iPhone-7-Gerüchte

iPhone 7 mit mehr RAM und früherem Starttermin?

Neue Gerüchte zum iPhone 7: Das iPhone 7 Plus bekommt 3 GB Arbeitsspeicher. Außerdem soll Apple den Verkaufsstart vorziehen. Die wichtigsten Infos zu den neuen iPhones.

Apple iPhone 6s

© Apple

Apple iPhone 6s

Bekommt das neue große iPhone mehr RAM als das aktuelle Modell iPhone 6s Plus? KGI-Analyst und Apple-Kenner Ming-Chi Kuo erwartet eine Vergrößerung des Arbeitsspeichers beim iPhone 7. Jedoch soll nur das große Modell iPhone 7 Plus von einem Upgrade auf 3 GB RAM profitieren. Ein größerer Arbeitsspeicher verbessert beispielsweise die Multitasking-Fähigkeit eines Smartphones. Das iPhone 7 soll wie die iPhones 6s und 6s Plus über 2 GB RAM verfügen.

Kommt das iPhone 7 früher auf den Markt?

Zudem sind Gerüchte aufgetaucht, dass Apple die neuen iPhone-7-Modelle im Jahr 2016 schon früher präsentieren wird als bislang üblich. Appleinsider berichtet über diesen vorgezogenen Marktstart-Termin, ohne jedoch ein konkretes Datum zu nennen.

Hintergrund dieser Überlegungen soll sein, dass die Verkaufszahlen der iPhones traditionsgemäß im dritten Quartal abflachen, da viele Kunden auf das neue Modell warten. Da beim iPhone 7 und 7 Plus deutliche Designänderungen gegenüber den aktuellen Modellen iPhone 6s (Test) und iPhone 6s Plus zu erwarten sind, könnte 2016 die Zurückhaltung bei den Käufern besonders deutlich ausfallen.

Ganz so einfach ist es für Apple jedoch nicht, den Marktstart-Termin vorzuverlegen, da Apple seit Jahren gleichzeitig mit den neuen iPhones auch die nächste Generation seines iOS-Betriebssystems startet. Die Beta-Version der neuen iOS-Generation wird traditionsgemäß auf der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC präsentiert, die im Juni stattfindet.

Falls Apple an diesem Termin festhalten würde, könnte es eng werden, die finale Version von iOS 10 rechtzeitig zum vorgezogenen Marktstart-Termin der neuen iPhone-Generation fertigzustellen.

Überblick über technische Details des iPhone 7

Bislang aufgetauchten Gerüchten zufolge unterscheiden sich die iPhone-7-Modelle optisch sehr deutlich vom iPhone 6s und iPhone 6s Plus. Die neuen Modelle sollen außerdem deutlich dünner werden (6 bis 6,5 Millimeter dünn).

Verbesserungen werden auch beim 3D-Touch-Display erwartet, die möglicherweise weitreichende Konsequenzen beim iPhone-Design haben. So könnte Apple etwa auf den Home-Button auf der Frontseite des iPhones verzichten. Zudem gibt es Hinweise auf den Einsatz von Saphirglas beim Display.

Spekuliert wird auch über längere Ausdauerzeiten der neuen Modelle. Der neue A10-Prozessor und leistungsfähigere Akkus sollen die Voraussetzungen dafür schaffen.  

Apple iPhone 6s
iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Die Farbvarianten des neuen iPhone6s
iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Alle Testberichte
T+A Pulsar ST20
Standlautsprecher
Die Pulsar ST20 orientiert mit exklusiven Chassis, Klavierlack und Klang der absoluten Spitzenklasse an deutlich teureren Boxen.
HP Spectre x2 und HP Elite x2
Detachables
HPs Antwort auf das neue Microsoft Surface heißt x2. Und das gibt es gleich zweimal: als Business- und als Consumer-Variante.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.