Projekt "Oculix"

Netflix experimentiert mit Oculus Rift

Neftlix hält in regelmäßigen Abständen sogenannte Hack Days ab. Diesen Sommer gab es einige spannende Projekte, die vorgestellt wurden. Unter anderem auch eine Bedienoberfläche für die VR-Brille Oculus Rift.

Netflix brint Oculus Rift Support

© Netflix

Netflix brint Oculus Rift Support

Der Neflix Hack Day ist ein Tag für die Mitarbeiter des Unternehmens, um sich einmal richtig auszutoben. Am Hack Day können eigene Projekte verfolgt und umgesetzt werden, die nach einer Dauer von nur 24 Stunden fertiggestellt und dann vorgestellt werden müssen. Dabei geht es in erster Line um den Spaß, solche Projekte in die Tat umzusetzen, weniger um das Projekt selbst.

Deshalb sei gesagt, dass Hack-Day-Konzepte nicht zwingend in das endgültige Produkt übernommen werden. Es ist aber auch nicht ausgeschlossen. Gerade Ideen wie die Implementierung der VR Brille Oculus Rift scheint ein Kandidat zu sein, den man möglicherweise einmal im Produktkatalog von Netflix sehen könnte.

Am Ende jedes Netflix Hack Days werden alle Projekt vorgestellt und vom Publikum ein Gewinner gewählt. Diesen Sommer hat das Projekt Oculix von den Mitarbeitern Ian McKay, Steve McGuire, Rachel Nordman, Kris Range, Alex Bustin und M. Frank Emanuel gewonnen.

Oculix ist Netflix mit der Oculus Rift. Dabei kann der Nutzer die Netflix-Bibliothek durchstöbern, indem er sich in ihr umsieht. Er steht sozusagen mitten drin und braucht sich nur umdrehen. Auch die Gestensteuerung Motion Leap wird unterstützt, damit kann der Nutzer die Programmangebote nach oben und unten schieben und eines der Angebote auswählen.

Hat sich der Benutzer für einen Film oder eine Serie entschieden, macht es den Eindruck als würde er in einen virtuellen Kinosaal mit Leinwand und Wänden verfrachtet werden, in dem er sich ebenfalls umsehen kann.

Viele Informationen zu Oculix gibt es bis jetzt nicht, wie gesagt, es ist nicht sicher, ob das Projekt jemals veröffentlicht wird. Allerdings macht der Oculix Prototyp den Eindruck, als könnte er für eine Integration in das bestehende Netflix-Programm gut geeignet sein.

Von Nerdflix bis Netflix Mini

Weitere Highlights des Netflix Hack Days waren die Integration von Phillips intelligenten Glühbirnen, die mit der Farbe des Netflix-Menüs oder Programms die eigene Farbe anpassen. Damit soll ein räumlicheres Gefühl beim Filmgenuss aufkommen.

Außerdem gab es eine Nerdflix-Version. Also Netflix mit nicht mehr als schönen, grünen, oldschool Textbefehlen. Keine Maus, kein Menü. Wer eine Eingabe machen will, muss einen Befehl tippen. Ganz im Stil früherer Computer-Jahre.

Doch auch etwas praxisnähere Projekte wurden gezeigt, wie zum Beispiel ein Chrome Plug-In mit dem Namen Netflix Mini. Dabei handelt es sich um eine Art HUD, welches den Film oder Serie in einem Mini-Fenster immer im Vordergrund über Chrome hält. So kann man gleichzeitig arbeiten und die Lieblingsserie genießen.

Oculix - Netflix Hack Day - August 2014

Quelle: NetflixOpenSource
0:39 min

Mehr zu: Netflix

Mehr zum Thema

Google Chromecast Deutschland kaufen
Google Chromecast

Google rollt ein Update für Chromecast aus. Die neue Software-Version verbessert die Lautstärkeregelung des TV-Sticks.
Amazon Fire TV
Streaming Box

In Branchenkreisen wird spekuliert, dass Amazon Anfang April eine Set-Top-Box mit Android-Betriebssystem auf den Markt bringt. Was macht die…
Der Streaming-Dienst Amazon Prime Music wird nun in den USA angeboten.
Streaming-Dienst

Die Gerüchte zum Streaming-Dienst Amazon Prime Music haben sich bestätigt. Nach dem Start von Amazon Prime Instant Video bietet Amazon in den USA…
Sky Snap - deutliche Preissenkung
Reaktion auf Netflix?

Sky hat die Preise für seine Online-Videothek Snap drastisch reduziert. Dies ist möglicherweise eine Reaktion auf den bevorstehenden Marktstart von…
Apple iTunes: Logo
Musik-Steaming

Apple hatte für drei Milliarden US-Dollar Beats übernommen und setzt künftig wohl verstärkt auf das Streaming-Geschäft. Beats soll in iTunes…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.