Recht auf Reparatur

iPhone selbst reparieren? Apple warnt vor Hackern

Der Kampf um das Recht auf Reparatur des Smartphones findet derzeit in Nebraska statt. Apple behauptet nun, durch das geplante Gesetz würde der Staat zum "Mekka" für Hacker.

iPhone 6 Plus Display-Reparatur

© connect

iPhone 6 Plus mit ausgetauschtem Display. Daneben das alte gesplitterte Display.

In den USA ist der Streit über das geplante "Recht auf Reparatur"​ in vollem Gange. Wie Motherboard​ berichtet, behauptet Apple nun, in Nebraska würde ein "Mekka" für Übeltäter entstehen, sollte der Bundestaat tatsächlich ein entsprechendes Gesetz verabschieden​.

Das Recht auf Reparatur ist derzeit in acht US-Bundesstaaten im Gespräch (Nebraska, New York, Tennessee, Wyoming, Minnesota, Kansas, Illinois und Massachusetts). Offenbar geht Apple momentan allerdings davon aus, dass das Gesetz nur in Nebraska gültig werden könnte. Denn das Unternehmen habe das Argument vorgebracht, ein solcher Paragraph mache es Hackern sehr einfach, sich in Nebraska niederzulassen, berichtete Nebraskas Senatorin Lydia Brasch.

Außerdem sei die Reparatur zu gefährlich​; laut Apple bestehe das Risiko, dass Lithium-Akkus Feuer fangen könnten. Auch gäbe es genug zugelassene Reparatur-Werkstätten, in denen man sein iPhone reparieren lassen kann, zum Beispiel den Apple Store.

Doch Brasch lässt sich von den Argumenten nicht beeindrucken. "Wenn es um Sicherheit geht, sind die Chancen größer, dass ich hinfalle und mir den Kopf anschlage," sagte die Senatorin. Solange es keine App gebe, die die Schwerkraft außer Kraft setzt, glaube sie nicht, dass man sich wegen der Sicherheit Sorgen machen müsse. Ein Risiko und einen Warnhinweis gebe es immer.

Keine Angst vor Technik

Lydia Brasch glaubt nicht an die Gruselgeschichten von brennenden Akkus und scharfem Glas, an dem man sich schneiden kann. "Sie erzählen uns, dass wir Angst vor Technik haben sollten. Sie müssen keine Angst vor Technik haben. Haben Sie lieber Angst vor Leuten, die verhindern wollen, dass Sie die Dinge wissen, die sie wissen."

Lesetipp: Apple macht Reparatur beim iPhone 6 Plus billiger

Der Gesetzentwurf zum Recht auf Reparatur in der Elektronik-Industrie basiert auf einem bereits existierenden Gesetz. Der sogenannte "Motor Vehicle Owners' Right to Repair Act" aus dem Jahr 2012 erlaubt Kfz-Besitzern im US-Bundesstaat Massachusetts, ihre Fahrzeuge selbst zu reparieren. Das Gesetz kommt vor allem Menschen zu Gute, die weit entfernt von der nächsten Stadt und Reparaturmöglichkeit leben.

Ähnlich verhält es sich auch mit Technik. Senatorin Brasch gab an, sie selbst besitze einen Mac. Um diesen reparieren zu lassen, müsse sie eine 80-minütige Fahrt in die nächste Stadt antreten.

Was hat Apple zu verlieren?

Dass Apple sich gegen das Recht auf Reparatur wehrt, ist nicht verwunderlich. Wären Reparaturwerkzeuge und -anleitungen öffentlich zugänglich und könnten Kunden ihre Geräte dadurch selbst reparieren, würde Apple einen Teil seines Profits verlieren. Nicht nur der Verkauf von iPhones, iPads und anderen Geräten ist ein lukratives Geschäft, sondern auch deren Reparatur oder Austausch. Preise für iPhone-Reparaturen liegen oft bei mehreren hundert Euro. 

Video-Anleitung: iPhone-Display selbst reparieren

Wenn man genauer hinhört, könnte man vermuten, es geht Apple mehr um seine populären Handsets als um größere Produkte: "Nehmen Sie das Wort 'phone' aus dem Gesetzesentwurf und wir lassen Sie in Ruhe," soll ein Apple-Vertreter gesagt haben.

Display-Reparatur: iPhone 6 Plus

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH / connect
Bildschirm-Einheit selbst tauschen: Wir zeigen, wie Sie das defekte Display eines iPhone reparieren können.

Mehr zum Thema

Whatsapp-Logo
Blackberry, Symbian, iOS, Android, Windows Phone

Neues Jahr, neues Smartphone? Ab 2017 werden einige Smartphones von WhatsApp nicht mehr unterstützt. Blackberry-Nutzer erhalten aber eine Schonfrist.
iPhone 7
Apple-Smartphone

Wer ein iPhone 7 kaufen möchte, findet bei Ebay ein attraktives Angebot. Ein Händler verlangt für die Variante in Schwarz mit 32 GB nur 649,90…
MacBook Pro mit Touch Bar
iPhone-8-Gerüchte

Neuesten Gerüchten zufolge könnte der Lightning-Anschluss beim iPhone wegfallen, um einem USB-C-Anschluss wie beim MacBook Pro Platz zu machen.
Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus
iPhone-8-Gerüchte

Zum zehnjährigen Jubiläum des iPhone soll es etwas ganz besonderes geben. Könnte das neue Premium-iPhone "iPhone Edition" heißen?
Apple Store Down
Apple-Neuheiten

Der Online-Store auf apple.com ist down. Die Gerüchteküche rechnet mit neuen iPads oder MacBooks. Auch ein neues iPhone-Modell könnte erscheinen.
Alle Testberichte
Toyota C-HR
Navigation und Infotainment
Mit dem C-HR bringt Toyota ein cool designtes Crossover-Modell auf den Markt. Wir haben das Auto samt Navigations- und Infotainment-System getestet.
Dual CS-550
Plattenspieler
Mit dem CS 550 vertreibt der Traditionshersteller Dual einen soliden Plattenspieler. Wie er klingt, lesen Sie im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.