US-Marktzahlen

Nielsen Marktforschung: Android überholt iPhone, BlackBerry weiterhin vorne

Das amerikanische Marktforschungsunternehmen Nielsen hat die Entwicklung der verschiedenen Smartphone-Betriebssysteme analysiert. In einer Statistik überholt Android das iPhone OS.

Ranking

© connect

RIM BlackBerry, Apple iPhone, Android - auf dem Siegertreppchen.

Nielsen untersucht regelmäßig den US-Amerikanischen Markt auf verschiedene Faktoren. In der aktuellen Statistik wird die Verbreitung von Smartphones generell untersucht, dann welches Betriebssystem allgemein und in den letzten 6 Monaten dominierte.

Smartphones machen auf dem amerikanischen Markt inzwischen 25 Prozent aller Geräte aus. Im Vergleich zum gleichen Betrachtungszeitraum (2. Quartal) des Vorjahres ist das ein Plus von 9 Prozent.

Betrachtet man alle aktuellen Mobilfunknutzer in den USA, nutzen 35 Prozent ein BlackBerry von RIM, 28 Prozent ein Gerät mit iOS - also das iPhone - und 15 Prozent ein Windows-Mobile-Smartphone. Bei diesen Zahlen liegen Android-Smartphones mit 13 Prozent auf Platz 4, gefolgt von Geräten mit Palm OS, Symbian und Linux - allesamt um 3 Prozent.

Wenn man sich die Zahlen der Menschen ansieht, die in den letzten 6 Monaten ein Smartphone gekauft haben, kann Android mit 27 Prozent Anteil das iOS (23 Prozent) überflügeln. BlackBerry liegt mit 33 Prozent immer noch auf Platz 1. Windows Mobile Smartphones nehmen kontinuierlich ab und liegen in dieser Statistik bei 11 Prozent.

Eine letzte Statistik ist ebenfalls höchst interessant. Sie gibt Aufschluss darüber, welches Smartphone-Betriebssystem sich auf dem nächsten Smartphone, das die Benutzer kaufen, befinden soll. 71 Prozent der Android-Nutzer wollen bei Android bleiben, 21 Prozent davon wollen ein iPhone, 3 Prozent ein BlackBerry, 5 Prozent ein anderes. Von den iPhone-Nutzern bleiben 89 Prozent beim iPhone. Nur 6 Prozent wollen auf Android wechseln, 2 Prozent auf BlackBerry, 3 Prozent auf andere. Als wechselfreudig dürfen nach dieser Statistik die BlackBerry-User gelten. Davon wollen nämlich 21 Prozent auf Android und sogar 29 Prozent auf ein iPhone wechseln. Nur 42 Prozent wollen ihrem BlackBerry treu bleiben. 7 Prozent wollen ein ganz anderes Smartphone-Betriebssystem.

Im kommenden Quartal darf man vermutlich nochmal etwas Dynamik in diesen Zahlen erwarten. Die iPhone 4-Anfangsverkäufe sind in den aktuell vorliegenden Zahlen noch nicht vollständig erfasst. Und RIM will voraussichtlich heute neue Geräte vorstellen. Es bleibt spannend.

Mehr zum Thema

Nokia HERE Android
Karten- und Navi-App

Nokia stellt sich als Unternehmen neu auf und plant den Verkauf des Karten- und Navigationsdienstes. Übernimmt Apple Nokia Here?
Android
Google I/O

Die Vorstellung von Android M wird auf der Entwicklerkonferenz Google I/O 2015 erwartet. Wird es Fingerabdruck-Sensoren unterstützen?
iPhone 6 & iPhone 6 Plus
iOS 8.4

Vodafone hat das iPhone 6 und iPhone 6 Plus für Voice over LTE freigeschaltet. Voraussetzung ist iOS 8.4. Die LTE-Telefonie ist seit März im…
Lumia 830
Lumia Smartphones

Bislang gibt es nur Gerüchte wann Microsoft sein mobiles Betriebssystem Windows 10 Mobile starten wird. Ein Microsoft-Manager nennt jetzt November…
Microsoft Lumia
Windows 10 Mobile

Windows 10 Mobile kommt vermutlich erst im November. Jetzt veröffentlichte Microsoft eine Liste, welche Lumia-Modelle zuerst das Update bekommen.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.