Menü

Schnäppchen-Check Media Markt: Lumia 920, Galaxy Note 10.1 und Co.

von
Arnulf Schäfer
Mediamarkt
Nokia Lumia 920, Motorola Razr i, Samsung Galaxy S2 Crystal, Samsung Galaxy Note 10.1 und Lenovo A2107A: Die aktuellen Media-Markt-Angebote im Schnäppchen-Check.

Unter dem bunten Motto „Verrückte da draußen: Willkommen beim Preis“ bewirbt der Media Markt seit heute (bis zum 13.11.2012) drei Smartphones und zwei Android-Tablets: Nokia Lumia 920, Motorola Razr i, Samsung Galaxy S2 Crystal, Samsung Galaxy Note 10.1 und Lenovo A2107A. Connect hat sich die Angebote genau angeschaut und sagt, ob sie Schnäppchen-Potenzial haben. Wer die Angebote bei Media Markt online bestellt, muss übrigens noch 4,99 Euro Transportkosten draufrechnen.

Nokia Lumia 920: Kommt jetzt in den Handel
Nokia Lumia 920: Kommt jetzt in den Handel ©

Nokia Lumia 920 für 597 Euro

Das Nokia Lumia 920 ist das brandneue Topmodell von Nokia mit den neuen Windows-Phone-8-Betriebssystem. Mit seinem 4,5-Zoll-Bildschirm (Auflösung: 1280 x 720 Pixel), einem 1,5-GHz-Dualcore-Prozessor, der leistungsstarken 8,7-Megapixel-Kamera mit Carl-Zeiss-Optik und Bildstabilisator sowie der kabellosen Ladefunktion mischt das neue Nokia wieder in der Smartphone-Oberklasse mit. Selbst mit den schnellen LTE-Netzen kommt das Lumia 920 klar. Im Test hinterließ es einen guten Eindruck, trotz kleiner Schwächen wie etwa dem nicht erweiterbaren Speicher, seinem Übergewicht (185 Gramm) und dem recht hohen Preis (UVP: 649 Euro).

Praxistest: Nokia Lumia 920

Fazit

Das Nokia Lumia 920 gehört zu den besten Smartphones mit dem neuen Windows Phone 8. Beim Marktstart ist das Lumia 920 jedoch sehr teuer. Es kostet deutlich mehr als ähnlich ausgestattete Android-Smartphones, wie etwa das Samsung Galaxy S3. Der aktuelle Angebotspreis bei Media Markt ist dennoch interessant, günstiger ist es kaum zu bekommen. Unklar am Media-Markt-Angebot ist jedoch, ob das Nokia-Phone bereits lieferbar ist oder nur vorbestellbar.  

Testbericht: Samsung Galaxy S3 

Motorola Razr i: Mittelklasse-Modell mit Intel-Prozessor
Motorola Razr i: Mittelklasse-Modell mit Intel-Prozessor ©

Motorola Razr i für 397 Euro

Intel Inside heißt es beim Motorola Razr i. Es ist also eines der wenigen Smartphones bei dem ein Intel-Prozessor eingebaut ist. Die Performance des Einkern-Intel-Atom-Prozessor ist gut. Er ist mit bis zu 2 Gigahertz getaktet ist und wird von 1 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt.

Dem Razr i stehen 8 GB interner Speicher  zur Verfügung, der per MicroSD-Karte erweiterbar ist. Sein 4,3-Zoll-Bildschirm ist mit 540 x 960 Pixel recht detailscharf. Eine 8-Megapixel-Kamera gehört ebenfalls zur Ausstattung des schicken Mittelklasse-Modells. Als Betriebssystem kommt Android 4.0 ist zum Einsatz, das mit einen modifizierten Startmenü verbessert wurde. Ein 2000-mAh-Akku sorgt für viel Ausdauer des 126 Gramm leichten Smartphones. Im Test machte das Razr i bei Bedienung, Performance und Verarbeitung einen guten Eindruck.

Praxistest: Motorola Razr i    

Fazit

Das Motorola Razr i ist ein kompaktes, sehr gut verarbeitetes Android-Smartphone der gehobenen Mittelklasse. Der aktuelle Media-Markt-Angebotspreis von 397 Euro liegt knapp unter der Preisempfehlung von 400 Euro. Das ist kein Schnäppchen-Preis, zurzeit gibt es aber auch kein deutlich günstigeres Angebot im Web.

Samsung Galaxy S2 Crystal bietet Leder und Swaroski-Steichen auf der Rückseite
Samsung Galaxy S2 Crystal bietet Leder und Swaroski-Steichen auf der Rückseite ©

Samsung Galaxy S2 Crystal für 411 Euro

Samsung hübschte seinen bewährten Smartphone-Klassiker Galaxy S2 mit einem weißem Lederüberzug und 129 Swaroski-Kristallen auf und fertig war das Samsung Galaxy S2 Crystal. Unter der veredelten Schale steckt die bekannte Samsung-Technik mit 1,2 GHz schnellen Dualcore-Prozessor, 4,3 Zoll Super-Amoled-Display, 8-Megapixel-Kamera und Android 4.0. Das Samsung Galaxy S2 ist zwar nicht wirklich neu, doch die limitierte Crystal-Edition gibt es erst seit Oktober 2012.  

Testbericht: Samsung Galaxy S2    

Fazit

Das Samsung Galaxy S2 Crystal bietet gute Technik hübsch verpackt. Die speziell für Frauen veredelte Version hat mit 411 Euro jedoch einen stolzen Preis. Das S2 in Weiß ohne Leder und Steinchen gibt es bereits für 90 Euro weniger. Wer es dennoch möchte – bei anderen Anbietern ist es kaum so günstig zu bekommen.

Samsung Galaxy Note 10.1 - der S-Pen bietet zusätzlichen Bedienkomfort
Samsung Galaxy Note 10.1 - der S-Pen bietet zusätzlichen Bedienkomfort ©

Samsung Galaxy Note 10.1 WiFi+3G  für 519 Euro

Das große Samsung Note mit dem praktischen S-Pen und dem 3G-Funkmodul ist zurzeit das beste Android-Tablet mit UMTS. Zwar bietet sein 10,1 Zoll großer Bildschirm mit 1280 x 800 Pixeln eine nur durchschnittliche Detailschärfe, doch der Quadcore-Prozessor plus 2 Gigabyte RAM sorgen für flotte Zugriffe. Der interne 16 GB Speicher ist per Speicherkarte erweiterbar. Das Note 10.1 geht sehr flexibel per WLAN (802.11 a/b/b/g im 2,4 und 5 GHz) oder UMTS/HSPA ins Internet.

Eine 5-Megapixel-Kamera (auf der Rückseite) sowie ein 1,9 Megapixel-Kamera (auf der Frontseite) sind vorhanden. Für die einfache Bedienung sorgen Android 4.0 und der Eingabestift S-Pen.

Testbericht: Samsung Galaxy Note 10.1

Fazit

Das Galaxy Note 10.1 ist ein Top-Tablet mit Android, das sich zu Recht die Connect-Testnote „Gut“ verdient hat. Der Preis bei Media Markt ist interessant – vor allem für Selbstabholer. Wer es sich liefern lässt, spart etwa zwei Euro gegenüber anderen günstigen Online-Anbietern.

Wer kein Mobilfunk-Modul benötigt, sollte sich das neue große Google-Tablet Nexus 10 mit 32 Gigabyte Speicher anschauen. Es trumpft mit einigen Highlights wie Full-HD-Display, schnellem Prozessor und Android 4.2 auf. Nächste Woche kommt es den Handel.

Mehr Infos zum Google Nexus 10 

Lenovo IdeaPad A2017A - 7 Zoll-Tablet mit Platz für 2 SIM-Karten
Lenovo IdeaPad A2017A - 7 Zoll-Tablet mit Platz für 2 SIM-Karten ©

Lenovo IdeaTab A2107A für 199 Euro

Das 7 Zoll-Tablet von Lenovo gehört zu den wenigen Tablets, die mit zwei SIM-Karten zurechtkommen. Es eignet sich also für Anwender, die ihr Tab mit einer geschäftlichen und einer privaten SIM-Karte nutzen wollen.

Ansonsten bietet das Tablet nur Standardfeatures: Sein Bildschirm hat eine magere Auflösung von 1024 x 600 Pixel. Ein einfacher 1 GHz Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher sowie 16 GB interner Speicher, der per Speicherkarte erweiterbar ist, stehen bereit. Als Betriebssystem ist Android 4.0 im Einsatz.

Das 400 Gramm schwere Tablet verfügt über eine einfache 2-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 0,3 Megapixel-Kamera auf der Front. Der Internet-Zugang ist per GSM/UMTS oder per WLAN (802.11 b/g/n) möglich.

Fazit

Das Lenovo IdeaTab A2107A ist ein einfaches, kleines Android-Tablet, das nur für Anwender interessant ist, die unterwegs zwei SIM-Karten einsetzen möchten. Das Tablet war vor 14 Tagen bereits zum gleichen Preis im Media-Markt-Angebot zu finden. Zurzeit ist es zudem auch bei einigen Internet-Anbietern für 199 Euro zu bekommen – inklusive der Transportkosten. Das aktuelle Media-Markt-Angebot ist also kein echtes Schnäppchen.

comments powered by Disqus
x