Menü
Android-Smartphones

Jetzt startet die HTC One Serie

Jetzt startet die HTC One Serie
Jetzt startet die HTC One Serie
HTC startet am 2. April den Verkauf seiner neuen Android-Smartphone-Serie HTC One. Die drei neuen Modelle One V, One S und One X haben Displays von 3,7 bis 4,7 Zoll und nutzen das neue Android-Betriebssystem 4.0 (Ice Cream Sandwich). Das Topmodell HTC One X ist sogar mit einem schnellen Quadcore-Prozessor ausgestattet

HTC will mit seinen drei neuen Android-Smartphones der One-Serie den Markt so richtig aufmischen. Die drei Modelle HTC One V, One S und One X sind alle mit den neuen Betriebssystem Android 4.0 plus der neuen Version der HTC-Sense Oberfläche ausgestattet und sprechen unterschiedliche Zielgruppen an.

Das HTC One X

HTC One X, das neue HTC-Topmodell mit Quadcore-Prozessor
HTC One X, das neue HTC-Topmodell mit Quadcore-Prozessor ©
Voll auf die Highend-Klasse zielt das HTC One X. Das 126 Gramm leichte und 9 Millimeter dünne Modell besitzt ein robustes Polycarbonat-Gehäuse in das ein riesiges 4,7 Zoll Display mit der detailstarken Auflösung von 1280 x 720 Pixel Auflösung integriert ist. Ein Nvidia Tegra 3 Quadcore Prozessor mit 1,5 GHz-Taktung sorgt zusammen mit dem Android 4.0 Betriebssystem für flinke und butterweiche Reaktionen auf Fingergesten, wie die connect-Redaktion in ersten Tests bereits ermittelte. Das One X verfügt über einen 32 Gigabyte großen internen Speicher, der nicht erweiterbar ist. Ein 1800 mAh Akku sorgt für genügend Ausdauer. Dieser Akku ist fest ins Gehäuse integriert – er lässt sich also nicht austauschen.

Zu den Ausstattung-Highlights des One X gehört neben der Klangoptimierung von Beats By Dr. Dre auch seine 8-Megapixel-Digitalkamera, die über eine neue Software sowie eine Optik mit Lichtstärke 2.0 verfügt. Die Kamera soll besonders flott auslösen können. Das neue HTC-Topmodel kostet - so die Hersteller-Empfehlung - 599 Euro. Beim Mediamarkt ist sie ab heute im Aktionsangebot schon für 579 Euro zu bekommen.

HTC One S - das One mit dem 4,3 Zoll-Display und dem 1,5 GHz Dualcore-Prozessor
HTC One S - das One mit dem 4,3 Zoll-Display und dem 1,5 GHz Dualcore-Prozessor ©
Das HTC One S ist das HTC-Angebot für die Oberklasse, die auf 4,3 Zoll-Displays setzt. Das HTC-Modell verfügt über ein Gehäuse aus Aluminium, wiegt 122 Gramm und ist mit 8 Millimeter ebenfalls angenehm dünn. Für flotte Zugriffe sorgt ein 1,5 GHz Qualcomm Zweikern-Prozessor mit 1 Gigabyte Arbeitsspeicher. Der interne Speicher ist mit 16 Gigabyte angemessen groß. Das 4,3 Zoll Bildschirm bietet mit 960 x 640 Pixel eine vergleichsweise hohe Auflösung.
Eine 8-Megapixel-Kamera ist beim One S auch vorhanden. Sie zeichnet Videos mit 1080p auf. Auch die sonst üblichen Oberklasse-Standards wie schneller Internetzugang mit HSPA plus WLAN, GPS und Bluetooth sind vorhanden. Nur auf den Nahfunkstandard NFC verzichtet das HTC One S, für den der Hersteller eine Preisempfehlung von 499 Euro formuliert hat.

HTC One V - das One mit dem 3,7 Zoll-Display
HTC One V - das One mit dem 3,7 Zoll-Display ©

Das dritte Smartphone der One-Serie, das HTC One V, zielt mit seinem Preis von 299 Euro (UVP) auf die untere Mittelklasse. Das 115 Gramm schwere Android-Leichtgewicht besitzt ein 3,7 Zoll großes Display, das eine ordentliche Auflösung von 480 x 800 Pixel bietet. Zum Einsatz kommt ein 1,0 Gigahertz schneller Prozessor, der von mageren 512 MB RAM-Speicher unterstützt wird. Auch der interne Speicher fällt mit 4 Gigabyte nicht sonderlich groß aus. Das One V verfügt über eine 5 Megapixel-Kamera.
 


comments powered by Disqus
x