Display-Tipps von Apple

iPhone X: Einbrenngefahr beim OLED-Display

OLED-Displays können einbrennen. Davor ist auch das iPhone X nicht sicher. Apple klärt nun selbst auf seiner Support-Seite über die Abnutzungserscheinungen auf.

iPhone X Display Notch

© connect

Das iPhone X ist das erste iPhone mit OLED-Display.

Mit dem iPhone X hat Apple zum ersten mal eines seiner Smartphones mit einem OLED-Display bestückt. Andere Hersteller wie Samsung, Google oder LG setzen schon länger auf diesen kontraststarken und energiesparenden Display-Typ. Doch OLED hat auch seine Nachteile: So treten mitunter schnell Abnutzungserscheinungen auf, die das Bild auf dem Smartphone beeinflussen. Besonders das Einbrennen ist ein Problem, das OLED-Displays betreffen kann: Häufig angezeigte Icons können als geisterhafter Abnutzungsschaden auf dem Display zurückbleiben.

Auch das iPhone X könnte vom Einbrenn-Problem betroffen sein. Zumindest hielt Apple es für nötig, seine Kunden auf eventuelle Veränderungen des Displays hinzuweisen. Das Unternehmen schreibt auf seiner Support-Seite:

"Wenn das Gerät über lange Zeit intensiv in Gebrauch war, können auch auf dem Display leichte visuelle Änderungen auftreten. Zu entsprechenden Phänomenen, die ebenfalls normal und zu erwarten sind, zählt ein eingebranntes Bild, also ein Bild, das weiterhin blass auf dem Bildschirm sichtbar ist, wenn das folgende Bild bereits angezeigt wird. Dazu kann es in extremeren Fällen kommen, etwa wenn ein Bild mit hohem Kontrastverhältnis über einen längeren Zeitraum ununterbrochen angezeigt wird. Wir haben das Super Retina-Display so entwickelt, dass eingebrannte Bilder so selten wie bei keinem anderen OLED-Modell auftreten."

Lesetipp: iPhone X: Auslieferung und Versand früher als erwartet

Warum bekommen OLED-Displays Einbrenn-Schäden?

Vor allem der letzte Satz in Apples Erklärung macht deutlich: Das Einbrenn-Phänomen ist ein Manko mit dem man von Haus aus leben muss. Der Grund dafür liegt in der OLED-Technologie: Zeigt das Display die Farbe Schwarz, sind die entsprechenden Pixel an dieser Stelle komplett ausgeschaltet. Umliegende Pixel, die in einer anderen Farbe leuchten, könnten dadurch stärker beansprucht werden. Diese starke Beanspruchung kann sich mit der Zeit als Einbrennen sichtbar machen. Symbole, die häufig auf dem Display angezeigt wurden, bleiben dann als geisterhafte Bilder zurück.

Apple behauptet nun, das Einbrennen beim iPhone würde so selten passieren wie bei keinem anderen OLED-Modell. Und tatsächlich hatten zumindest auch andere Hersteller bereits Probleme. Nutzer entdeckten beim Galaxy S8 eingebrannte OnScreen-Buttons aus der Navigationsleiste. Und auch Google prüft derzeit Einbrenn-Probleme beim Pixel 2 XL. Vorsichtshalber rät Apple den Nutzern, das Display abzuschalten, wenn es nicht in Gebrauch ist. Sollte man ein Standbild über längere Zeit anzeigen wollen, rät Apple dazu, die Helligkeit zu reduzieren.

Apple iPhone X im Unboxing

Quelle: connect
Wir haben Apples neues iPhone X ausgepackt.

Mehr zum Thema

iPhone X Kamera
Neue Performance-Rekorde von Apple

Das iPhone X schneidet bei Display- und Kameratestern hervorragend ab, stellt Rekorde auf und stößt die Konkurrenz vom Treppchen.
Edward Snowden JBFOne
Überwachungsgefahr

Edward Snowden warnt vor einem Missbrauch der Face ID im iPhone X. Die Gefahr geht dabei offenbar vor allem von Drittanbietern aus.
iPhone X und iPhone 8 Plus
Nach eingefrorenem Display

Im Zuge von Display-Problemen beim iPhone X untersucht Apple nun seine Zulieferer. Die Ursache scheint bereits gefunden.
iPhone-Sammlung
iOS 10.2.1 und iOS 11.2.0

Ältere iPhones verlieren an Performance. In einem Statement hat Apple nun zugegeben, diese absichtlich zu drosseln, um die Elektronik zu schonen.
Apple Smartphone Wireless Charging
iPhone X mit Bug

Einige "iPhone X"-Nutzer können keine Anrufe entgegen nehmen. Ein Lösungsvorschlag des Apple-Support hilft offenbar nur vorübergehend.
Alle Testberichte
Aquaris V BQ
Android-Smartphones
77,2%
Mit dem Aqua­ris V adressiert BQ preisbewusste Käufer. Was bietet das Smartphone für 250 Euro und wie gut schneidet es…
Teufel Real Blu seitlich Kopfhörer Noise Cancelling
Kabelloser Kopfhörer
Der Teufel Real Blu bietet erstaunlich viele Funktionen für 170 Euro. Überzeugt auch der Klang des kabellosen Kopfhörers im Test?
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.