LG mit Lederrückseite

LG G4 vorgestellt

LG präsentiert im Londoner One Marylebone sein neustes Android-Flaggschiff G4 der Öffentlichkeit und bringt sich gegen das Samsung Galaxy S6 Edge in Stellung. connect war bei der Vorstellung live dabei.

Das LG G4 mit Ledercover.

© LG

Das LG G4 mit Ledercover.

Das LG G4 ist da. Im Vorfeld durfte man gespannt sein, was sich die Koreaner dieses Mal ausgedacht haben, um sich von den starken Wettbewerbern mit ihren Metall-Smartphones wie dem Galaxy S6 Edge zu unterscheiden. Dieses Unterfangen ist alles andere als einfach und dennoch haben die Designer des G3-Nachfolgers eine spannende Lösung gefunden. Denn im Unterschied zu Apple, HTC und Samsung setzt LG bei seinem Android-Smartphone G4 auf ein abnehmbares Backcover mit echtem Lederbezug.

Alleinstellungsmerkmal Lederrückseite

Die feine von Hand bearbeitete Kuhhaut wird in Deutschland in den drei Farbvarianten Rot, Braun und Schwarz erhältlich sein und besitzt eine dezente G4-Prägung im Bereich rechts unten. Während die beiden Erstgenannten eine glatte Oberfläche bieten, kommt die schwarze Variante mit einer feinen Narbung daher. Mittig ist zudem bei allen drei Leder-Versionen eine feine Doppelnaht angebracht, die für einen wertigen Eindruck sorgt.

Auch in der Hand des Nutzers fühlen sich das Leder sowie die angenehm abgerundete Gehäuseform gut an und sorgen für eine hervorragende Griffigkeit beim Bedienen des G4.

Der Preis der Leder-Version liegt bei 699 Euro und bringt zudem ein goldenfarbiges Backcover aus Kunststoff mit. Wer dagegen eher ein Kunststoffcover bevorzugt, der kann für 649 Euro aus den Varianten Keramik-Weiß, Silber und Gold wählen. Die letzten beiden Versionen besitzen einen hübschen Metalliclook, mit dem attraktiven Muster können alle drei Varianten aufwarten.

Auch sonst macht das G4 optisch einen sehr guten Eindruck. Die Vorserienmodelle waren bereits nahezu fehlerfrei verarbeitet und auch bei der Rückseite des G4 ist das trendige Curved-Design zu entdecken, allerdings nicht ganz so stark ausgeprägt wie etwa beim G Flex 2. Dennoch schmiegt sich auch dieses LG-Telefon beim Telefonieren ganz leicht an die Wange seines Besitzers.

Quantum Display macht eine starke Figur

Einen echten Leckerbissen haben die Koreaner in Sachen Display des LG G4 verbaut. Die Quantum IPS-Anzeige im Format 5,5 Zoll löst mit 1440 x 2560 Pixeln auf und bietet im ersten Check eine enorm helle und zudem absolut brillante sowie farbstarke Darstellung, die die Inhalte der dezent überarbeiteten Benutzeroberfläche UX 4.0 perfekt in Szene setzt. Hierbei kommen neue Icons zum Einsatz.

Apropos Benutzeroberfläche: Die zusätzliche Homescreen-Ebene Smart Bulletin besitzt beim G4 nun deutlich mehr Einträge um auf wichtige Funktionen direkt zugreifen zu können. Mit Smart Settings gibt es auch ein neues Feature zu entdecken. Der Anwender kann hier ortsabhängige Funktionsprofile hinterlegen. Ist der Nutzer etwa zu Hause wird automatisch Bluetooth aus- und das WLAN eingeschaltet oder auch ein bestimmtes Tonprofil aktiviert. Die Details kann der Nutzer selbst festlegen.

Wechselakku und Micro-SD-Slot an Bord

Doch nicht nur die aufgeräumte Benutzeroberfläche und das Display des LG G4 können sich sehen lassen, auch die inneren Werte müssen sich nicht verstecken. So setzt LG beim Prozessor auf die besonders energieeffiziente Snapdragon-808-Plattform aus dem Hause Qualcomm.

Ausgestattet mit 3 GB an Arbeitsspeicher dürften auch anspruchsvolle Anwendungen ohne Probleme auf dem Phablet laufen. Im ersten Check gab es schon mal keine negativen Auffälligkeiten, ganz im Gegenteil. So funktionierte die Multitaskingfunktion Multi Window, hier können auf dem Bildschirm parallel zwei Apps ausgeführt werden, problemlos. Für den Nutzer standen bei den Vorseriengeräten etwa 22 GB an freiem Speicher zur Verfügung, die sich über den Micro-SD-Slot problemlos um bis zu 2 TB erweitern lassen.

Zudem lässt sich beim LG G4 der Akku mit 3000 mAh noch vom Nutzer wechseln. Neben der Snapdragon-Power gibt es auch in puncto Connectivity mit LTE, HSPA+, schnellen ac-WLAN und Bluetooth 4.1 LE keine Lücken zu entdecken.

16-Megapixel-Kamera mit Top-Features

Das absolute Highlight beim G4 ist jedoch zweifelsfrei die neue Hauptkamera. Die Kamera löst mit 16 Megapixeln auf und hat zahlreiche Leckerbissen an Bord. Etwa einen verbesserten optischen Bildstabilisator mit Drei-Achsen-Stabilisierung, eine lichtempfindliche F1,8-Blende und für eine besonders hohe Farbtreue soll der Color Spectrum Sensor (CSS) auf der Geräterückseite unterhalb des Fotolichts sorgen.

Dazu gibt es nun auch einen manuellen Kamera-Modus im stark aufgeräumten Foto-Menü zu entdecken. Hier kann der versierte G4-Nutzer alle Funktionen im Detail justieren und auch Aufnahmen im RAW-Format machen. Sogar ein Histogramm gibt es zu entdecken.

Auch bei der Frontkamera geht LG in die Vollen und bietet eine Auflösung von 8 Megapixeln sowie Gestensteuerung und eine spezielle Intervall-Aufnahme an, die die Wahrscheinlichkeit für ein gutes Selfie erhöhen soll.

Fazit: Das LG G4 ist spannend

Der erste Eindruck des LG G4 lässt also einiges erwarten. Wir sind gespannt was das Android-Phablet aus Korea im connect-Volltest so alles auf der Pfanne hat. Ende Mai soll es mit dem Release dann soweit sein und wir werden mehr wissen.

Bildergalerie

LG G4
Galerie
LG-Flaggschiff

LG hat das neue G4 vorgestellt. Wir zeigen das LG G4 auf Fotos von der Präsentation in London.

Mehr zum Thema

LG Band Play
Android-Smartphone mit 1-Watt-Lautsprecher

Mit dem Band Play hat LG ein Smartphone enthüllt, das sich dank leistungsstarkem Lautsprecher speziell an Musikliebhaber richten soll. Alle Infos zum…
LG G4
Smartphone

LG bereitet ein G4s vor. Es wird günstiger und kompakter als das G4. Bereits im Juli könnte das Android-Phone mit dem 5,2-Zoll-Display an den Start…
LG G4s
Marktstart im August

Das LG G4s ist eine abgespeckte Variante des G4. Es besitzt ein 5,2-Zoll-Display, einen Snpadragon 615 Prozessor und eine 8-Megapixel-Hauptkamera.
LG Bello II
149-Euro-Phone

Das LG Bello II ist Einsteiger-Phone mit Quad-Core-CPU, 5-Zoll-Display und 5-MP-Kamera und Android 5.0. Einzig sein Akku bietet mehr als…
LG Wine Smart
Androidphone zum Klappen

Das LG Wine Smart ist ein Android-Smartphone zum Zusammenklappen. LG bringt die Neuheit im Retrolook nach Europa. Unklar ist, ob auch nach…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.