Neue AV-Boliden von Denon

Die neuen AV-Schlachtschiffe von Denon sind nun erhältlich. Der ambitionierte Heimkino-Fan kann wählen zwischen dem A/V-Vollverstärker AVC-A1HD und der Multi-Kanal-Kombination aus Vor-Verstärker AVP-A1HD und 10-Kanal-Endstufe POA-A1HD.

image.jpg

© Archiv

Die neuen AV-Schlachtschiffe von Denon sind nun erhältlich. Der ambitionierte Heimkino-Fan kann wählen zwischen dem A/V-Vollverstärker AVC-A1HD und der Multi-Kanal-Kombination aus Vor-Verstärker AVP-A1HD und 10-Kanal-Endstufe POA-A1HD. Technisch sind beide Varianten vom Feinsten und zählen Videoprozessoren von Realta, zahlreiche HDMI-Anschlüsse in der Spezifikation 1.3 und alle Decoder für die neuen brillianten Tonformate Dolby True HD und DTS HD-Master zur langen Ausstattungsliste.

Elf Jahre nach der letzten legendären Mehrkanal-Kombi bietet Denon nun einen neue Referenz-Serie. Die Multi-Kanal-Vorstufe AVP-A1HD ist ab März für rund 7000 Euro erhältlich. Mit an Board: ein ausgeklügeltes Audyssey MultEQ-XT Einmesssystem mit Optimierung an bis zu 8 verschiedenen Hörpositionen, sechs HDMI-Eingänge in der neuesten 1.3-Spezifikation sowie eine Armada an hochwertigen D/A-Wandlern. Die gesamte Vorstufe ist diskret aufgebaut und kann 9.3 Kanäle verwalten - also auch drei Subwoofer getrennt versorgen und per Bassmanagement verwalten. Dazu können bis zu vier Zonen beschallt werden und dank umfangreicher Netzwerkausstattung auch digitale Musik vom iPod bis zur Festplatte im Arbeitszimmer als Quelle dienen.

Die passende 60 Kilogramm schwere THX Ultra2-zertifizierte 10-Kanal-Endstufe bietet jedem Kanal ein eigenes Board und getrennte Stromversorgung. Die völlig frei zuweisbaren Endstufen-Kanäle lassen auch Bi-Amping von bis zu fünf Lautsprecher zu. Dafür muss der interessierte Kunde um die 7000 Euro passend haben.

Der Vollverstärker AVC-A1HD kompletiert die neue A1-Reihe. Mit Realta-Videoprozessor, diskret aufgebauten Signalwegen, üppiger Vielfalt an analogen und digitalen Eingängen (darunter sechs HDMI-1.3), Audyssey-Einmessung und allen nötigen Tonformaten an Bord steht er seinen Mehrkanal-Kollegen in nichts nach. Auch in Sachen Multiroom-Nutzung und Netzwerk läßt sich der AVC-A1HD nicht lumpen und beschallt bis zu vier Zonen auch gerne mit Musik von iPod & Co. Auch beherbergt er einen 9.3 Vorverstärker-Ausgang. Für rund 6000 Euro ab Februar im Handel.

Demnächst auch im AUDIO-Test. Weitere Informationen unter www.denon.de

Mehr zum Thema

Denon AVR-4311
Heimkino

Der Audio-Spezialist Denon stellte am Dienstag mit dem AVR-4311 einen neuen 9-Kanal-Receiver der gehobenen Preisklasse vor. Denon-eigene Technologien…
Denon Blu-ray-Player DBP-2012 UD
stereoplay High End Guide

Neben iPad-App zur steuerung der AV-Geräte, sind viele Neuheiten der Japaner in München zu bestaunen. So werden der neue Denon Blu-ray Player und…
Denon AVR-X 2000
X-Serie

Mit drei neuen AV-Receiver-Modellen startet Denon die neue X-Serie. Die Geräte sind 3D-fähig und besitzen Audyssey-Technologie zur Klanganpassung.
Denon AVR-X 2000
High End 2013

Neben seinen neuen X-Modellen will Denon auf der High End auch klassische Stereo-Komponenten und Referenzgeräte präsentieren.
Denon AVR-X4000
AV-Receiver

Vor kurzem hat Denon die Einstiegs- und Midrange-Modelle der X-Serie vorgestellt. Jetzt komplettieren die zwei Flaggschiffe AVR-X4000 und AVR-X3000…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.