim Wechsel auf iOS 7 zu erleben gab. Das Design bleibt im Wesentlichen erhalten, die optischen Neuerungen sind eher Feinschliff als dramatische Veränderung. Innovationen wie interaktive Icons oder Homescreen-Widgets, über die vorab viel spekuliert wurde, blieben aus.

Tatsächlich präsentierten der Apple-CEO Tim Cook und Mitarbeiter wie Craig Federighi viele Detailverbesserungen.

Vieles wird einfacher

Interaktive Benachrichtigungen stellen eine simple, aber effektive Verfeinerung der Usability von iOS 8 dar. Die oben im Bildschirm angezeigten Notifications, zum Beispiel beim Eintreffen einer neuen Nachricht, lassen sich nach dem Öffnen durch Herunterziehen direkt weiter bearbeiten. Egal welche App gerade geöffnet ist, der Nutzer kann so beispielsweise direkt auf eine iMessage antworten, ohne erst die Messages-App zu öffnen.

Für E-Mails gibt es nun auf einen Wisch mehr als nur die Löschfunktion, konkret das Markieren von Nachrichten zur besseren Sortierung. Ein schneller Doppelklick auf den Bildschirm öffnet die meist benutzen Kontakte als Schnellzugriff. Die Spotlight-Suche wurde für iOS 8 ebenso verbessert wie für OS X 10.10.

Das mobile Tippen vereinfachen soll QuickType: Während der Eingabe macht iOS Vorschläge für Worte und Wortgruppen. Zu den unterstützen Sprachen gehört auch Deutsch.

Messages soll zu WhatsApp und Co. aufschließen

Neue Funktionen für die Nachrichten- und Gruppenchat-App Messages sollen die Verbreitung des Apple eigenen Messenger erhöhen. Die Erweiterungen sind hier jedoch eher bekannte Standards anderer Dienste, als wirklich neue Erfindungen aus dem Hause Apple.

Einige Beispiele: Gruppendiskussionen, die von anderen Teilnehmern allzu intensiv genutzt werden, lassen sich durch eine Nicht-stören-Funktion stumm schalten. Innerhalb der Messages kann man den eigenen Ort teilen, dies auch nur für einen vorgegebenen Zeitraum. Durch einfaches Tappen auf den Bildschirm lassen sich Sprachnachrichten an Gesprächsteilnehmer senden.

Die Gesundheitsschnittstelle kommt

Schon sehr lange vorab spekuliert wurde auch über neue Fitness- und Gesundheitsfunktionen unter iOS 8. Doch der dafür heiß gehandelte Name "HealthBook" sollte sich am Ende nicht bewahrheiten. HealthKit oder einfach nur Health ist stattdessen die Bezeichnung, die Apple für die medizinischen Features benutzt.

iPhone und Co. sollen zusammen mit Geräten von Drittanbietern körperbezogene Daten sammeln können, die dann zum Beispiel für Checkups direkt an den Arzt übertragen werden. Dies revolutioniere die Beziehung zwischen Patienten und Gesundheitsindustrie.

Continuity

Im Verbund mit dem ebenfalls auf der WWDC-Keynote vorgestellten OS X Yosemite bietet iOS 8 eine Reihe an Funktionen, die Apple unter dem Schlagwort "Continuity" (also Kontinuität) zusammenfasst. Gemeint ist damit das nahtlose Arbeiten auf verschiedenen Geräten. Handoff heißt das neue Feature, das sich links unten auf dem Sperrbildschirm zeigt.

In der Praxis ermöglicht Handoff unter anderem das Weiterschreiben von auf dem iPhone oder iPad begonnenen Nachrichten auf dem Mac. Ebenfalls möglich ist die Annahme von Anrufen über den Rechner, wenn das iPhone gerade nicht greifbar ist, weil es zum Beispiel zum Laden im Nachbarzimmer liegt. Genutzte Dokumente lassen sich zudem per Wisch-Geste von einem Gerät aufs nächste übertragen und dort direkt weiternutzen. Auch AirDrop arbeitet nun zwischen Mac und iOS-Geräten.

Eine Sammlung für die ganze Familie

Das neue Family Sharing erlaubt die gemeinsame Nutzung von iTunes-Einkäufen wie Apps oder Musik durch bis zu 6 Familienmitglieder. Eltern und Kinder müssen also zum Beispiel ihre Lieblingsmusik nur einmal kaufen, dürfen sie aber jeder für sich auf verschiedenen Geräten nutzen.

Außerdem können Kinder auf ihren Geräten selbst Programme oder Songs kaufen - jedoch kontrolliert durch Benachrichtigungen auf den Geräten der Eltern, erst wenn diese ihre Zustimmung geben.

Fotos in der Wolke

Die mit iOS-Geräten aufgenommenen Bilder und Videos werden unter iOS 8 direkt in die iCloud geladen und dort im Originalformat abgespeichert. 5 GB sind dafür frei, für weiteren Speicherplatz wird Apple verschiedene Zahlmodelle anbieten.

Viel Neues für Entwickler

Ein Großteil der Ankündigungen des WWDC14-Events von Apple betrifft Veränderungen im App Store. Von den anwesenden Entwicklern besonders bejubelt wurden die Einführung von App-Bundles (fortan können Apps in Paketen angeboten werden) und der Möglichkeit von Vorschauvideos im Store.

Weitere Neuerungen sind eine "Editor's Choice"-Auszeichnung für besondere Apps, eine schnellere Suchfunktion im App Store und der Start eines Beta-Test-Services, der Entwicklern und Nutzern offensteht.

Die mit dem iPhone 5s eingeführte Fingerabdruck-Schnittstelle Touch ID wird nun auch Entwicklern für ihre Apps zugänglich gemacht. So können Anwendungen von Drittanbietern die Freigabe über den Fingerprint-Sensor nutzen. Apple verspricht, dass die Informationen des Fingerabdrucks dabei aber nicht an Dritte gelangen sollen.

Mit dem HomeKit verkündete Apple dann seinen Einstieg in den Smart-Home-Markt. Entwicklern werde damit ein einheitliches Protokoll zu Verfügung gestellt, um Geräte im Heimnetz mit dem iPhone zu steuern, wobei auch Sprachsteuerung über Siri eingebunden werden kann.

In Sachen Grafikleistung mach iOS einen Sprung nach vorn, wofür das neu eingesetzte Metal verantwortlich zeichnet. Außerdem kommt mit iOS 8 eine neue Programmiersprache mit Namen Swift auf Entwickler zu, die mehr Geschwindigkeit verspricht.

Release im Herbst

Die Beta von iOS 8 ist ab sofort für Entwickler erhältlich. Der Release der finalen Version für alle Nutzer erfolgt im Herbst.

Bildergalerie

iOS 8 bringte neue Funktionen
Galerie
iOS 8 für iPhone und iPad

Die kommende Version von iOS wird im September veröffentlicht. Wir stellen die neuen Funktionen vor und zeigen, was iPhone- und iPad-Nutzer erwartet.
iOS 8 Messages

© Apple

Mehr zum: WWDC 2014

iOS für iPhone, iPad und iPod

iOS 8 Moments

© Apple

Mehr zu iOS

iOS Update für iPhone, iPad und iPod touch

Mehr zum Thema

Apple iPhone 6
Tipp des Tages

Mit dem Apple iPhone lassen sich ganz einfach Screenshots erstellen. Wir zeigen den nötigen Griff.
Zeppelin Air
Heimvernetzung

Apples Streaming-Protokoll ist für Musikübertragungen verbreitet. Mittlerweile unterstützt es auch Fotos und Videos.
iOS 7 auf dem iPad
iOS-7-Update

Apple verteilt seit heute das nächste iOS-7-Update. iOS 7.0.4 soll den Facetime-Bug und andere kleine Fehler beheben. Ebenfalls neu: iBooks- und…
Jailbreak für iOS 7
iOS 7 ausgehebelt

Evad3rs hat mit Evasion7 den ersten dauerhaften Jailbreak für iPhone, iPad, iPad mini und iPod mit iOS 7 veröffentlicht. Jetzt ist die Version 1.0.1…
iPhone 5
iPhone, iPad und iPod touch

iOS 8.1.1 schließt Löcher, die der Pangu-Jailbreak ausnutzte. Jetzt hat ein Hacker einen neuen Jailbreak vorgestellt, der auch bei iOS 8.1.1…
Alle Testberichte
T+A Pulsar ST20
Standlautsprecher
Die Pulsar ST20 orientiert mit exklusiven Chassis, Klavierlack und Klang der absoluten Spitzenklasse an deutlich teureren Boxen.
HP Spectre x2 und HP Elite x2
Detachables
HPs Antwort auf das neue Microsoft Surface heißt x2. Und das gibt es gleich zweimal: als Business- und als Consumer-Variante.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.