iPad für 399 Euro

Neues 9,7-Zoll-iPad: Apple startet den Vorverkauf

Apple betreibt Produktpflege beim iPad und stellt ein überarbeitetes 9,7-Zoll-Modell vor, das als Einsteiger-iPad für 399 Euro erhältlich ist. Es ersetzt im Apple Store das iPad Air 2. +++ Update: Vorverkauf startet +++

Apple iPad 9,7 Zoll

© Apple

Apples neues 9,7-Zoll-iPad ist ab 399 Euro erhältlich.

Apple nennt das iPad mit 9,7 Zoll das Modell mit dem beliebtesten Formfaktor. Das Tablet hat jetzt eine Überarbeitung erfahren. Ohne großes Aufsehen stellt Apple das neue iPad auf seiner Webseite vor, nachdem zuvor der Online Store für einige Stunden nicht erreichbar war.

Anstelle des iPad Air 2 findet man auf der Apple-Seite jetzt ein neues iPad, ohne weitere Namenszusätze. Das neue 9,7-Zoll-Modell hat wie das iPad Pro 9.7 Maße in der Höhe und Breite von 240 x 169,5 mm. Es ist mit 7,5 mm Tiefe aber deutlich dicker und mit 469 g bzw. 478 g für die Variante mit Mobilfunkmodul auch schwerer als das Pro-Modell oder das iPad Air 2.

Das 9,7-Zoll große Retina-Display hat mit 2048 x 1536 Pixeln die gleiche Auflösung wie beim iPad Pro 9.7, allerdings ohne den größeren Farbumfang des Pro-Modells. Im Inneren arbeitet der A9-Prozessor, den Apple zusammen mit dem iPhone 6s vorgestellt hatte. Zum Vergleich: Das iPad Air 2 hatte einen A8X-Prozessor, das iPad Pro arbeitet mit dem etwas schnelleren Prozessor A9X. Wie üblich ist mit dem M9 ein Coprozessor integriert.

Haupt- und Frontkamera des neuen iPad sind vergleichbar mit denen des iPad Air 2 oder auch des iPad Pro 12.9​: Die Hauptkamera löst mit 8 MP auf und hat eine Blende von f/2.4. Videoaufnahmen sind in HD mit 1080p möglich. Auf der Vorderseite kommt eine 1,2-MP-Kamera für FaceTime und Selfies zum Einsatz. Die bessere Kamera-Ausstattung des iPad Pro 9.7 hat das neue iPad demnach nicht geerbt.

Lesetipp: iPhone 7 in der (PRODUCT)RED Special Edition

Das neue 9,7-Zoll-iPad ist das günstigste Tablet-Modell von Apple mit einem Einstiegspreis von 399 Euro für die WLAN-Variante mit 32 GB Speicher. Das 128-GB-Modell kostet 499 Euro. Mit Mobilfunkmodul kostet das iPad 559 bzw. 659 Euro. Dann ist auch eine Apple SIM integriert, mit der man unterwegs oder im Ausland jederzeit einen Datentarif dazu buchen kann. Es ist in den Farben Silber, Gold und Space Grau erhältlich. Ab dem 24. März um 16:01 Uhr kann man das iPad vorbestellen, in der nächsten Woche soll es in den Apple Stores verfügbar sein.

Gleichzeitig mit der Vorstellung des neuen 9,7-Zoll-iPad hat Apple auch Neuigkeiten zum kleineren iPad Mini bekannt gegeben. Das iPad Mini 4 gibt es jetzt mit mehr Speicher zum gleichen Preis. Für 479 Euro bekommt man das iPad Mini 4 mit 128 GB Speicher, die Mobilfunkvariante mit 128 GB kostet 629 Euro.

Mehr zum Thema

Apple iPhone SE
iPhone SE, iPad 9.7 und Apple Watch

Apple wird am 21. März auf seinem Campus neue Produkte vorstellen. Erwartet werden das kleine iPhone SE, ein neues iPad mit 9.7-Zoll-Display sowie…
Apple Event Live
Keynote zum neuen iPhone und iPad

Wir kommentieren den Apple Event live für Sie hier im Ticker und liefern erste Einschätzungen zu den Neuvorstellungen.
iPad Pro - 9,7 Zoll
Apple Keynote

Apple hat ein neues iPad Pro vorgestellt, das trotz kleinerem Bildschirm ein echter Kraftprotz ist.
Apple iPad Pro 9.7
Apple-Tablet

Insider rechnen noch diesen Monat mit der Vorstellung von drei neuen iPads mit 10,5 Zoll, 9,7 Zoll und 12,9 Zoll Größe. Doch es spricht auch etwas…
Apple Store Down
Apple-Neuheiten

Der Online-Store auf apple.com ist down. Die Gerüchteküche rechnet mit neuen iPads oder MacBooks. Auch ein neues iPhone-Modell könnte erscheinen.
Alle Testberichte
Toyota C-HR
Navigation und Infotainment
Mit dem C-HR bringt Toyota ein cool designtes Crossover-Modell auf den Markt. Wir haben das Auto samt Navigations- und Infotainment-System getestet.
Dual CS-550
Plattenspieler
Mit dem CS 550 vertreibt der Traditionshersteller Dual einen soliden Plattenspieler. Wie er klingt, lesen Sie im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.