MWC 2017

Nokia ist zurück: Das sind die neuen Android-Smartphones

Auf dem Mobile World Congress hat Nokia zusammen mit der neuen Herstellerfirma HMD drei Android-Smartphones angekündigt, die die Rückkehr der Traditionsmarke in den Smartphone-Markt einläuten. Die Produkte und die Strategie der Finnen sind wenig spektakulär – und genau deswegen auch erfolgversprechend.

Nokia 6, Nokia 5 und Nokia 3

© Nokia

Nokia 6, Nokia 5 und Nokia 3

Wer erwartet hatte, dass Nokia seine Rückkehr mit einem großen Paukenschlag zelebriert, wurde enttäuscht: Die neuen Nokia-Smartphones sind allesamt im Einsteiger- und Mittelklasse-Segment angesiedelt. Hier der Kurzüberblick:

  • Nokia 6?: 5,5-Zoll Display mit Full-HD-Auflösung, Qualcomm Snapdragon 430 mit 3 GB RAM, 32 GB Speicherplatz, Preis: 229 Euro
  • Nokia 5?: 5,2-Zoll-Display mit HD-Auflösung, Qualcomm Snapdragon 430 mit 2 GB RAM, 16 GB Speicher, Preis: 189 Euro
  • Nokia 3?: 5-Zoll-Display mit HD-Auflösung, Mediatek 6737 mit 2 GB RAM, 16 GB Speicher, Preis: 139 Euro

Aus technischer Perspektive schnürt Nokia hier attraktive Pakete. Aber das ist noch nicht alles. Die Smartphones kommen außerdem mit Software-Features, die aufhorchen lassen. Zum einen verspricht Nokia für alle seine Produkte monatliche Sicherheits-Updates und bietet damit ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Uns ist jedenfalls kein Smartphone zu einem Preispunkt von 139 Euro mit einem solchen Software-Support bekannt. Zum anderen setzen die Finnen auf die neueste Android-Version 7.1 (nur das Nokia 3 kommt mit Android 7.0), zusammen mit dem Google Assistant, den man bisher nur von den teuren Pixel-Smartphones? kennt. Auch das Design ist bemerkenswert: Das Nokia 5 steckt in einem handschmeichlerisch gerundeten Aluminium-Unibody, der beim ersten Ausprobieren eine sehr gute Haptik vermittelte - und das bei einem Preispunkt von 189 Euro.

Das Nokia 6 ist ein alter Bekannter. Es wird seit Ende 2016 bereits in China verkauft?, auf dem MWC wurde „nur“ die globale Verfügbarkeit angekündigt. Wann das Smartphone in Deutschland erhältlich sein wird, ist offen. Auf dem MWC hat Nokia lediglich erklärt, dass alle drei Geräte im zweiten Quartal 2017 weltweit verfügbar sein werden. Den Ansatz, langsam von unten in den Markt einzusteigen, statt mit einem teuren Highend-Flaggschiff für einen kurzfristigen Medienhype zu sorgen, halten wir nicht nur für erfolgversprechend, er ist auch ein Ausdruck dafür, dass hier ein erfahrenes Management eine langfristige Strategie umsetzt.

HMD: Der neue Nokia-Hersteller

Die Smartphones werden von dem finnischen Startup HMD konzipiert und vertrieben, der chinesische Auftragsfertiger Foxconn übernimmt die Produktion. Wer hinter HMD steht, wird klar wenn man sich die Biografie ihres CEO Arto Nummela anschaut: Der Finne war von 2009 bis 2014 bei Nokia beschäftigt und wechselte im Zuge der Übernahme zu Microsoft, um dann 2016 bei HMD einzusteigen. Wie eng die Bande zwischen den beiden Unternehmen sind, machte auch Nokia-CEO Rajeev Suri auf der Pressekonferenz deutlich. Man wisse um die Bedeutung der Marke und habe die Smartphone-Markenrechte nicht einfach leichtfertig an irgendein Unternehmen abgegeben, erklärte er nicht ohne Pathos. HMD hat seinen Sitz in Espoo, direkt neben der Nokia-Firmenzentrale. 

Lesetipp: Nokia 3310: Handy-Klassiker neu aufgelegt - inklusive Snake??

HMD mag zwar besitzrechtlich nicht zu Nokia gehören, ist aber der finnische Versuch, mit Nokia-Tugenden in den Smartphone-Markt zurückzukehren. Dazu gehört auch eine gehörige Prise von schwarzem Humor: Bevor Nummela die neuen Smartphones ankündigte, intonierte ein Chor von vier Frauen am Rand der Bühne Mozarts Halleluja. Wir sind uns sicher, dass man von beiden Unternehmen 2017 noch öfter hören wird, wenn es um Smartphones geht.

Mehr lesen

MWC 2017 Smartphone Neuheiten
Galerie
Galerie

Vom LG G6 bis zum Huawei P10: Wir haben in dieser Galerie für Sie alle Smartphone-Neuheiten des Mobile World Congress 2017 in Barcelona gesammelt.

News: Nokia 3310 kehrt zurück

Quelle: Bildmaterial: Nokia Mobile
Alle Infos zur Neuauflage des Nokia-Klassikers 3310. (Quelle Bildmaterial: Nokia Mobile)

Mehr zum Thema

Nokia 6 - Neuheiten MWC 2017
Mobile World Congress 2017

Der Auftritt von Nokia auf dem MWC wird mit Spannung erwartet. Nun gibt es neue Gerüchte zu Nokia 3, 5 und 6 - und einer Neuauflage des Nokia 3310.
Nokia 6
Mobile World Congress 2017

Für 229 Euro bringt das Nokia 6 vom hellen, großen Display bis hin zu regelmäßigen Software-Updates alles mit, was ein ordentliches…
Nokia 5
Mobile World Congress 2017

Das Nokia 5 ist ein Android-Smartphone mit 5,2-Zoll-Display und hochwertigem Aluminium-Gehäuse für unter 200 Euro.
Nokia 3
Mobile World Congress 2017

Zum Kampfpreis von 139 Euro liefert Nokia ab dem zweiten Quartal 2017 das neue Nokia 3 mit Aluminium-Gehäuse, Android 7.0 und Update-Versprechen.
Nokia 9 Leak
Smartphone-Gerüchte

Ein neuer Bericht zum Nokia 9 bestätigt Details des Flaggschiffs. Es ist mit Dual-Kamera, 5,3-Zoll-Display und Snapdragon 835 ausgerüstet.
Alle Testberichte
Toyota C-HR
Navigation und Infotainment
Mit dem C-HR bringt Toyota ein cool designtes Crossover-Modell auf den Markt. Wir haben das Auto samt Navigations- und Infotainment-System getestet.
Dual CS-550
Plattenspieler
Mit dem CS 550 vertreibt der Traditionshersteller Dual einen soliden Plattenspieler. Wie er klingt, lesen Sie im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.