Traditionsmarke vor Neustart

Nokia: Rückkehr mit Android-Smartphones

Nokia hat seine Rückkehr bei Smartphones und Tablets angekündigt. Die Produktion der Geräte soll Foxconn übernehmen, deren Tochterfirma gerade den Feature-Phone-Bereich mitsamt dem Markennamen Nokia von Microsoft gekauft hat.

Nokia

© Nokia

Nokia

Nokia ist wieder da. Zumindest der Name Nokia tauchte heute in gleich zwei getrennten Unternehmensankündigungen auf und lässt eine baldige Rückkehr der Kultmarke bei Smartphones, Handys und Tablets erwarten.

Nokia kündigt Rückkehr an

Nokia gab heute offiziell bekannt, dass das Unternehmen wieder in den Smartphone- und Tablet-Markt zurückkehren wird. Die Finnen haben eine Vereinbarung mit der neu gegründeten finnischen Firma HMD unterschrieben, die in den nächsten zehn Jahren Nokia Smartphones, Feature-Phones und Tablets entwickeln und vertreiben soll. Nokia wird einen Sitz im Verwaltungsrat von HMD übernehmen, sich aber finanziell nicht direkt an HMD beteiligen.

HMD übernimmt Entwicklung und Vertrieb

Einen genauen Termin, wann die ersten mobilen Endgeräte der Marke Nokia auf den Markt kommen, nannte das Unternehmen nicht. In einer Pressemitteilung kündigt Nokia jedoch bereits eine breite Palette an Smartphones, Feature-Phones und Tablets an. Nokia verriet jedoch, dass die neuen Smartphones und Tablets Android als Betriebssystem verwenden werden. Zudem betonen die Finnen, dass die Entwicklung und der Vertrieb von Feature-Phones auch in Zukunft fortgesetzt werden soll.

Außerdem kündigte Nokia die Übernahme von Nokia-Lizenzrechten an, die zurzeit noch bei Microsoft liegen. Zukünftig soll HMD der einzige Lizenznehmer für Handys, Smartphones und Tablets mit dem Markennamen Nokia sein.

Microsoft verkauft Feature-Phone Sparte an Foxconn-Tochter

Fast zeitgleich kündigte Microsoft den Verkauf seines Feature-Phone-Geschäftsbereichs für 350 Millionen US-Dollar an FIH Mobile Limited (FIH) an. Die Tochtergesellschaft von Foxconn übernimmt alle Teile dieses Microsoft-Bereiches inklusive Herstellung, Verkauf und Vertrieb, sowie der Markenrechte an Nokia.

Wie Nokia mitteilte, haben Nokia und HMD bereits eine Kooperations-Vereinbarung mit FIH unterzeichnet, um den Aufbau eines weltweiten Vertriebs von Mobiltelefonen und Tablets mit Nokia-Branding zu gewährleisten.    

HMD und FIH kooperieren

Diese Vereinbarung gibt HMD die operative Kontrolle über Vertrieb und Markting von Handys, Smartphones und Tablets mit dem Nokia-Branding. Die Produktion der neuen Nokia-Modelle wird Foxconn übernehmen.

Mehr zum Thema

Nokia Lumia 930
Smartphone-Rebranding

Microsoft Lumia statt Nokia Lumia: Die Smartphones der Lumia-Reihe sollen mit einem neuen Namen in den Handel kommen.
Nokia 6
Mobile World Congress 2017

Für 229 Euro bringt das Nokia 6 vom hellen, großen Display bis hin zu regelmäßigen Software-Updates alles mit, was ein ordentliches…
Nokia 5
Mobile World Congress 2017

Das Nokia 5 ist ein Android-Smartphone mit 5,2-Zoll-Display und hochwertigem Aluminium-Gehäuse für unter 200 Euro.
Nokia 3
Mobile World Congress 2017

Zum Kampfpreis von 139 Euro liefert Nokia ab dem zweiten Quartal 2017 das neue Nokia 3 mit Aluminium-Gehäuse, Android 7.0 und Update-Versprechen.
Nokia 6, Nokia 5 und Nokia 3
MWC 2017

Auf dem MWC 2017 hat Nokia drei Android-Smartphones angekündigt. Die Produkte und die Strategie sind wenig spektakulär – und genau deswegen…
Alle Testberichte
Toyota C-HR
Navigation und Infotainment
Mit dem C-HR bringt Toyota ein cool designtes Crossover-Modell auf den Markt. Wir haben das Auto samt Navigations- und Infotainment-System getestet.
Dual CS-550
Plattenspieler
Mit dem CS 550 vertreibt der Traditionshersteller Dual einen soliden Plattenspieler. Wie er klingt, lesen Sie im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.