iPhone-8-Gerüchte

iPhone 8 mit gratis AirPods?

Analysten von JP Morgan haben neue Gerüchte zum iPhone 8 aufgetan. Angeblich soll es bessere Lautsprecher haben und die drahtlosen AirPods als Gratisbeilage. Was ist dran an den Gerüchten?

Apple iPhone 7 Plus und Apple AirPods

© Apple

Gehören die drahtlosen AirPods beim iPhone 8 zum Lieferumfang?

In einem aktuellen Report versorgen Analysten von JP Morgan ihre Anleger mit Vorhersagen zu den neuen iPhone-Modellen. Neben den möglichen Features zählt dazu auch die Höhe der Materialkosten. Einige der Gerüchte klingen jedoch sehr unwahrscheinlich. 

So behaupten die Analysten, Apple könnte dem Premium-iPhone ein kostenloses Paar AirPods beilegen. Allein die Kosten dafür lassen dieses Szenario unwahrscheinlich wirken. Schließlich sind die AirPods mehr als hundert Euro teurer als die normalerweise beiliegenden kabelgebundenen EarPods. Außerdem gibt es auch mehrere Monate nach dem Release der AirPods noch immer lange Lieferzeiten. Apple wird kaum riskieren, dass es zum Start des iPhone 8 zu Engpässen aufgrund von Lieferschwierigkeiten eines Zubehörteils kommt. 

Display wie beim Galaxy S8?

Dem Report von JP Morgan, den 9to5Mac​ zitiert, liegen auch neue schematische Zeichnungen bei, die das neue iPhone mit dem aktuellen iPhone 7 Plus vergleichen. Demnach soll das iPhone 8 ein 5,85-Zoll-Display erhalten, das ähnlich wie beim Samsung Galaxy S8​ an den Seiten randlos ist, oben und unten aber noch einen schmalen Rand lässt. Das widerspricht kürzlich veröffentlichten Gerüchten, die davon ausgehen, dass es beim iPhone 8 auch oben und unten kaum Ränder​ gibt. 

Beim Innenleben sind sich die Analysten mit anderen Quellen wiederum einig: Das Premium-Modell mit OLED-Display soll einen deutlich größeren Akku erhalten, der L-förmig im Gehäuse untergebracht ist. Bei den "normalen" Modellen mit LCD-Display (vermutlich iPhone 7s und 7s Plus) wäre der Akku nach den Zeichnungen im Vergleich zum Vorgänger gleich groß. iPhone 7s und 7s Plus sollen wie das iPhone 8 eine Rückseite aus Glas erhalten, der Rahmen soll allerdings weiterhin aus Aluminium bestehen, im Gegensatz zum Edelstahlrahmen, den das iPhone 8 erhalten soll. Außerdem sollen alle Modelle drahtloses Laden unterstützen.​

Der Report geht auch davon aus, dass Apple beim iPhone 8 die Ohrmuschel verbessern will, die seit dem iPhone 7 auch als Lautsprecher für die Stereo-Wiedergabe fungiert. Weitere Details werden nicht genannt, allerdings soll das Bauteil auch eine höhere Wasserdichtigkeit aufweisen, so dass das iPhone 8 insgesamt besser gegen das Eindringen von Wasser geschützt wäre. Weitere Vorhersagen wie ein 3D-Sensor für Gesichtserkennung oder die Dual-Kamera mit optischem Bildstabilisator für beide Linsen decken sich mit früheren Aussagen anderer Quellen. Zur Positionierung des Fingerabdrucksensors gibt es in dem Report keine Aussage.

Materialkosten steigen um 80 Dollar

JP Morgan schätzt, dass die Materialkosten beim iPhone 8 durch die neuen Komponenten rund 75 bis 80 US-Dollar höher ausfallen werden als beim iPhone 7 Plus. Auch wenn das noch keine absolute Aussage über den tatsächlichen Preis des neuen Premium-iPhone darstellt, kann man damit zumindest davon ausgehen, dass das iPhone 8 deutlich teurer ausfallen wird als das iPhone 7 Plus - auch ohne die Dreingabe der AirPods. Schon länger wird vermutet, das iPhone 8 könne mehr als 1000 US-Dollar kosten.

Einige der Aussagen im Report von JP Morgan decken sich mit anderen Quellen. Andere wiederum, wie etwa die gratis AirPods, klingen sehr an den Haaren herbeigezogen. Insgesamt konnten sich die JP-Morgan-Analysten im Bezug auf Apple-Gerüchte bisher noch nicht besonders viel Glaubwürdigkeit erarbeiten. Erst kürzlich kündigten sie an, Apple werde das iPhone 8 bereits beim WWDC im Juni vorstellen, während sich andere Quellen einig sind, dass sich der Release des Premium-iPhone aufgrund von technischen Problemen noch bis in den späten Herbst, wenn nicht gar bis ins nächste Jahr verzögern könnte.

Mehr zum Thema

Apple Smartphone Selfie Cam
Apple bestätigt Audioprobleme

Wer mit Apples iPhone 8 (Plus) telefonieren möchte, könnte von Knackgeräuschen in der Ohrmuschel gestört werden. Apple arbeitet an einer Lösung.
Apple Smartphone Rückseite Finishes Design
iPhone-Display wölbt sich

Geplatztes Gehäuse beim iPhone 8 Plus: Käufer berichten, dass sich das Display vom Gehäuse ablöst. Schuld daran soll ein aufgeblähter Akku sein.
Apple iphone 8 Plus Front Logo
Vergleich mit und ohne Schutzhülle

Ein YouTuber hat das iPhone 8 dem Drop-Test unterzogen - das Ergebnis zeigt, dass man sein iPhone besser gut vor Stürzen sichern sollte.
Apple Smartphone Rückseite Finishes Design
iPhone 8 vs iPhone X

Auffallend viele Nutzer, die das iPhone 8 gekauft haben, behalten es offenbar nicht lange. Der Grund ist das deutlich attraktivere iPhone X.
Apple Smartphone
Bruchgefahr

Eine Versicherungsfirma verleiht dem iPhone X nach einem Falltest den Titel "zerbrechlichstes iPhone aller Zeiten". Warum das so ist, lesen Sie hier.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8
Samsung-Smartphone mit Dual-Kamera
87,6%
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative mit Riesen-Display und beeindruckender Leistung. Wir haben…
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.