Bestseller - zusätzliche Version

Motorola Moto G 4G LTE - seit heute lieferbar

Das Motorola Moto G bietet viel Smartphone für wenig Geld. Seit heute ist das Moto G in der Version 4G LTE mit MicroSD-Kartenlslot im Handel. Alle Infos zum Moto G und Moto G 4G LTE.

Motorola, Moto g,

© Motorola

Motorola Moto G LTE - ab 21. Juli mit LTE und MicroSD-Slot.

Das Motorola Moto G gibt es seit heute in Deutschland auch in der LTE-Version. Das Moto G LTE unterscheidet sich von dem Moto G mit 8 GB Speicher durch eine ergänzte LTE-Funkeinheit für schnelles Internet übers Mobilfunknetz sowie durch einen zusätzlichen MicroSD-Slot, der den internen Speicher um maximal 32 GB ergänzt. Wie beim Moto G sorgt der Snapdragon 400 (Quad-Core, 1,2 GHz Taktung) für den Antrieb, 1 GB RAM stehen zur Verfügung. Das Moto G LTE wird mit Android 4.4 ausgeliefert.

Weiterhin lieferbar ist auch die 16-GB-Version des Moto G (ohne LTE und ohne MicroSD-Slot). Bislang ist nicht bekannt wie lange Motorola diese Variante in seinem Programm anbietet. 

Die Preis: Von 159 bis 199 Euro

Die aktuellen Preise für die drei Moto-G-Varianten im Onlinehandel: Das Motorola Moto G mit 8 GB ist zurzeit ab 159 Euro (inkl. Transportkosten) zu bekommen. Das Moto G mit 16 GB kostet (ab) 187 Euro (inkl. Transportkosten) und das Moto G LTE mit 8 GB und MicroSD-Slot gibt es (ab) 199 Euro (inkl. Transportkosten). Dieser Preis entspricht der Preisempfehlung von Motorola.

Inzwischen sind erste Gerüchte aufgetaucht, dass Motorola bereits den Nachfolger des Moto G entwickelt. Das Moto G2 hat eine recht ähnliche Ausstattung wie das Moto G, es soll sich vor allem durch eine 8-Megapixel-Hauptkamera vom aktuellen Moto G unterscheiden, das eine einfache 5-Megapixel-Hauptkamera besitzt.

Stand. 11.07.2014

Motorola Moto G 4G LTE Start am 21. Juli

Das Moto G 4G LTE steht vor seiner Deutschland-Premiere. Motorola will die LTE-fähige Variante des Moto G am 21. Juli in den Handel bringen.

Wesentlicher Unterschied zu dem weiterhin angeboten Moto G mit 8-GB-Speicher ist neben dem LTE-Funkmodem der zusätzliche Slot für MicroSD-Karten. Dadurch lässt sich der interne 8-GB-Speicher des Moto G 4G LTE nachträglich erweitern.

Motorola bringt das Moto G 4G LTE ausschließlich in der Farbe Schwarz zum Preis von 199 Euro (UVP) auf den Markt.

Das Moto G 4G LTE  ist, wie Motorola gegenüber connect erklärte, von dem gestern gemeldeten Verkaufssverbot für Motorola-Modelle nicht betroffen.

Motorola Moto G 4G LTE - Die technischen Daten

  • Display: 4,5 Zoll, Auflösung 1280 x 720 Pixel, 329 ppi, Gorilla Glas 3
  • Prozessor: 1,2  Ghz Quad-Core, Snapdragon 400, Adreno 305 GPU
  • Speicher: 1 GB RAM, 8 GB Flash, erweiterbar per MicroSD-Karte
  • Betriebssystem: Android 4.4 (Kitkat)
  • Online: 2G, 3G, LTE, WLAN (802.11 b/g/n)
  • Kameras: 5-Megapixel, LED-Blitz, 1,3-Megapixel-Frontkamera
  • Akku: 2070 mAh
  • Gewicht: 144 Gramm
  • Größe 130 x 66 x 12 mm
  • Farben: Schwarz
  • Besonderheit: austauschbare Rückseite
  • Marktstart in Deutschland: 21. Juli 2014
  • Preis: 199 Euro

Stand: 13.05.2014

Motorola bringt Moto G mit MicroSD-Slot

Motorola will im Juli eine weitere Version seines Bestsellers Moto G einführen. Das neue Moto G LTE verfügt über ein integriertes LTE-Modem und erstmals auch über einen MicroSD-Kartenslot. Dadurch kann der interne Speicher des Moto G um bis zu 32 GB nachträglich ausgebaut werden.

Motorola wird das Moto G LTE mit integriertem 8-GB-Speicher ab Juli für 199 Euro in Deutschland anbieten. Das Moto G (ohne LTE) mit 8 GB wird es auch in Zukunft für 169 Euro geben. Ob Motorola in Deutschland weiterhin auch das Moto G ohne LTE mit 16-GB-Speicher verkaufen wird, ist zurzeit nicht bekannt.

Ebenfalls nicht bekannt ist, ob Motorola die gestern in Mexiko vorgestellte Moto G Ferrari Edition auch bei uns einführt. Das Moto G LTE mit Ferrari-Logo und dem Backcover aus Kevlar bietet die Ausstattung des Moto G LTE plus einen internen 16-GB-Speicher, der per MicroSD-Karte erweiterbar ist.

Stand: 16.01.2014

Motorola Moto G mit 16 GB ist da

Das Motorola Moto G mit 16 GB ist endlich aufgetaucht - seit heute listen Online-Anbieter wie Amazon, Cyberport, Notebooksbilliger und Computeruniverse die 16-GB-Version des Mittelklasse-Smartphones von Motorola als lieferbar

Motorola Moto G im Test

Bislang war lediglich das Moto G mit dem kleinen 8-GB-Speicher in Deutschland zu bekommen. Die genannten Onlinehändler verlangen für das 16-GB-Moto-Modell den von Motorola genannten UVP-Preis von 199 Euro.

Android 4.4 (Kitkat) für das Moto G verfügbar

Einen kleinen Vorteil hat die Verspätung: Für das Motorola Moto G steht seit letzter Woche das Firmware-Update auf Android 4.4 (Kitkat) bereit. Damit ist das neue Moto G mit der allerneusten Android-Software unterwegs.

Stand: 13.01.2014

Motorola Moto  G 16 GB - diese Woche verfügbar?

Ist das Motorola Moto G mit dem großen 16-GB-Speicher gegen Ende der Woche wirklich lieferbar? Amazon und Cyberport nennen inzwischen den 16. Januar (Cyberport) bzw. 17. Januar (Amazon) als Liefertermin.

Dass Amazon erstmals einen Liefertermin nennt, spricht dafür, dass sich etwas bei der Lieferfähigkeit der 16-GB-Version des Moto G tut. Bislang nannte Amazon auf seiner Webseite für das 16-GB-Version des Motorola Mittelklasse-Modell kein Lieferdatum. Cyberport veröffentlichte auf seinen Online-Seiten hingegen bereits mehrmals Liefertermine, die immer wieder verschoben wurden.

Die Google-Tochter Motorola präsentierte sein neues Mittelklasse-Modelle Moto G bereits Mitte November letzten Jahres und startete in Deutschland den Verkauf am 21. November. In Deutschland wurde zunächst nur das Moto G mit dem (nicht erweiterbaren) 8-GB-Speicher (frei verfügbar: 5 GB) ausgeliefert, während in anderen Ländern zusätzlich auch die (nicht erweiterbare) 16-GB-Version in den Handel ging.

Offiziell startete Motorola den Verkauf der 16-GB-Version in Deutschland kurz vor Weihnachten. Dennoch war diese Modellvariante im Handel bislang fast nicht zu finden. Lediglich 1und1 listete das Moto G mit dem großen Speicher als lieferbar - im Bundle mit einem 1und1-Mobilfunk-Vertrag.

Jetzt sollen erstmals Geräte ohne zusätzlichen Mobilfunkvertrag in den Verkauf kommen - zum Preis von 199 Euro. Das entspricht der Preisempfehlung von Motorola für diese Modellvariante.

Dieser Marktpreis überrascht eigentlich nicht, denn auch das Moto G mit 8 GB ist zurzeit nicht günstiger als zum empfohlenen Verkaufspreis von 169 Euro erhältlich. Eine Tendenz, die übrigens bei fast allen Google-Geräten festzustellen ist.

Stand: 07.01.2014

Motorola Moto G: Warten auf die 16-GB-Version

Offiziell hat Motorola den Verkauf des Moto G mit 16 GB Speicher kurz vor Weihnachten in Deutschland gestartet. Im Handel war im letzten Jahr jedoch kaum etwas davon zu bemerken.

Nach dem Jahreswechsel scheint das Moto G mit dem größeren internen Speicher etwas besser verfügbar zu sein. Zumindest der Mobilfunkanbieter 1und1 bietet dieses Modell der Google-Tochter Motorola im Paket mit seinen Mobilfunk-Flattarifen an.

Android 4.4 - Das bringt das Kitkat-Update

Ohne Tarif-Bundle ist die 16-GB-Version des Moto G jedoch weiterhin nicht zu bekommen. Überhaupt nennen nur wenige Anbieter konkrete Liefertermine für diese Version des Moto G.

Cyberport gab zwar kurz vor Jahreswechsel auf seinen Onlineseiten den 2. Januar 2014 als voraussichtlichen Liefertermin an, verschob aber diesen Termin mehrmals nach hinten. Zurzeit nennt Cyberport den 16. Januar als voraussichtlichen Liefertermin.

Bei Computeruniverse und Alternate ist das Moto G 16 GB ebenfalls gelistet - mit Liefertermin Januar 2014. Amazon und Notebooksbilliger.de nennen weiterhin kein Lieferdatum. Die 8 GB-Version des Moto G ist hingegen bei vielen Händlern sofort lieferbar.  

Im ersten Test hinterließ das Moto G einen guten Eindruck. Empfehlenswert ist die Version mit 16 GB Speicher, da sich der Speicher des Moto G nicht per Speicherkarte erweitern lässt.

Stand: 20.12.2013

Motorola Moto G mit 16 GB unterwegs

Motorola Moto G gibt es in Deutschland jetzt auch in der 16-GB-Version, Motorola hat zumindest offiziell mit der Auslieferung an die Händler begonnen. Bis heute Vormittag war das Moto G mit 16 GB jedoch bei keinem Onlinehändlern als lieferbar gelistet. Bei Amazon beispielsweise kam lediglich der Hinweis "noch nicht verfügbar".

Bislang ist nur die 8-GB-Version des Moto G lieferbar. Da das neue Motorola Mitteklasse-Modell mit dem 4,5 Zoll-Display keine Schnittstelle für eine Speicherkarte besitzt, ist die 199 Euro teurere 16-GB-Version für alle interessant, die ausreichend Platz für Apps, Bilder, Musik und Videos auf ihrem Smartphone benötigen.

Top 10: Smartphones bis 200 Euro

In den USA hat die Google-Tochter Motorola inzwischen mit dem Update auf Android 4.4.2 für das Moto G begonnen. Das Moto G wird bislang mit Android 4.3 ausgeliefert. Das 4.4-Update wurde für Januar 2014 jedoch angekündigt.

Android 4.4.2 erlaubt erstmals das Drucken von E-Mails und Fotos direkt vom Smartphnoe aus. Zudem wurden die Status- und Navigationsleisten neu gestaltet, die Kamera und die Bildergalerie optimiert und das Energiemanagement und die Sicherheitsfunktionen verbessert. Optimiert wurde auch die Kamera und die Bildergalerie.

Stand: 28.11.2013

Motorola Moto G - nur 8 GB-Version lieferbar

Während das Nexus 5 weiterhin kaum lieferbar ist, sieht die Lieferbarkeit des kleinen Google-Phone Motorola Moto G schon besser aus - das gilt zumindest für die 8-GB-Version. Amazon und Mediamarkt listen diese Moto G-Variante auf ihren Onlineseiten als sofort lieferbar auf und zwar für 169 Euro (Amazon) bzw. 170 Euro (Mediamarkt).

Das Motorola Moto G mit dem größeren (ebenfalls nicht per Speicherkarte erweiterbaren) 16 GB ist zurzeit in Deutschland (noch) nicht zu bekommen. Wie Motorola connet.de auf Nachfrage mitteilte, wird das Moto G mit 16 GB ab Mitte Dezember in Deutschland erhältlich sein.

Amazon gehört zurzeit den wenigen Anbietern bei dem das Moto G mit 16 GB (zum Preis von 199 Euro) heute vorbestellbar ist.

Stand: 21.11.2013

Motorola Moto G seit heute im Handel

Das brandneue Moto G von der Google-Tochter Motorola bietet viel Smartphone für vergleichsweise wenig Geld. Für 169 Euro (8 GB-Version) bzw. 199 Euro (16 GB-Version) gibt es einen 1,2 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor, ein 4,5-Zoll-Display mit 1280 x 720 Pixel Auflösung, eine 5-Megapixel-Kamera plus eine immer sehr aktuelle Android-Software (zurzeit Android 4.3, ab Januar Android 4.4).

Im Onlinehandel ist das Moto G seit heute lieferbar - jedoch nur die 8-GB-Version. Und nur wenige Händlern können sofort liefern. Zurzeit listen lediglich Amazon, Media Markt und Saturn das Moto G 8 GB als sofort verfügbar - zum Preis von 170 Euro.

Die empfehlenswerte Version mit dem größeren 16-GB-Speicher ist bislang noch nicht im deutschen Handel verfügbar.

Wir haben uns Moto G genauer angeschaut und stellen es im folgenden Hands-on-Video vor:

Stand: 13.11.2013

Motorola startet Moto G

Motorola hat heute in Sao Paulo und London sein Mittelklasse-Phone Moto G vorgestellt. Das Moto G bietet für wenig Geld ein großes 720p-Display, eine gute Basis-Ausstattung sowie das recht neue Android 4.3 als Betriebssystem.

Der 4,5 Zoll-Bildschirm des Moto G stellt mit seinen 1280 x 720 Pixel eine recht ordentliche Detailschärfe sicher. Sein mit 1,2 GHz getakteter Snapdragon 400 Quad-Core-Prozessor verfügt über ausreichend Power. Das Moto G wird mit 1 GB RAM und 8 GB bzw. 16 GB Flashspeicher ausgeliefert, wobei der integrierte Speicher nicht per Speicherkarte erweitert werden kann.

Das Motorola Moto G im ersten Test

Interessanterweise setzt das Moto G voll auf Android (Vanilla-Android) ohne zusätzliche Oberfläche. Lediglich einige Zusatz-Apps (wie etwa Motorola Migrate) ergänzen Android. Das soll die Leistung des Smartphones verbessern und seine Akkulaufzeit erhöhen. Praktischer Nebeneffekt: Das Moto G bekommt sehr schnell die allerneusten Android-Updates. Zwar wird das Moto G zunächst mit Android 4.3 ausgeliefert, doch bereits im Janur 2014 soll Android 4.4 folgen.

Auf Mittelklasse-Niveau ist die Kamera auf der Rückseite. Sie verfügt über 5-Megapixel-Aufnahmechip und einen LED-Blitz. Eine spezielle Kamera-App soll die Bedienung vereinfachen. Eine Dual-SIM-Version wird es auch geben - bislang unklar ist, ob auch in Deutschland. Motorola startet den Verkauf des Moto G am 21. November in Deutschland. Die 8 GB-Version kostet 169 Euro, die 16-GB-Version gibt es für 199 Euro.

Motorola wird passend zum Moto G auch austauschbare farbige Rückseiten (in Gelb, Hellblau, Dunkelblau und Rot) sowie farbige Flipshells in Gelb, Hellblau, Dunkelblau, Pink, Rot, Schwarz und Weiß anbieten.

Stand: 11.11.2013

Motorola Moto G wird 170 Euro kosten

Am Mittwoch stellt Motorola sein neues Mittelklasse-Phone Moto G vor - bei Phone House ist die Motorola-Neuheit bereits heute gelistet - inklusive der meisten Ausstattungsmerkmale und seinem Verkaufspreis.

Das 143 Gramm schwere Smartphone verfügt über einen 1,2 Ghz getakteten Quad-Core-Prozessor, ein recht scharfes 4,5 Zoll Display (Auflösung: 1280 x 720 Pixel) sowie 8 GB Flashspeicher.

Als Betriebssystem kommt das recht neue Android 4.3 zum Einsatz. Wobei vermutlich ein reines Android-Betriebssystem ohne eine zusätzliche Motorola-Oberfläche (Stock Android) zum Einsatz kommt - was seine Offenheit für zukünftige Android-Updates deutlich verbessert.

Der Clou beim Moto G ist sein Preis: Das 4,5 Zoll-Smartphone kostet bei Phone House nur 170 Euro. Wie Phone House auf seiner Webseite betont, bietet das Moto G zudem Möglichkeiten zur Individualisierung, etwa über verschiedene Farbkombinationen.

Stand: 05.11.2013

Motorola kündigt Moto G an

Das Motorola Moto G ist ein einfach ausgestattetes Mittelklasse-Smartphone mit einem  4,5 Zoll Display. Der Bildschirm bietet eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel. Ein einfacher 1,2 GHz getakteter Quad-Core-Prozessor (vermutlich ein Snapdragon 200) übernimmt den Antrieb, meldet GSMArena.com.

8 GB interner Speicher sowie eine 5-Megapixel-Kamera sollen im Moto G ebenfalls eingebaut sein. Obwohl das Moto G einen ähnlich großen Bildschirm wie das Moto X bietet, kann es mit seiner übrigen Ausstattung  nicht mit dem neuen Flaggschiff Moto X mithalten.

Motorola Moto X   

Vermutlich kommt bei Moto G noch Android 4.3 und nicht Android 4.4 (Kitkat) zum Einsatz. Interessant wird das Moto G vor allem durch seinen Preis: Laut GSMArena soll es in Großbritannien umgerechnet 160 Euro kosten. Da die jetzt aufgetauchte Einladung auch in deutscher Sprache formuliert ist, ist ein Marktstart des Moto G in Deutschland recht wahrscheinlich.

Motorola Moto G Hands-On

Quelle: connect
8:02 min
Motorola Moto G

© Motorola

Motorola Moto G: Die 8-GB-Version gibt's schon für 169 Euro (UVP).

Motorola Moto G, Phone House

© Screenshot

Motorola Moto G: Bald bei Phone House für 170 Euro

Mehr zum Thema

LG Optimus G
LTE-Smartphone

Das LTE-Smartphone Optimus G bietet einen Quadcore-Prozessor, Android 4.1 und ein 4,7-Zoll-Display. Der Marktstart in Deutschland ist weiter offen.
LG Optimus F-Serie
MWC 2013

Das LG Optimus F5 und das Optimus F7 sind LTE-Smartphones aus dem mittleren Preissegment mit Dual-Core-Prozessor, großem Akku und Android 4.1.2…
Huawei Ascend P2
MWC 2013

Das Huawei Ascend P2 bringt im Sommer für rund 450 Euro LTE und Quad-Core-Prozessorleistung in die obere Mittelklasse.
ZTE Grand Memo II LTE
Phablet-Neuheit

Die MWC-Neuheit von ZTE hat ein 6-Zoll-Display, einen Snapdragon 400-Prozessor, Android 4.4 (Kitkat) und eine 13-Megapixel-Kamera. Das 7,2 mm dünne…
Das LG F70 auf dem MWC 2014
4G-Neuheit von LG

Mit dem LG F70, das auf dem MWC in Barcelona vorgestellt wurde, macht sich LG Electronics fit für 4G. Das LTE Smartphone richtet sich an Einsteiger…
Alle Testberichte
T+A Pulsar ST20
Standlautsprecher
Die Pulsar ST20 orientiert mit exklusiven Chassis, Klavierlack und Klang der absoluten Spitzenklasse an deutlich teureren Boxen.
HP Spectre x2 und HP Elite x2
Detachables
HPs Antwort auf das neue Microsoft Surface heißt x2. Und das gibt es gleich zweimal: als Business- und als Consumer-Variante.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.