Heimkino

Marantz stellt 3D- und Netzwerk-fähige Surround-Vorstufe AV7005 vor

Der Audio-Spezialist Marantz stellte am Mittwoch seine neue AV-Receiver-Vorstufe AV7005 vor. Entwickelt wurde das System für Heimkino-Enthusiasten, die Wert auf höchste klangliche Präzision legen. Dies verdeutlicht auch der Preis. Zur rund 1.650 Euro teuren Vorstufe benötigt der Klang-Liebhaber zusätzlich die zwei passenden Endstufen MM7055 und MM7025 im Gesamtwert von 2.200 Euro.

Marantz AV7005

© Archiv

Marantz AV7005

Mit diesem Heimkino-Baukastensystem trennt Marantz also die Vorstufe (AV7005) von der 5-Kanal-Surround-Endstufe (MM7055) und der Stereo- und Frontlautsprecher-Endstufe MM7025. Marantz will damit einerseits hohe Ausgangsleistungen bereitstellen (140 Watt je Kanal an 8 Ohm), andererseits aber ein Übersprechen der Audio-Signale verhindern. Die Decodierung und Verarbeitung des empfindlichen Audiosignals findet demnach in der Vorstufe AV7005 statt und diese leitet das Signal dann entsprechend an die betroffenen Endstufen weiter.

Zusätzlich überträgt der AV7005 sämtliche Audiosignale auf unterschiedliche Weise an den Digitalen Sound-Prozessor (DSP), um die vollständige Trennung aller Kanäle zu gewährleisten und so störendes "Übersprechen" bereits im Vorfeld zu eliminieren. Beispielsweise können Audiosignale an den Netzwerkanschluss geleitet werden, um Musik vom PC oder Internetradio wiederzugeben. Alternativ dazu ist es möglich, das Signal an einem der sechs HDMI-1.4a-Eingänge bereitzustellen. Des Weiteren verarbeitet das Gerät 3D-Videosignale mit größter Sorgfalt und stellt diese an den beiden HDMI-1.4a-Ausgängen bereit.

Als Extras hält der AV7005 außerdem einen iPod-kompatiblen Front-USB-Port bereit sowie einen Eingang für Schallplattenspieler mit MM-Abtastsystem. Außerdem unterstützt der AV7005 die neuesten Soundformate, einschließlich Audyssey DSX, indem er den Sharc 32Bit-Signalprozessor von Analog Devices auch für die automatische MultEQ XT-Kalibrierung nutzt.

Erhältlich sind die drei Surround-Bausteine in der Farbe Schwarz. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Vorstufe AV7005 beträgt 1.650 Euro, die Fünfkanal-Endstufe MM7055 soll 1.300 Euro kosten und die Stereo-Endstufe verlangt dem Käufer noch einmal 900 Euro ab. Mit zum Lieferumfang der Vorstufe gehört eine lernfähige Fernbedienung.

Mehr zum Thema

AV-Preceiver Marantz AV 8003
Testbericht

Marantz' neue Vorstufe  AV 8003 (2800 Euro) besitzt alle bei Surroundverstärkern angesagten Features - einschließlich HD-Tauglichkeit!
Marantz Receiver SR7008
Neues Flaggschiff

Marantz stellt mit dem netzwerkfähigen SR7008 sein neues AV-Receiver-Flaggschiff vor. Ein 200-Watt-Verstärker soll für einen detailreichen und…
PM-14S1 Stereo-Vollverstärker
PM-14S1 & SA-14S1

Marantz hat den Stereo-Vollverstärker PM-14S1 und den SACD-Player SA-14S1 der Premium-Serie 14 vorgestellt.
Marantz Vollverstärker PM 8005
Verstärker-Player-Kombi

Mit dem neuen PM8005 Vollverstärker und dem passenden SA8005 SACD-Player stellt Marantz ab Januar 2014 zwei neue, hochwertige Komponenten für den…
Marantz, Vollverstärker PM5005
Vollverstärker / CD-Player

Mit dem Vollverstärker PM5005 und dem CD-Player CD5005 präsentiert Marantz ein neues Duo, das hohen Gegenwert zu niedrigen Preisen verspricht.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.