Netzwerk-Player

Linn Sneaky DSM ab sofort erhältlich

Linn präsentiert mit dem Netzwerk-Player Sneaky DSM ein vielseitiges Multitalent. Der Player verfügt auch über eine Vorstufe und einen Leistungsverstärker.

Linn Sneaky DSM

© Linn

Linn Sneaky DSM

Die Schotten vin Linn spendierten ihrem jüngstem Familienmitglied Sneaky DSM eine eingebaute Vorstufe nebst digitaler Lautstärkeregelung und einen Leistungsverstärker, der 2x33 Watt liefert. Durch die Möglichkeit den Verstärker im Bi-Amping-Modus zu betreiben, sind sogar 4x33 Watt möglich, jedoch beschränkt auf ein - per Neutrik - verbundenes Lautsprecher-Paar.

Anschlussfreudig ist der Linn dank fünf Digital- (3xHDMI/1xSP/DIF/1xToslink) und einem Analog-Eingang. Neben dem Analog-Ausgang bietet sich ferner auch ein HDMI-Ausgang an. Einmal im heimischen Netzwerk eingebunden, greift der Sneaky DSM die musikalischen Daten ab. Dies können Inhalte aus der iTunes-Bibliothek sein, aus Smartphones oder Tablets, Streaming-Diensten oder Inhalte, die auf der heimischen NAS hinterlegt wurden. Vom klanglichen Potential des Sneaky DSM sollen auch angeschlossene Geräte wie Sat-Receiver oder Spielkonsole zusätzlich profitieren.

Kaufberatung: Netzwerk-Player im Test

Laut Hersteller ist der Linn Sneaky DSM ab sofort für 1.995 Euro und in den Farben schwarz, silber und weiß erhältlich. Weitere Informationen stehen unter www.linn.co.uk zur Verfügung.

Linn Sneaky DSM Anschlüsse

© Linn

Der Sneaky DSM verfügt über fünf digitale und einen analogen Eingang.

Mehr zum Thema

Pioneer N-50
Alle Testberichte
HP Spectre x2 und HP Elite x2
Detachables
HPs Antwort auf das neue Microsoft Surface heißt x2. Und das gibt es gleich zweimal: als Business- und als Consumer-Variante.
Huawei Shot X
Smartphone
84,0%
Huawei legt mit dem ShotX das erste Smartphone mit drehbarer Kamera vor. Überzeugt im Test auch die Technik des…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.