Nokia-Handys

Nokia: Aus für Serie-40-Nachfolger Meltemi

Nach Medienberichten stellt Nokia die Entwicklung des Handy-Betriebssystems Meltemi ein. Meltemi war als Zukunftslösung für kommende Feature-Phones und als Nachfolger für das Serie 40-Betriebssystem gedacht.

Nokia Asha 311

© Nokia

Nokia Asha 311 vorgestellt

Wie die Nachrichtenagentur Reuters meldet, will Nokia die Entwicklung des auf Linux basierenden Betriebssystems einstellen. Das unter dem Codenamen Meltemi entwickelte Betriebssystem sollte das bisherige Betriebssystem Serie 40 ablösen, das in Nokia-Mobiltelefonen wie etwa der Asha-Serie eingesetzt wird, die unterhalb von Smartphones angesiedelt sind.

Ohne die neue Plattform besteht nach Einschätzung von Analysten die Gefahr, dass Nokia Marktanteile in der Klasse der 100 bis 200 Dollar teuren Feature-Phones verliert, wie die Financial Times Deutschland heute meldet. Nokia hält in diesem Marktsegment einen Weltmarktanteil von über 20 Prozent

Weitere Informationen

Nokia Asha: Vier neue Einfach-Handys mit Symbian

Nokia: Asha 306 und 311 vorgestellt

Mehr zum Thema

Prepaid-Handys
Prepaid-Pakete

Ab 10 Euro: connect zeigt Ihnen Prepaid-Bundles aus Handy und Tarif, die einen günstigen Einstieg in den Handymarkt ermöglichen.
Nokia 515
Handy-Neuheit

Nokia bringt mit dem 515 ein Edelhandy im Alugehäuse in den Handel. Das klassische Mobiltelefon mit 2,4-Zoll-Display wird 149 Euro kosten.
Nokia Lumia 1520
Nokia-Neuheiten

Nokia zeigte heute in Abu Dhabi zwei neue Lumia-Smartphones, sein erstes 10-Zoll-Tablet Lumia 2520 sowie einige Asha-Handys. Alle Infos zum…
Microsoft Nokia 215
Smartphone zum Schleuderpreis

Microsoft hat das Nokia 215 vorgestellt. Es bietet einfache Specs, Dual-SIM-Support und kommt zu einem Preis von gerade einmal 39 Euro auf den Markt.