Menü

Kommentar iPhone 5C? Wo bleibt das günstige iPhone?

von
Apple iPhone 5C
Apple iPhone 5C - Rundumsicht
Anzeige
Fehlender Mut oder doch raffiniertes Kalkül? Alle, die auf ein günstiges iPhone gehofft hatten, hat Apple mit dem iPhone 5C enttäuscht. Das alte iPhone 4S bleibt daher das wahre Billig-iPhone. Ein Kommentar.

Neben dem iPhone 5S als neuem Flaggschiff hat Apple nun das iPhone 5C ausgepackt, in Plastikgehäuse und in vielen bunten Farben. Das soll also das günstige iPhone sein? Dass Apple nicht wirklich "billig" kann, ist klar. Über den Preis müssen wir uns aber nochmal unterhalten.

Denn die Zeit der großen Innovationen scheint vorbei zu sein. Nicht nur Apple tut sich schon seit einer Weile schwer, bei der neuesten Smartphone-Generation für Überraschungen zu sorgen. Das ist jetzt bei der Vorstellung des iPhone 5S wieder passiert.

"Einen Fluxkompensator kann man eben noch nicht in ein Smartphone einbauen," so der gängige Facebook-Kommentar auf die typischen Kommentare der Enttäuschten: "gäääähn".

Buntes iPhone 5C offiziell vorgestellt

Da geht es der Konkurrenz übrigens nicht anders. Auch jedes neue Samsung-, Sony-, HTC- oder Nokia-Smartphone wird ähnlich kommentiert. Die Leaks, die ein echtes Überraschungsmoment kaum möglich machen, tun ein Übriges.

Smartphones sind durch, Zeit für etwas Neues

Es wäre für Apple also womöglich an der Zeit, ein neues Kapitel aufzuschlagen. So sah es zumindest aus, ein günstiges iPhone, ein Billig-iPhone sollte kommen, darüber war lang und breit spekuliert worden.

Apple veröffentlicht iOS 7 am 18. September

Nun haben wir ein iPhone 5C mit eine "C", das auf jeden Fall nicht "cheap" heißen soll und das bei Apple zunächst einmal teurer gehandelt wird, als das noch aktuelle Flaggschiff iPhone 5 derzeit kostet. Kein Wunder: Praktisch bietet es ja die gleiche Ausstattung, ist nur etwas billiger und bunter verpackt. Und so bleibt das betagte iPhone 4S weiterhin das Billig-iPhone.

Nix billiges, aber doch deutlich günstiger

Dass Apple kein wirkliches Billig-iPhone bringen würde, das bei kik und Co. verkloppt wird, war klar. Aber ein Smartphone, hier und da etwas abgespeckt, das deutlich unter den aktuellen iPhones rangiert, hätte mir gefallen.

Beim iPod hat es Apple ja schon vorgemacht. Als das Ding als Highend-Produkt zu Ende entwickelt, aber irgendwie auch noch nicht richtig durch war, schickte Apple den iPod mini ins Rennen. Der war nicht billig, aber eben doch günstiger, weil mit weniger Speicher und kleinerem Display. Und für mich damals dann irgendwie erschwinglich. Mit dem haben sie mich gekriegt.

Apple iPhone 5S im ersten Test

Vielleicht sehne ich mich ja nur aus Sentimentalität nach einem iPhone für die Massen. Und das würde ich dann auch mit viel Verve gegen die "Boah, Billig-iPhone, das ist das Ende von Apple"-Fraktion verteidigen. Ob man sich vor denen Apple womöglich gefürchtet hat?

Das 5C muss als Massen-iPhone noch reifen

Ich lehn mich mal ganz weit aus dem Fenster und wette: Spätestens in einem halben Jahr kostet das 5C 350 Euro. Vielleicht ja nicht direkt bei Apple. Und viel günstiger wird es nicht gehen, wenn dann doch ein Apfel drauf sein soll. Das lass ich dann als iPhone für die Massen durchgehen. Und dann kann das nächste große Ding kommen, jetzt wo die Smartphones irgendwie durch sind.

 
comments powered by Disqus
Anzeige
x