Menü
iPhone 5S - Alle Infos

iPhone 5S: Startet Apple die Produktion?

Apple iPhone 5
Die Hinweise verdichten sich, dass der Produktionsstart des iPhone 5S unmittelbar bevor steht. Die Entwicklung scheint abgeschlossen zu sein und Apple-Aufftragsfertiger Foxconn stellt Mitarbeiter ein. Ein Überblick über aktuelle Gerüchte.

Wie Bloomberg jetzt zum iPhone 5S berichtet, beginnt iPhone-Auftragshersteller Foxconn wieder damit, neue Mitarbeiter einzustellen. Bislang galt ein Einstellungsstopp. Das Wall Street Journal meldete bereits vor einigen Tagen, dass Apple die Entwicklung das iPhone 5S fast abgeschlossen habe. Bereits im Sommer könnte das neue Apple-Smartphone auf den Markt kommen, spekulierte die Zeitung.

iPhone 5S und iPhone 6: Alle Gerüchte und Fakten

Äußerlich soll das neue iPhone 5S kaum Unterschiede zum Vorgänger iPhone 5 aufweisen. Verbesserungen sind jedoch bei der Technik erwartet. So soll sein 4-Zoll-Display eine höhere Auflösung als sein Vorgänger (1136 x 640 Pixel) bieten. Der aus dem iPad 4 bekannte A6X-Quad-Core-Prozessor soll den Antrieb übernehmen. Ein stärkerer Akku, eine verbesserte Kamera und NFC sollen ebenfalls vorhanden sein, so die Gerüchte. Natürlich wird das neue Betriebssystem iOS 7 installiert sein. 

Möglicherweise wird das iPhone 5S in mehr als den bei iPhones sonst angebotenen Farbvarianten auf den Markt kommen. Stimmen die aktuellen Spekulationen, dann wird erstmals auch ein Fingerabdruck-Sensor im neuen iPhone integriert sein. Mittels Fingerabdruck-Sensor und NFC-Chip können so sichere Bezahltransaktionen mit dem iPhone durchgeführt werden.

Bekommt das iPhone 5S eine 12-Megapixel-Kamera? (*Update 16.04.2013)

Aus Vietnam kommt das Gerücht, das Apple dem vietnamesischen Hersteller Wonderful Saigon Electrics den Auftrag für die Produktion von 12-Megapixel-Kameras erteilt hat. Im iPhone 5 kommt noch eine 8-Megapixel-Kamera zum Einsatz. Bislang gab es bereits Gerüchte, die von Verbesserungen bei HDR-Aufnahmen und Nachtaufnahme beim neuen iPhone wissen wollten. 

Kommt ein Billig-iPhone doch noch?

Nach Angaben des Wall Street Journals soll Apple die Entwicklung eines Billig-iPhones weiter vorantreiben. Seit vielen Monaten gibt es über diese Pläne bereits Gerüchte, jetzt soll Apple den Marktstart dieses Modells für das zweite Halbjahr 2013 planen.

iPad 4 mit 128 GB Speicher? (+++ Update: 28.01.2013 +++)

Neben den Gerüchten um die neuen iPhones wird auch über eine neue Veriante des iPad 4 mit 128 GB Speicher spekuliert. Dass das iPad 4 wie der Vorgänger mit maximal 64 GB Speicher auf den Markt kamen, die sich bei Apple-Produkte auch nicht erweitern lassen, sorgte teilweise für Enttäuschung. Nun die Einführung einer 128-GB-Variante bevorstehen. Als Indizien gelten Datenbankeinträge von Online-Händlern in den USA.

iPhone 5s mit IGZO-Display? (+++ Update: 29.12.2012 +++)

Kommt das iPhone 5S mit einem IGZO-Display? Das Release des neuen Apple-Smartphones wird Mitte 2013 stattfinden. Für diesen Zeitraum soll Apple mit Sharp bereits über eine potenzielle Liefermenge der neuen Bildschirme verhandeln. IGZO-Displays erlauben eine flachere und somit leichtere Bauweise. Gleichzeitig spart die Technik Strom und liefert ein schärferes Bild – gar schärfer als der derzeitige Retina-Standard von Apple.

Die neuen Gerüchte kommen vom in der Regel sehr gut informierten Branchendienst Digitimes aus Taiwan. Die Autoren berufen sich auf Industriequellen, die nicht näher benannt werden. Um die angepeilte Liefermenge von Displays zu erreichen, sollen die Verantwortlichen angeblich prüfen, ob zusätzliche Fertigungsressourcen bei AU Optronics (AUO) in China mobilisiert werden können. Die Firma liefert zusammen mit LG Display exklusiv die Bildschirme für das iPad mini.

Der Nachfolger jenen Tablets, genau wie der kommende, große Bruder iPad 5 könnten laut Digitimes ebenso mit IGZO-Displays auf den Markt kommen, wie unsere Kollegen von pc-magazin.de schreiben Digitimes berichtet weiter, dass die Verantwortlichen von Sharp IGZO-Fertigungslizenzen an das taiwanesische Unternehmen Innolux Corporation vergeben haben. Dementsprechend könnte die ehemals Chimei Innolux genannte Firma, die zu Foxconn gehört, weiter im iPhone-Zuliefergeschäft mitwirken.

Chimei Innolux lieferte bereits Displays für die aktuellen iPhone-Generationen. Marktbeobachter sollen des Weiteren sagen, dass sich das Display-Geschäft in Südkorea – sprich mit LG und Samsung – zurückentwickelt, während Japan – vorrangig mit Sharp – wachsen werde. Im Moment handelt es sich bei der Meldung um ein Gerücht. Wir halten Sie weiterhin auf dem Laufenden. Mehr zu IGZO-Displays erfahren Sie hier. Alle News zum iPhone 5S finden Sie in unserem Sammelartikel.

iPhone 5S-Marktstart

Realistisch erscheint ein Marktstart im Juni oder Juli 2013 - also Mitte des Jahres - wie es bei den Vorgängern iPhone 3G, 3GS und 4 üblich war. So erwartet beispieilsweise das Onlineforum Macrumors.com mit dem Verweis auf eine Analyse von Peter Misek, von der amerikanischen Investmentbank Jefferies, den möglichen Markstart des iPhone 5s  im Juni oder Juli 2012.

Apple iPhone 5 im Test

Der Analsyst erwartet ein neues iPhone, das mit dem Nahbereichsfunk NFC und einem internen Speicher mit bis zu 128 GB ausgestattet ist. Das neue iPhone soll eine HD-Kamera sowie ein neues Display bekommen, das mit Retina+ Technik und HD-Auflösung auftrumpfen. Vermutlich wird der Formfaktor des iPhone 5 (Bild oben) beibehalten, jedoch kommt ein leistungsstärkerer Akku zum Einsatz. Interessanterweise gehen die Branchenkenner der Bank davon aus, dass das iPhone 5s erstmals in sechs bis acht Gehäusefarben angeboten werden soll.

Schritt für Schritt das iPhone 5 einrichten

Zum Prozessor melden die Investment-Banker nichts. Andere Foren gehen davon aus, dass Apple das neue iPhone mit dem A6X-Prozessor ausgestattet wird, der bereits im iPad 4 zum Einsatz kommt. Der Quad-Core-Prozessor gilt als besonders schnell. Als Betriebssystem wird natürlich die nächste Generation von iOS, also iOS 7, zum Einsatz kommen.

Mehr zum iPhone 6: Kommt der 5s-Nachfolger schon im Herbst 2013?

Auch vom Nachfolger des Nachfolgers, der möglicherweise iPhone 6 heißt, melden die Banker erste Specs. Zwar sind bei Apple zurzeit wohl mehrere Varianten des iPhone 6 in der Entwicklung, doch Peter Misek hält die Variante mit einem 4.8-Zoll-Großbildschirm mit Retina+ Technik und HD-Auflösung plus einem neuen A7-Vierkern-Prozessor für sehr vielversprechend. Das neue iPhone 6 soll auf den Home-Button verzichten und stattdessen voll auf Touchscreen- und Gestensteuerung setzen. Da die Entwicklung des iPhone 6 heute bereits recht weit fortgeschritten sei, sei sogar ein Marktstart im Herbst 2013 möglich.

comments powered by Disqus
x