Menü
Schnäppchen-Check

Media Markt: Galaxy Note 2 und Motorola Razr i

Im neuen Online-Prospekt bietet Media Markt das Samsung Galaxy Note 2, das Motorola Razr i, das Nokia Lumia 610 und Lumia 820 an. Wie attraktiv sind diese Angebote?

Im neuen Online-Prospekt preist Media Markt wieder einige Schnäppchen an. Seit heute und noch bis zum 11. Dezember 2012 gibt es u. a. vier Smartphones. Wir haben die Modelle und die Preise unter die Lupe genommen.

©

Motorola Razr i - jetzt für 379 Euro

Das Razr i ist eines der wenigen Smartphones mit einem Intel-Prozessor. Die Performance des Einkern-Intel-Atom-Prozessor ist für ein Mittelklasse-Modell sehr gut. Er ist mit der 2-Gigahertz-Taktung und einem Gigabyte Arbeitsspeicher sehr flott und wird nur noch von guten Quadcore-Prozessoren übertroffen. Dem Razr i stehen 8 GB interner Speicher zur Verfügung. Das ist nicht viel, doch sein Speicher ist per MicroSD-Karte erweiterbar. Zudem liefert der 4,3-Zoll-Bildschirm mit seinen 540 x 960 Pixeln recht viele Details.

Eine 8-Megapixel-Kamera gehört ebenfalls zur Ausstattung des schicken Mittelklasse-Modells. Android 4.0 ist im Einsatz (ein Update auf 4.1 soll kommen), das mit einem modifizierten Startmenü aufgewertet wurde. Ein mächtiger 2000-mAh-Akku sorgt für viel Ausdauer des 126 Gramm leichten Smartphones. Im Test machte das Razr i bei Bedienung, Performance und Verarbeitung einen guten Eindruck auf die Connect-Redaktion.
 
Im Test: Motorola Razr i     
 
Fazit: Solides Mittelklasse-Modell zum attraktiven Preis
Das Motorola Razr i ist ein kompaktes, sehr gut verarbeitetes Android-Smartphone der gehobenen Mittelklasse. Der aktuelle Media-Markt-Angebotspreis von 379 Euro ist günstiger als noch vor einigen Wochen. Noch günstiger ist es im Web zurzeit auch nicht zu finden.

Wer nicht ganz so viel ausgeben will: Eine interessante Alternative mit 4,3-Zoll-Display ist das Samsung Galaxy S2. Es nutzt ebenfalls Android 4.0 kostet aber 50 Euro weniger.
 
Im Test: Samsung Galaxy S2  

©

 
Nokia Lumia 820 - jetzt für 449 Euro

Das Nokia Lumia 820 ist ein recht schweres (160 Gramm!), aber hübsch designtes Mittelklasse-Phone mit wechselbaren Oberschalen. Unter dem Designer-Gehäuse sorgt ein schneller 1,5-Gigahertz-Qualcomm-Doppelkern-Prozessor für zügige Zugriffe auf Apps und Internet. Ihm stehen 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und 8 Gigabyte interner Speicher zur Verfügung. Der interne Speicher ist per MicroSD-Speicherkarte ausbaubar.

Sein Display fällt mit 4,3 Zoll ordentlich groß aus, bietet aber mit 480 x 800 Pixeln eine nur durchschnittliche Detailschärfe. Das Nokia Lumia kann zudem auf eine 8-Megapixel-Kamera (auf seiner Rückseite) zurückgreifen. Als Betriebssystem kommt das neue Windows Phone 8 zum Einsatz.
 
Marktübersicht: Alle Smartphones mit Windows Phone 8   
 
Fazit: Gutes Windows Phone – aber kein Schnäppchen-Preis
Das Lumia 820 ist zurzeit eines der günstigsten Smartphones mit dem neuen Microsoft Betriebssystem Windows Phone 8. Für Windows-Fans ist es eine interessante Wahl. Der Angebotspreis beim Media Markt ist nicht ganz so überzeugend: Bei Online-Anbietern ist es auch für 10 Euro weniger zu finden. 

©


Nokia Lumia 610 – jetzt für 139 Euro

Das Nokia Lumia 610 ist ein sehr abgespecktes Smartphone und gleichzeitig ein Auslaufmodell. Es setzt auf das alte Windows Phone 7.5 als Betriebssystem, ein Update auf die aktuelle Version Windows Phone 8 ist nicht möglich. Das in diversen Farben angebotene und recht handliche Lumia 610 kann nicht einmal mit der verbauten Technik punkten. Es ist deutlich schlechter ausgestattet als etwa sein Schwestermodell Lumia 710, das auf das gleiche Betriebssystem setzt. Dies macht sich beispielsweise darin bemerkbar, dass ein flottes Scrollen im Web ist mit dem langsamen 800-Megahertz-Prozessor nicht möglich ist. Zudem verhindern sein winziger Arbeitsspeicher (nur 256 Megabyte RAM) die Nutzung speicherintensiver Apps.
 
Im Test: Nokia Lumia 610  
 
Fazit: Mehr wäre besser
Das Nokia Lumia sieht hübsch aus, bietet aber zu wenig für ein echtes Smartphone. Der Kaufpreis von 140 Euro ist bei einem anderen Smartphone besser angelegt.
 
Die besten Smartphones bis 150 Euro    
 


©

 
Samsung Galaxy Note 2 für 499 Euro

Das Samsung Galaxy Note 2 ist Spitzenreiter in der Connect-Smartphone-Bestenliste. Das von Connect mit „Sehr gut“ ausgezeichnet XXL-Smartphone bietet Technik vom Feinsten. Der 5,5-Zoll-Bildschirm mit detailscharfen 1280 x 720 Pixeln Auflösung ist sehr farbstark, sein 1,6-GHz-getakteter Vierkern-Prozessor ergänzt von 2 Gigabyte Arbeitsspeicher ist blitzschnell und sein 16 Gigabyte großer interner Speicher lässt sich per MicroSD-Speicherkarte erweitern. Der Eingabestift S Pen mit Zusatzfunktionen gehört zum Lieferumfang.
 
Samsung Galaxy Note 2 im Test    
 
Seine Ausstattungsliste ist vollständig, und sein riesiger Akku stellt eine lange Einsatzzeit sicher. Als Betriebssystem ist Android 4.1 installiert. Die einzige echte Schwäche ist sein XXL-Format, es ist recht groß und mit 182 Gramm nicht gerade leicht.
 
Der Vergleich: Samsung Galaxy Note 2 gegen Samsung Galaxy S3     
 
Fazit: Die Nummer 1 bei Smartphones zum guten Preis
Das Galaxy Note 2 bietet Top-Leistung und eine Top-Ausstattung. Auch der Preis beim Media Markt stimmt. Dennoch ist es kein Schnäppchen: zurzeit bieten einige Online-Anbieter das Note 2 ebenfalls für 499 Euro (inklusive Transport) an.  
 
         

comments powered by Disqus
x